Aktion: Blogger schenken Lesefreude!

cropped-Blogger_Lesefreude_2014_Banner-1024x337

Ihr Lieben!

Ihr habt sogar meine total unformatierte Meldung, dass sich die Aktion bei mir leider ein wenig verschieben wird, kommentiert und mir eure Besserungswünsche gesendet. Darüber habe ich mich wirklich so sehr gefreut, dass ich mir gleich mein Notebook + Internetstick ins Krankenhaus habe kommen lassen um den Beitrag schnell nachzureichen!

Und da bin ich also! Live aus dem Krankenhaus sozusagen. Deswegen fällt dieser Beitrag auch eher kurz aus, aber ihr verzeiht es mir sicherlich gerne, wenn ich seht, was ihr gewinnen könnt!

Die Gewinne

Sechs tolle Bücher habe ich für euch ausgewählt, von denen ich drei hier auf meinem Blog und drei auf meiner dazugehörigen Facebook-Seite verlosen werde.

Hier gibt es folgende drei Bücher zu gewinnen:

Selection von Kiera Cass
Irondead – Der zehnte Kreis von Wolfgang Hohlbein
Ich und die Menschen von Matt Haig

selection irondead ichunddiemenschen

Außerdem hat mir der Suhrkamp Verlag freundlicherweise folgendes Buch für diese Aktion zur Verfügung gestellt, welches hier ebenfalls verlost wird:

Der Sommer der toten Puppen von Antonio Hill

sommerdertotenpuppen

Vielen Dank dafür an den Suhrkamp Verlag!

Damit habt ihr die Chance auf eines von vier tollen Büchern. Schaut doch auch nochmal auf meine Facebook-Seite, dort könnt ihr ebenfalls noch eines von drei tollen Büchern gewinnen!


Teilnahme

Teilnehmen kann jeder indem er diesen Beitrag kommentiert und mir sagt, welches der zu verlosenden Bücher er am liebsten hätte. Teilnehmen könnt ihr eine Woche lang bis Mittwoch, den 30. April 2014 um 20 Uhr. Die Auslosung erfolgt möglichst noch am selben Abend, aber seid mir da bitte nicht böse, wenn ich mich da auch etwas verspäte, falls ich dann immer noch im Krankenhaus liegen sollte. Die Teilnehmer erklären sich einverstanden namentlich auf meinem Blog und meiner Facebook-Seite genannt zu werden und senden mir im Gewinnfall ihre Postadresse per e-Mail zu.


Und nun viel Spaß und viel Erfolg,

Nicole

Iron-Buchblogger: Oster-Aktion inkl. Gewinnspiel!

ostergewinnspiel_logo
Ihr Lieben,

einige Iron-Buchblogger haben sich zu einer gemeinsamen Aktion zusammen geschlossen um ein gemeinsames Oster-Gewinnspiel zu starten.

Was sind eigentlich die Iron-Buchblogger? Das sind Blogger, die sich vorgenommen haben, jede Woche mindestens einen Blog-Eintrag zu veröffentlichen, sich gegenseitig zu vernetzen und zu unterstützen um zu zeigen, welch enorme Bedeutung Blogger heutzutage haben können. Mitmachen kann jeder, schaut einfach mal auf der Seite vorbei und lest euch durch, wie es funktioniert!

Bei dieser Aktion geht es darum einen Lückentext zu vervollständigen. Auf jedem teilnehmenden Blog findet ihr Wörter, die ihr dazu benötigt. Je mehr Wörter ihr findet und passend einsetzt, desto mehr Punkte gibt es und desto höher sind die Gewinnchancen. Die genauen Teilnahmebedingungen sowie die teilnehmenden Blogs findet ihr untenan.

Der Lückentext:


—– ——

Als sie warfen —- — ——,

Als sie ihn ans —– ———-,

Ist der Herr nach —— —–

————.

 

—— dorren. —– feuchten.

Wie auch hart der —— wüte:

Einst wird wieder —-´ — —–

Leuchten.

 

Ganz Europa brach in Trümmer,

Und an Deutschland frißt der Geier, –

Doch der Frigga ——– ——–

—- —- immer.


—–, —–, —- und Lieder:

Mit der —- mag’s ——–.

Auf dem nächsten —— —–

Wir uns wieder.


Teilnahmebedingungen

Teilnehmen kann jeder, der mindestens 16 Jahre alt ist. Zusammen mit der Lösung muss eine Postadresse eingesandt werden, an die gegebenenfalls der Gewinn verschickt wird. Ohne Postadresse wird die Lösung nicht gewertet. Wir weisen auch nicht noch einmal darauf hin.
Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Jurymitglieder, Organisatoren und natürlich die Blogger selbst.

