Die Amazon Publishing Blogger-WG auf der Buchmesse – Teil 1

logoNach einer wahnsinnig schönen und aufregenden Zeit bin ich seit Sonntag Abend wieder zu Hause auf dem heimischen Sofa. Ja, ich war auf der Buchmesse, aber dieses mal war es noch viel mehr als das, denn ich hatte das große Glück zusammen mit vier weiteren Mädels gewonnen zu haben und in die erste Blogger-WG von Amazon Publishing einziehen zu dürfen. Was wir da erlebt haben war der Wahnsinn! Egal welche Erwartungen wir hatten, sie wurden übertroffen!

Gewonnen!!!

Alles begann im Januar als von Amazon Publishing die Aufforderung kam sich für die Blogger WG während der Leipziger Buchmesse zu bewerben. Wir fünf Mädels (Sabrina von Bookwives, Sylvia von It’s booklove, Kathleen von Schnuffelchens Bücher, Friederike von Friedelchens Bücherstube und meine Wenigkeit) hatten und schnell gefunden und dann noch ein wenig Zeit um unsere Bewerbungen fertig zu machen. Große Chancen hatten wir uns nicht ausgemalt, aber ein Wunsch war es schon.
Umso größer war dann schließlich die Freude, als im Februar dann die Mail kam mit der Nachricht, dass wir tatsächlich gewonnen haben! Wahnsinn!
Die Vorbereitungen liefen ab sofort heiß, wir waren super aufgeregt und als es schließlich soweit war und ich letzte Woche Mittwoch meinen Zug bestieg, fragte ich mich schon, ob das alles auch so entspannt und locker ablaufen würde, wie sonst auf Messen.

Kaum zu fassen, aber wahr: Ich kam trotz mehrmaligem Umsteigen pünktlich in Leipzig an, wo mich Kathleen bereits am Gleis erwartete. Gemeinsam warteten wir noch auf Sabrina und Sylvia, die zusammen ankamen und nahmen uns dann ein Taxi zur WG. Die Aufregung stieg, als wir das riesige Gebäude, was eine ehemalige Schule ist, sahen, wurden aber direkt sehr lieb von Simone von Amazon Publishing begrüßt und hinein begleitet ins Studio 44, wie unsere Wohnung hieß.

Ganz ehrlich: Egal welche Erwartungen wir hatten, sie wurden übertroffen! Noch bevor wir die Wohnung, die für die nächsten Tage unser Zuhause sein sollte, betraten, gab es schon den ersten Wow-Moment, nämlich als die wir die Fußmatte sahen, die mit dem Amazon Publishing Blogger WG-Logo bedruckt war! Und auch im Inneren setze sich die Begeisterung fort, aber schaut euch am besten die Bilder an, dann versteht ihr sicherlich was ich meine ;)

Die WG-Fußmatte! Genial, oder? :)
« 1 von 14 »

Das ist doch der Wahnsinn, oder?
Um den Tag der Ankunft noch abzurunden machten wir uns mit Simone und Irmi von Amazon, die kurze Zeit später auch noch zu uns stieß, auf ins Restaurant Imperii wo wir einen sehr netten gemeinsamen Abend verbrachten und auch sehr lecker aßen.

Trotzdem wir alle recht müde waren und am morgen früh aufstehen wollten, kamen wir natürlich nicht ins Bett und quatschten noch bis in die Nacht und planten die nächsten Tage durch.

Am nächsten Morgen erwartete uns dann auch gleich die nächste Überraschung. Als wir nämlich zur verabredeten Zeit aus dem Haus traten wartete dort bereits unser Messe-Shuttle in Form eines großen schwarzen Wagen mit getönten Scheiben und unserem Chauffeur Kay in Anzug und Krawatte. Da kamen wir uns fast schon ein wenig underdressed vor, aber wer will schon im schicken Kleid zur Messe? Auf jeden Fall können wir den Service von Platinum Shuttle Berlin sehr empfehlen!