Einsendeschluss für die Lösungsmail ist der 27.04.14 um 23:59 Uhr. Alle Lösungen müssen an benjaminblumiserlohn@gmail.com mit dem Betreff “Lösung, Iron Buchblogger Osteraktion” gesandt werden. Einsendungen, die über Dritte erfolgen, werden nicht angenommen.
Lösung: Die Lösung besteht aus dem ausgefüllten Lückentext und muss die Info enthalten, welcher Blog welche Worte versteckt hat. Wenn eines von beidem Fehlt, wird die Lösung nicht gewertet.

Die Teilnehmenden Blogs sind im Artikel verlinkt. Alle Blogger haben ein bis drei Worte aus dem Lückentext erhalten. Diese Worte wurden in Form von bunten Ostereiern mit Buchstaben im jeweiligen Blog versteckt. Eure Aufgabe ist es die Blogs zu besuchen und ihre Artikel nach den Eiern zu durchsuchen. Die gefundenen Buchstaben müssen zu den richtigen Worten kombiniert werden, die Worte dann in den Lückentext eingebaut werden. Das klingt einfacher als es ist! Aber ihr habt ja auch eine Woche Zeit.

Gewonnen hat, wer die meisten Worte gefunden und richtig positioniert hat. Gibt es einen Gleichstand, entscheidet das Los.

Der Gewinner wird per Email benachrichtigt. Alle Daten werden ausschließlich für das Gewinnspiel benötigt und genutzt, nicht an Dritte weitergegeben und nach der Aktion gelöscht.

Gewinne und Sponsoren:

Zu gewinnen gibt es die hier aufgelisteten, von den beteiligten Bloggern gestiftete Buchpreise.
- Martina Berg stiftet: Einen 50€ Gutschein für ihr Buchantiquariat www.martinaberg.com
- S. Peter Brunner stiftet: http://www.societaets-verlag.de/buecher/buecherdetails/article/die-buechners-oder-der-wunsch-die-welt-zu-veraendern/
- Karin Hillig stiftet: Lesebändchen oder Büchertasche nach Wahl http://de.dawanda.com/shop/hummingbooks
- benschreibt.wordpress.com stiftet: Gutschein 20€ von Thalia


Teilnehmer
http://benschreibt.wordpress.com
http://leselustleseliebe.wordpress.com 
http://aefkaeys-world-of-books.blogspot.de
http://www.inas-little-bakery.blogspot.de/
http://geschwisterbuechner.de/
http://alineskleinewelten.blogspot.de/
http://www.buechernische-blog.de
http://buchgefieder.blogspot.com/
http://ramatahata.wordpress.com/
http://www.buechersammler.de
http://www.schattenwege.net
http://www.lilstar.de
http://leserattz.wordpress.com


Kleiner Tipp: Hier bei mir müsst ihr nach Worten suchen, die folgendermaßen aussehen:

ostern

Kleine Eier mit Buchstaben also *G* Und ich habe heute meine fiese zu Hause gelassen und die zwei Wörter, die es bei mir zu holen gibt, für euch in greifbarer Nähe versteckt ;)

Und nun viel Erfolg und viel Glück beim Buchstaben-Eier suchen!

Schöne Feiertage,

Nicole

New Wednesday: April 2014 – Teil 3

So, noch ganz schnell, bevor es gleich los in den Urlaub geht, kommen hier meine Neuzugänge!

Insgesamt sind in den letzten sieben Tagen wieder zehn Bücher hier eingetrudelt. Ich konnte mich bei vielen einfach nicht zurück halten, aber das kennt ihr ja schon ;)
So, dann schauen wir mal …

 

neuapril

[NEU] = Neuerscheinung aus den letzten max. 3 Monaten

1. [NEU] If you stay – Füreinander bestimmt von Courtney Cole aus dem Knaur Verlag
2. [NEU] Wenn Liebe die Antwort ist, wie lautet die Frage? von Mara Andeck aus dem Boje Verlag
3. [NEU] Der Sandmann von Lars Kepler aus dem Lübbe Verlag
4. Dein göttliches Herz entflammt von Kelly Keaton aus dem Arena Verlag
5. Die Jäger der Nacht von Andrew Fukuda aus dem Ravensburger Verlag
6. [NEU] Dark Heroine – Dinner mit einem Vampir von Abigail Gibbs aus dem ivi Verlag
7. [NEU] Elemental Assassin 2: Spinnentanz von Jennifer Estep aus dem Piper Verlag
8. [NEU] Elizabeth wird vermisst von Emma Healey aus dem Lübbe Verlag
9. [NEU] Morgen kommt ein neuer Himmel von Lori Nelson Spielman aus dem Krüger Verlag
10. [NEU] Indigo – Das Erwachen von Jordan Dane aus dem Darkiss Verlag

Wow, fast nur Neuerscheinungen! Ich bin schon total gespannt und freue mich vor allem auf den zweiten Teil der Elemental Assassin-Reihe, die mir überraschend gut gefallen hat.

Was würdet ihr euch zuerst greifen?

Liebe Grüße,

Nicole

Aktion Stempeln: April 2012

Astrid hat auf ihrem Blog eine tolle Aktion ins Lebens gerufen: Stempeln.

Wem ist es noch nicht so ergangen. Man schaut nach Monaten oder teils sogar Jahren mal wieder alte Rezensionen durch und wundert sich dann über gute Bewertungen zu Büchern, an die man sie gar nicht mehr wirklich erinnern kann. Mir passiert das auch umgekehrt häufig. Ich habe Bücher nicht so gut bewertet, muss nach einiger Zeit aber feststellen, dass ich mich trotzdem noch sehr gut an sie erinnern kann.

Bei der Aktion Stempeln soll nun auf zurückliegende gelesene Bücher zurück geblickt werden, um diesen den Stempel “Im Kopf geblieben” oder “Nicht mehr präsent” zu verpassen. Ich habe mich dazu entschieden zum 10. eines jeden Monats auf den selben Monat zwei Jahre zuvor zurück zu blicken und bin schon sehr gespannt was da so rauskommen wird.vergehen

Dann will ich mal beginnen.


April 2012

Im Januar vor zwei Jahren habe ich ganze 15 Bücher gelesen. Jetzt rückblickend war es ein durchwachsener Monat, ein paar gute und immer noch präsente Bücher waren dabei, aber auch einige, an die ich mich heute kaum noch erinnern kann. Das ist aber auch nicht so schlimm, weil ich sie zum größten Teil auch damals schon nicht besonders gelungen fand. Aber schauen wir mal …

 

gebannt

Unbenannt-3Der erste Teil der Trilogie um Aria und Perry! Ich habe dieses Buch nur noch Bruchstückhaft im Kopf. Ich weiß noch, dass es eine unendliche Flucht gab und ich  mich beim Lesen ziemlich gelangweilt habe. Mir hat dieses Buch tatsächlich nicht gefallen und im Kopf geblieben ist es ebenso kaum. Die nachfolgenden Bände habe ich erst gar nicht mehr gelesen.

 

 

derhodschaunddiepiepenkoetter

Unbenannt-3An dieses Buch kann ich mich überraschenderweise noch ziemlich gut erinnern! Es sprühte nur so vor Charme, Witz und Offenheit. Das Thema war Integration und ich weiß noch, dass ich wirklich viel Spaß beim Lesen hatte, was nicht zuletzt der flapsigen Sprache und dem lockeren Stil geschuldet war.
Immer noch ein tolles Buch ;)

 

 

BZRK_VorschauCover.indd

Unbenannt-3Zu BZRK gibt es mittlerweile schon einen zweiten Band, den ich ebenfalls schon gelesen habe. Der dritte Band wird in diesem Jahr auch noch erscheinen.
Die Handlung ist auf jeden Fall noch im Kopf geblieben, denn sie war recht ungewöhnlich und mal etwas anderes. Allerdings fehlen mir mittlerweile viele Details, die das Buch ausgemacht haben. Insgesamt würde ich aber trotzdem noch behaupten, dass es zu den Büchern gehörte, die im Kopf geblieben sind.

 

daskalteherzderschuld

Unbenannt-3Öhm, ja … worum ging es noch gleich? Keine Ahnung? Ich auch nicht mehr. Dieses Buch ist also leider nicht im Kopf geblieben, obwohl ich ihn damals wohl mochte.

 

 

 

dieeinzigezeugin

Unbenannt-3An dieses Buch kann ich mich eigentlich noch recht gut erinnern, weil es eine recht beklemmende Atmosphäre hatte und sehr stimmungsvoll rüber kam. Es war ziemlich spannend und das Lesen hat mir damals ziemlichen Spaß gemacht.

Lediglich an das Ende kann ich mich nicht mehr richtig erinnern. Hier hat also eindeutig der gute Stil überwogen. Trotzdem: im Kopf geblieben ;)

 

einetatwiediese

Unbenannt-3Oh ja, an dieses Buch kann ich mich noch richtig gut erinnern!