Der erste Messetag war dann auch super. Wir hatten zwar von morgens bis Abends Messe-Termine und wenig Zeit uns einfach nur umzusehen, aber dafür sind wir ja auch schließlich dort.

Am Abend wurden wir wieder zuverlässig von Kay abgeholt und kamen gemeinsam mit unserem Gast, der Autorin Noa C. Walker in unserer WG an, die an diesem Abend unser Abendprogramm sein sollte. Ganz spontan hatten wir dazu auch noch Ramona vom Blog Kielfeder eingeladen. Kurz daran kamen auch Simone und die beiden Amazon Publishing-Lektorinnen Lena und Nicole mit 10 riesigen und echt leckeren Pizzen, die wir zuerst verspeisten und dabei nette Gespräche führten. Mittendrin kam dann auch endlich Friederike an und somit war unsere WG endlich komplett.

Im Anschluss an die Pizza las Noa C. Walker uns noch aus ihrem Buch Der Tanz unseres Lebens vor und beantwortete zusammen mit ihrem Mann, der ihr beim Schreiben sehr hilfreich zur Seite steht, geduldig alle unsere Fragen.
Es war eine sehr nette und interessante Runde und ein wirklich gelungener Abend.

Nachdem unsere Gäste uns an diesem Abend verlassen hatten, mussten wir dann noch zusammen mit Friederike anstoßen, denn sie war als unsere WG-Mami die einzige die daran gedacht hat auch etwas zum Anstoßen mitzubringen!

Die Fotos des Tages:

Unser Shuttle zur Messe!
« 1 von 16 »

Am Messe-Freitag erwartete uns ein toller Frühstücksservice! Zum einen wurden uns sehr, sehr leckere Bagels geliefert und zum anderen kam uns auch Autorin Greta Niels mit ihrer Lektorin Jenny besuchen. Beide frühstückten mit uns und beantworteten all unsere Fragen. Es war sogar noch Zeit, dass Greta uns ein ganz kurzes Stück aus ihrem Buch Ines und die grasgrüne Liebe vorlesen konnte. Das Buch hört sich wirklich witzig an, ich bin sehr gespannt darauf! Die Zeit verging wie im Flug und natürlich waren wir zu spät dran.

Auf der Messe hatten wir an diesem Tag weniger Termine, weil für diesen Tag der Besuch des Amazon Logistikzentrums und der Druckerzelle in Leipzig anstand. Ganz kurzfristig fiel dieser Besuch aber krankheitsbedingt ins Wasser, was wir sehr schade fanden, denn wir waren schon sehr gespannt darauf. Wann hat man schon mal die Gelegenheit?

Nun gut, wir machten das beste draus und hatten auch so ein wenig mehr Zeit für diverse Termine!
Highlights des Tages waren auf jeden Fall das Interview mit Catharina Junk und das Interview und Meet & Greet mit Neal Shusterman!
Catharina konnte mich mit ihrem zweiten Buch Bis zum Himmel und zurück sehr begeistern. Ich mochte es wirklich gerne und die Autorin ist einfach total nett.
Vor dem Treffen mit Neal Shusterman war ich total aufgeregt, denn ich habe damals bereits seine Reihe Vollendet total gemacht und sein Buch Scythe war im letzten Jahr mein absolutes Highlight! Die Aufregung war aber tatsächlich gar nicht nötig, er war nämlich super nett, obwohl er vor unserem Termin bereits lange, lange signieren musste. Mehr zu diesen Interviews gibt es später noch.