In diesem Buch hat die Autorin ein wirklich sensibles Thema aufgegriffen und sehr gut umgesetzt. Hier geht es nicht allein um die aktive Schuld, sondern auch um eine Mitschuld, die durch Unterlassen zustande kommt.

Dieses Buch ist mir wirklich im Gedächtnis geblieben.

 

ideale

Unbenannt-3Bei “Ideale” kann ich mir nur noch dran erinnern, dass ich mich wirklich auf dieses Buch gefreut hatte, dann aber ziemlich enttäuscht war und das Gefühl hatte, nicht mehr zu wissen als am Anfang.
Das einzige was mir von diesem Buch noch im Kopf geblieben ist, war das Interview mit Gerhard Schröder und die Gedanken der Autorin dazu, weil es mir ähnlich ging.

 

 

lehrerkind

Unbenannt-3Hach ja. Bastian Bielendorfer, das Lehrerkind.
Ich hatte mir dieses Buch damals wirklich witzig vorgestellt, eine Lektüre zum Schmunzeln. Leider hat mich das Buch allerdings eher genervt, was größtenteils dem total übertriebenen Schreibstil zu verdanken war. Mehr ist mir hiervon auch nicht im Kopf geblieben, inhaltlich weiß ich so gut wie gar nichts mehr.

 

 

starters

Unbenannt-3“Starters”! Ja, dieses Buch ist mir auf jeden Fall im Gedächtnis geblieben!

Der erste Teil dieser Dilogie hat mir damals ausnehmend gut gefallen. Ich fand es toll als Leser miterleben zu können, wie sich die Protagonistin mit ihren Erinnerungslücken zurecht finden musste. Ein richtig tolles Buch!
Der zweite Teil ist mittlerweile ebenfalls erschienen!

 

einsteinsversprechen

Unbenannt-3Was soll ich sagen? Ich weiß noch, dass ich dieses Buch damals irgendwie mochte, obwohl die Handlung eher unbefriedigend war. Und jetzt – 2 Jahre später – ist irgendwie nichts mehr davon hängen geblieben.

Schade eigentlich!

 

 

dastal2.2

Unbenannt-3Wahnsinn, dass es schon zwei Jahre her ist, dass ich diesen Band aus der “Das Tal”-Reihe gelesen habe. Es kommt mir vor, als wäre es erst vor kurzem gewesen, dass ich den letzten Teil der Reihe gelesen habe.

Insgesamt kann ich mich noch sehr gut an diese Reihe erinnern, obwohl ich spontan nicht sagen könnte, was jetzt in den einzelnen Bänden geschehen ist. Insgesamt ist diese Reihe und demnach auch dieses Buch im Kopf geblieben!

 

suche

Unbenannt-3Auch an dieses Buch kann ich mich so gut wie überhaupt nicht mehr erinnern.
Das einzige was ich noch weiß ist, dass sich die Inhaltsbeschreibung so richtig gut anhörte und viel Spannung versprach, das Buch aber all dies nicht halten konnte.

Insgesamt ist hier also nicht viel hängen geblieben.

 

denmondausdenangelnheben

Unbenannt-3Hm … ich habe eigentlich gedacht, dass ich von diesem Buch noch mehr wissen würde, aber tatsächlich kann ich mich kaum noch erinnern, was aber auch nicht so schlimm ist, weil ich das Buch damals auch nicht allzu sehr mochte.

 

 

 

meinboesesherz

Unbenannt-3Jap! An dieses Buch kann ich  mich noch sehr gut erinnern. “Mein böses Herz” war mein erstes Buch von Wulf Dorn, sein erster Jugendthriller, und danach habe ich mir direkt mehr Thriller des Autors zugelegt und nicht bereut.
Für ein Jugendbuch war es wirklich toll!

 

 

entfuehrt

Unbenannt-3Ich hätte an dieses Buch noch zig Wünsche bezüglich der Umsetzung gehabt, aber trotzdem ist es mir im Gedächtnis geblieben. Das ist zum einen der ungewöhnlichen Geschichte zu verdanken, zum anderen der guten Beschreibung dieser beklemmenden Atmosphäre in die die Protagonistin hinein manövriert wurde.
Auf jeden Fall ist dieses Buch aber im Gedächtnis geblieben!

 

 


So, das war mein Lese-April 2012. Habt ihr auch Lust bekommen mitzumachen? Dann schaut schnell bei Astrid vorbei! Ich finde diese Aktion großartig!

Liebe Grüße,

Nicole

New Wednesday: April 2014 – Teil 2

Und schon wieder ist Mittwoch und in letzter Minute kommen heute noch meine Neuzugänge der letzten sieben Tage. Ich komme gerade aus dem Kino, wo ich “Die Bestimmung – Divergent” geschaut habe. Ein toller Film! Wirklich! Und total nah am Buch. Wer von euch hat ihn auch schon gesehen, bzw. wird ihn sich noch ansehen?

Aber erst mal zu den neuen Büchern!

DSCN0158


[NEU]
= Neuerscheinung aus den letzten max. 3 Monaten

1. The Walking Dead von Robert Kirkman und Jay Bonansinga aus dem Heyne Verlag
2. [NEU] Dead Eyes von Chris Priestley aus dem Bloomoon Verlag
3. Oksa Pollock 3: Der Treubrüchige von Cendrine Wolf und Anne Plichota aus dem Oetinger Verlag
4. Kyria & Reb 2: Die Rückkehr von Andrea Schacht aus dem Egmont INK Verlag
5. [NEU] Gods and Warriors von Michelle Paver aus dem cbj Verlag
6. Die Dämonenfängerin 2: Seelenraub von Jana Oliver aus dem FJB Verlag
7. [NEU] Die Bestimmung 3: Letzte Entscheidung von Veronica Roth aus dem cbj Verlag

Ich bin total zufrieden mit diesen tollen Büchern, die ich teils getauscht, teils gekauft, als Überraschung oder als Rezensionsexemplare bekommen habe!

Und was meint ihr wohl, worauf ich mich jetzt stürze? Na? :D

Liebe Grüße,

Nicole

Themenbeitrag zu “Der Zorn des Lammes”

derzorndeslammesGestern habe ich euch ja bereits Johannes Groschupfs neuen Roman “Der Zorn des Lammes” vorgestellt. Dabei habe ich ja auch berichtet, dass dieses Buch wirklich viel Stoff zum drüber nachdenken mit sich bringt. Ein paar Schlagworte will ich hier mal aufführen und meine Gedanken dazu niederschreiben. Wenn ihr mitmachen wollt, dann bitte gerne! Einfach in die Kommentare :)

Aber VORSICHT! Es könnte einige Spoiler zum Buch geben!


Kindheitstrauma

Wenn in der Kindheit irgendetwas vorgefallen ist, was man nicht richtig verarbeiten konnte, dann passiert es häufig, dass einen die Probleme bis ins Erwachsenenalter begleiten. Dies zeigt sich oftmals in Form von Depressionen und Angstzuständen, Psychosen, aber auch in Form von erhöhter Gewaltbereitschaft. Auch mit Stresssituationen können Betroffene meist nicht gut umgehen. Oftmals ist es einem selbst gar nicht so wirklich bewusst, dass man mit einem Ereignis aus der Kindheit nicht abgeschlossen hat.
Wichtig ist also, dass schlimme Kindheitstraumata so früh wie möglich behandelt werden.

Psychose

Milan, der Protagonist des Buches leidet an einer schweren Psychose, die sich vor allem durch Realitätsverlust auszeichnet. Milan lebt quasi in seiner eigenen Welt, in der es nur seine eigene Wahrheit und Wahrnehmung gibt. Seine Umwelt und deren Bedürfnisse nimmt er gar nicht richtig wahr.
Was die Ursachen einer Psychose sind, ist bislang noch unbekannt, zumindest wenn es sich um nichtorganische Psychosen handelt. Wissenschaftler vermuten, dass sich die Veranlagung für eine solche Psychose bereits sehr früh, nämlich noch im Mutterleib, entwickeln kann. Das sind bislang allerdings Theorien. Belegt ist jedoch, dass es auch genetische Ursachen haben kann und die Wahrscheinlichkeit einer Psychose höher ist, wenn es bereits Fälle in der Familie gibt oder gab.
Eine Behandlung erfolgt oftmals medikamentös durch sogenannte Neuroleptika, wie z.B. das Haldol, das beim Protagonisten Milan eingesetzt wurde. Wissenschaftler sind mittlerweile der Ansicht, dass auch eine Psychotherapie, soziotherapeutische und ergotherapeutische Maßnahmen helfen können.