Den Abend verbrachte unsere WG dann getrennt, denn während Kathleen und Sylvia sich auf die Couch schlugen, Let’s dance schauten und Pizza-Reste aßen, trafen Sabrina, Friederike und ich uns mit Stefanie und Kay Hasse und Julia K. Stein im Burgerschuppen Hans im Glück, weil es uns dort bereits im letzten Jahr gut gefallen hatte. Es wurde auch erneut ein echt lustiger und entspannter Abend mit vielen lustigen Gesprächen, vor allem über Sexszenen in Büchern *hust* :D

Die Freitags-Fotos:

Zum Frühstück besuchte uns Autorin Greta Niels mit ihrer Lektorin Jenny!
« 1 von 9 »

Am Samstag war so extrem viel los, dass ich das in einem weiterem Bericht erzählen werde, damit dieser hier nicht den Rahmen sprengt! Schaut also morgen noch mal rein, wenn euch unsere Erlebnisse interessieren ;)

Liebe Grüße

4 thoughts on “Die Amazon Publishing Blogger-WG auf der Buchmesse – Teil 1

  1. Huhu,

    wow, das hört sich ja super an, da könnte ich ja fast ein bisschen neidisch werden :-) Aber nein, ich gönne Euch das von ganzem Herzen, das war sicher super. Ich hatte ja auch eine richtig schöne Messe, natürlich aber ohne bequemen Shuttleservice usw… bei dem Wetter wäre der natürlich praktisch gewesen, aber dafür hatte ich andere tolle Highlights. Catharina Junker fand ich zum Beispiel auch richtig klasse. Ganz lieben Dank für Deinen interessanten Bericht und den kleinen Einblick in Eure Blogger-WG. Es hat richtig Spaß gemacht zu lesen. Die Idee mit der WG finde ich auch genial :o)

    Ganz liebe Grüße

    • Huhu!

      Danke für deinen lieben Kommentar! :)
      Und ja, die Idee einer solchen WG war wirklich mega!
      Eigentlich würde ich mir so etwas für jede Messe wünschen, denn wann ist man schonmal so kreativ als unter Gleichgesinnten? Es war wirklich, wirklich toll!

      Liebe Grüße
      Nicole

  2. Liebe Nicole!

    Du hast mir ja schon ein wenig von der tollen Blogger WG berichtet und jetzt noch ein paar Fotos zu sehen, ist wirklich beeindruckend. Klasse, was Amazon Publishing sich da alles hat einfallen lassen! Und so ein Messe-Shuttle-Service ist sicher super praktisch :) (Vor allem erleichtert es das Tragen all der Mitbringsel ;) ).
    Ich freue mich schon riesig auf deinen Bericht zum Treffen mit Neal Shusterman! Ich hab ihn ja auch kurz beim Meet & Greet getroffen und oh man, er ist sooooooooo nett und lieb und sympathisch..hach, ich glaub ich bin verliebt ;)
    Auch hat es mich sehr gefreut, dass wir uns wieder gesehen haben und ein paar mal miteinander reden konnten :) <3 Das war mit eins meiner Messehighlights!
    (uncool waren allerdings die Schneemassen, die man auf deinem Shuttlebus-Foto sehr gut sehen kann! Durch die bin ich jetzt auch so richtig erkältet :( ).

    Liebe Grüße,
    Laura

    • Huhu Laura!

      Jaaa, das war wirklich toll dich zu treffen! Schade nur, dass es am Sonntag dann nicht mehr mit gemütlichem Kaffee trinken geklappt hat. Aber vielleicht können wir uns ja demnächst mal ganz ungezwungen in Bielefeld treffen? Würde mich freuen!
      Natürlich aber erst, wenn du wieder gesund bist, du Arme! Also: Schnell wieder fit werden!

      Ja, Neal Shusterman war super! Soooo sympathisch! Und sei gespannt auf sein neues Buch, an dem er gerade arbeitet, das hörte sich auch so toll an! *schwärm*

      Und ich fand es auch super, dass wir in der WG auch mal mehr Einblick in Amazon Publishing als Verlag bekommen haben. Ich finde, dass er als Verlag total unter geht in der Online Welt. Sehr zu unrecht, ich finde die Arbeit und die Autoren nämlich wirklich klasse!

      Liebe Grüße
      Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.