Missbrauch

Unsere Protagonistin Jazz wird in diesem Buch Opfer eines sexuellen Missbrauchs. Dass sich nach einer solchen Tat ebenfalls schwere psychische Probleme auftun können, ist den meisten klar. Diese Probleme können mitunter das gesamte Leben eines Menschen zerstören, wenn er fortan durch Angstzustände geplant wird, durch Depressionen und Schuldgefühle, wenn die eigene Sexualität gestört ist oder der Betroffene gar an Selbstmord denkt und nicht selten auch versucht. 
Außerdem gibt es auch noch die physischen Folgen, die auftreten können, z.B. durch die Gewalteinwirkung. Das können z.B. Blutungen und Hämatome sein oder noch schlimmere Verletzungen, aber auch Geschlechtskrankheiten und ungewollte Schwangerschaften.
Auch auf das soziale Umfeld haben solche Taten dann durch die eigenen Probleme oftmals schwerwiegenden Einfluss, wenn die Beziehung gar zerbricht oder man durch Angstzustände nicht mehr in der Lage ist zu arbeiten.
Auch werden durch die Schuldgefühle die Taten oftmals gar nicht angezeigt. Die Vergewaltigung hat weltweit eine der niedrigsten Verurteilungsraten von allen möglichen Verbrechen, was daran liegt, dass die Betroffenen immer die Hauptlast in einem solchen Verfahren zu tragen haben und diese Verantwortung oftmals einfach nicht tragen können.

Stalking

Stalking wird hierzulande unter dem Straftatbestand der Nachstellung verfolgt, das allerdings erst seit 2007. Davor war das Stalking in Deutschland keine Straftat und konnte nicht verfolgt werden.
Unter Stalking versteht man übrigens, wenn jemand willent- und wissentlich verfolgt wird, dessen körperliche und geistige Unversehrtheit dadurch in Mitleidenschaft gezogen kann. Das kann sich durch einfache Verfolgung bemerkbar machen, durch Telefonanrufe. Täter schicken den Opfern nicht selten auch Geschenke, die diese eigentlich gar nicht wollen oder wenden sich an Freunde und Familie des Opfers um näher an sie heran zu kommen.
Im Buch ist Milan ein Täter, der sein Opfer verfolgt und sich schließlich sogar im gleichen Betrieb bewirbt wie sein Opfer.


Wie ihr seht, werden in diesem Buch schon einige sehr schwierige und schwer verdauliche Themen angesprochen. Das sind die Themen, über die ich mir persönlich die meisten Gedanken gemacht habe. Weitere Stichworte könnt ihr unten noch ersehen, wenn euch dazu noch etwas einfällt, dann schreibt mir doch ruhig in den Kommentaren eure Gedanken dazu!

Schuld

Gewalt

Selbstjustiz

Angst

Berlin

Liebe


Liebe Grüße,

Nicole

Ein geheimnisvoller Brief …

Ihr Lieben,

heute erreichte mich mal wieder ein geheimnisvoller Brief von einer gewissen Anais, mit dem ich zunächst nichts anfangen konnte.

DSCN0150Sie schreibt, dass es ihr leid tut, mich nicht zur ihrer Knochenperformance nach Amsterdam eingeladen zu haben, weil sie schnell nach Klammroth aufbrechen musste, denn das Haus ist abgebrannt und Theodora ist tot!

Ein wirkliches Unglück und Anais scheint es auch nicht besonders gut zu gehen. Sie bekommt unheimliche nächtliche Anrufe und riecht verbranntes Haar. Sie scheint wirklich Angst zu haben und hat niemanden zum reden. Deswegen hat sie mir einen Brief geschrieben, in dem sie sich sogar nach meinem Sohn erkundigt.

Ich habe keine Ahnung wo dieses mysteriöse Klammroth ist. Auf der Landkarte kann ich es nicht finden und das Internet gibt nur ein Ergebnis aus: http://klammroth.com.

Auf dieser Seite wird ein Buch beworben mit selbigem Namen. Ob dieses Buch mir mehr verraten wird? Ich hoffe es doch! Jedenfalls kommt mir der Inhalt bekannt vor:

klammrothSeit Jahren ist der uralte Tunnel stillgelegt. Doch etwas geht um in den Tiefen des Berges. Kinderstimmen wispern im Dunkel, und etwas regt sich in den Schatten.

Einst war Klammroth ein stiller Weinort am Fluss – bis eine Katastrophe die Idylle zerstörte.  Dutzende Kinder starben bei einem verheerenden Unfall im Tunnel, viele weitere wurden entstellt. Nun, sechzehn Jahre später, kehrt eine der Überlebenden nach Klammroth zurück: Anais hat die Qualen des Feuers noch nicht überwunden, als ihr Vater sie zu sich ruft.

Etwas Unerklärliches erscheint des Nachts vor den Fenstern. Gespenstisches geschieht – und jemand fordert neue Opfer.

Der Tunnel hat Anais nicht vergessen …

Oder was meint ihr? Stehen Brief und Buch wirklich in Zusammenhang? Ich hoffe, ich werde es bald erfahren! Und dann werde ich natürlich wieder berichten!

Bis dahin … liebe Grüße,

Nicole

 

PS: Natürlich weiß ich, dass es sich bei diesem Brief um eine Promo-Aktion des Bastei Lübbe-Verlags, durchgeführt von der Firma text & argumente handelt. Ich finde es nur schön ein wenig mitzuspielen und euch daran teilhaben zu lassen. So wird das Ganze doch gleich noch einmal spannender ;)

Der Zorn des Lammes – Johannes Groschupf

derzorndeslammes

Oetinger Verlag
Broschierte Ausgabe
ca. 190 Seiten
12,99 Euro
April 2014
ISBN: 978-3841502827
Bestellen bei Amazon.de

Inhalt

(lt. amazon.de):

Jazz und Milan. Zwei junge Menschen in Berlin. Zwei Geschichten. Zwei Perspektiven. Die eigentlich nichts miteinander zu tun haben. Jazz kennt Milan, den etwas seltsamen Tellerwäscher aus der Kantine des Tagesspiegel, nur ganz flüchtig. Doch für Milan ist Jazz alles. »In jeder Nacht sitze ich hier und schreibe an sie. An sie, deren Namen ich nicht einmal kenne. Du bist schön wie der Mond.« Milan ist besessen von Jazz und schleicht sich nach und nach in ihr Leben …

 

Gewähltes Zitat

»Und als das Lamm das siebente Siegel auftat, entstand eine Stille im Himmel, etwa eine halbe Stunde lang.
Verberget uns vor dem Zorn des Lammes! Denn es ist gekommen der große Tag seines Zorns, und wer kann bestehen?«

Das Lamm wird immer unterschätzt. Niemand hält es für möglich, dass es einmal zornig werden könnte. Aber wie mag er aussehen, der große Tag seines Zorns?
(S. 150)



Meine Meinung

Jazz, eigentlich Jasmin, löst sich nach einer recht traumatischen Kindheit, in dem sie ihren Bruder verlor, endlich von ihren klammernden Eltern und zieht alleine nach Berlin. Einen Job findet sie schnell, wirklichen Anschluss eher weniger.
Milan bricht aus der Anstalt aus, in der er saß und lebt fortan alleine in einem verwitterten Haus. Eines Tages trifft er Jazz, in die er sich verliebt und die er von nun an stalkt. Er geht sogar so weit jemanden umzubringen, nur um dessen Job zu ergattern, denn genau dort arbeitet auch Jazz.
Eines Tages kommen die beiden ins Gespräch und die nichtsahnende Jazz freundet sich mit dem verwirrten Milan an. Das Drama nimmt fortan seinen Lauf …

Johannes Groschupf hat es auf nur 190 Seiten fertig gebracht einen ziemlich eindrucksvollen Roman zu schreiben, was ich für so einen geringen Umfang ziemlich beachtlich finde. Aber mal von vorne.

Optisch, das muss ich leider sagen, spricht mich das Buch gar nicht mal so an. Es ist ziemlich verstörend durch die vielen schwarzen Linien und passt somit recht gut zum Inhalt. Durch den rot geschrieben Titel im schwarzen Balken wird noch ein wenig verdeutlicht, dass es sich um etwas ziemlich erdrückendes handeln könnte, was ja auch so ist.

Die Geschichte spielt in Berlin und die Stadt kommt dabei gar nicht gut weg. Ich war viele Jahre lang jedes Jahr ein paar Wochen in Berlin und habe diese Stadt lieben gelernt und konnte sie in den Beschreibungen leider so gar nicht wieder erkennen, obwohl ich weiß, dass Berlin durchaus auch diese beschriebenen Ecken hat. Gut dargestellt fand ich jedoch die Eigentümlichkeit der Berliner selbst. Das hat absolut gepasst!

Geschrieben ist die Geschichte aus der Sicht von Jazz und Milan, die sich Kapitel für Kapitel abwechseln. Dabei ist recht gut rüber gekommen, wie unterschiedlich die Sichtweisen auf ein und das selbe Geschehen ausfallen können. Nun gut, hinzu kommt noch, dass Milan psychisch krank ist, Jazz aber als gesund gilt, obwohl auch sie einiges mitgemacht hat und psychisch leicht angeschlagen ist. Diese unterschiedlichen Sichtweisen fand ich allerdings sehr ansprechend und gerade bei den recht pikanten Szenen auch sehr gut gelungen.

Die Protagonisten, also Jazz und Milan, wurden hauptsächlich durch ihr Handeln und ihre Denkweisen charakterisiert und entsprechend dargestellt.
Milan, der – wie ich bereits erwähnte – psychisch krank ist, konnte mich eigentlich recht gut überzeugen, obwohl ich mich natürlich überhaupt nicht in ihn rein denken konnte. Hier fehlte mir doch ein wenig der Bezug zu seinen Motiven um mir wenigstens irgendwie erklären zu können, wie Milan selbst auf solch abstruse Gedanken kommt, wie er sie selbst hatte, auch wenn es natürlich schwer ist, wenn nicht gar unmöglich, einem psychisch kranken Menschen folgen zu können. Trotzdem hätte ich es ansatzweise gerne versucht.
Jazz ist psychisch auch nicht ganz auf der Höhe, kommt aber mit ihrer Umwelt und der Realität doch gut klar, weswegen sie als psychisch gesund gelten würde. Jedenfalls bis zu dem Zeitpunkt, an dem das mit Milan passiert und sie erneut in eine beängstigende Situation gerät, in der sie mehr als nur die Kontrolle verliert. Auch wenn ich irgendwie schon verstehen kann, wieso Jazz handelt wie sie schließlich handelt, weiß ich nicht wirklich, ob ihr Verhalten noch als normal einzustufen wäre. Wobei ich zumindest zum Ende des Buches schon den Eindruck hatte, dass sie mehr als nur die Ereignisse mit Milan überwunden hätte.

Ein wenig biblischen Bezug gibt es ebenfalls, obwohl mir hier total die Grundlage dafür fehlte, denn ich hatte eigentlich nicht den Eindruck, als wäre Milan oder auch Jazz besonders religiös.

Nach dem Lesen stehe ich jetzt hier und überlege, wie ich dieses Buch denn nun finde. Es hat sich auf jeden Fall gut lesen lassen, manche Szenen waren auch recht eindrücklich beschrieben. Dennoch ist es kein Buch, was mir wirklich unter die Haut ging, trotz des wirklich schwierigen Themas, dafür fehlte mir die emotionale Bindung komplett.
Außerdem fand ich alles zusammen auch ein wenig zu viel und vielleicht auch ein wenig zu gewollt. Hier kam ja nun wirklich alles zusammen. Weniger wäre an der einen oder anderen Stelle vielleicht doch etwas mehr gewesen. So konnte ich mich gar nicht auf einen Punkt konzentrieren, sondern ließ meine Gedanken wild um alles mögliche herumschwirren.

Fazit

Generell ist “Der Zorn des Lammes” ein Buch, über das man sich viele Gedanken machen kann. Es bietet so viel Potential, dass man gar nicht weiß, worauf man sich nun beschränken sollte oder könnte. Es war eindrücklich, aber nicht emotional fesselnd.
Insgesamt hätte ich mir die Umsetzung ein wenig anders gewünscht und muss auch leider sagen, dass es kein Buch sein wird, dass bei mir noch lange nachwirkt. Trotz allem ist es ein beeindruckendes Werk, dass mich jedoch nicht gänzlich überzeugen konnte. Von mir gibt es vier gute Sterne!

Meine Wertung:

RegenbogenRegenbogenRegenbogenRegenbogen

März 2014: Monatsrückblick

Ein bisserl verspätet, aber immer noch gut in der Zeit! Der März ist vorbei und deswegen gibt es jetzt schnell meinen Rückblick auf den Lesemonat. Auf der Leipziger Buchmesse war ich in diesem Jahr ja leider, leider nicht, aber Frankfurt wird dieses Jahr wieder mitgenommen. Ich hatte also Zeit zu lesen, aber trotzdem nicht allzu viel geschafft, dafür war das Wetter einfach zu gut und deswegen sind es in diesem Monat auch ‘nur’ 9 Bücher geworden! Trotzdem bin ich zufrieden, denn große Flops gab es glücklicherweise nicht!

Gelesene Bücher im Januar:

diefeuerkrone irondead stolperherz spinnenkuss valhalla mysticcity2 dieeisigegoettin fragmente phantasmen

Top-Buch des Monats:

dieeisigegoettin

Da in diesem Monat alle Bücher soweit beieinander liegen, werde ich keine Top 3 aufstellen, sondern lediglich das Buch herauspicken, das mich in diesem Monat einfach am meisten begeistern konnte. Und das war der Abschlussband von Ivo Palas Elbenthal-Saga! Ein hervorragender Abschluss, einfach großartig! Hier hat alles gepasst und gestimmt, bis auf die Tatsache, dass es das Ende der Reihe war!

Die restlichen Bücher waren tatsächlich alle ziemlich gut, es gab weder große Enttäuschungen, noch übermäßige Überraschungen und glücklicherweise auch keinen Flop. Deswegen kann ich an dieser Stelle schon schließen, das war ein kurzer Rückblick, aber immerhin. So kann es gerne im April weiter gehen.

Liebe Grüße,

Nicole