Projekt Blogger-Alphabet – C wie Code

Vor zwei Wochen bin ich zufällig auf eine tolle Aktion gestoßen und habe spontan beschlossen mitzumachen. Es handelt sich um die Aktion Blogger-Alphabet, ins Leben gerufen von Neontrauma und dies ist mein zweiter Beitrag dazu.

52 Wochen – 26 Buchstaben – 26 Themen.
Alle 14 Tage steht ein neues Stichwort im Raum, von „A wie Arbeit / Ausbildung“ bis hin zu „Z wie Zeit“. Jedes Thema ist dabei mit dem Bloggen verknüpft – beispielsweise, inwiefern das Bloggen deinen Job beeinflusst und umgekehrt oder wie viel Zeit du in deinen Blog investierst. Du bist herzlich eingeladen, mit einem Beitrag zum jeweiligen Thema an diesem Projekt teilzunehmen.

(by Neontrauma.de – hier gibt es mehr Infos zum Projekt)

Es geht darum, dass ein Jahr lang, also 52 Wochen lang, alle zwei Wochen ein neuer Begriff, dem Alphabet nach, aufgegriffen und darüber gebloggt wird. Nachdem es in der letzten Woche um A wie Arbeit ging, ist heute das B dran …

blogger-aphabet4_thumb

C wie Code

Kennst du dich mit HTML und CSS aus? Beherrschst du eventuell sogar andere Sprachen wie JavaScript, PHP oder C#?

Tatsächlich habe ich damals, als das Internet aufkam und die normalen Haushalte erobert hat, gelernt, wie man sich eine eigene Homepage erstellt. Von Blogs oder ähnlichem wusste man damals noch nichts, aber ich habe mir dann mit Hilfe von Heften, die ich damals bei uns am Hauptbahnhof im Zeitschriftenladen bekommen habe, selbst HTML beigebracht und dann auch noch CSS und auch ein wenig JavaScript. PHP kam dann später auch noch dazu. In der Schule haben wir im Informatik-Unterricht schon die bereits damals total veralteten Programmierersprachen Pascal lernen müssen und unser Lehrer hat uns auch ein wenig Basic beigebracht. Später hat mir dieses Wissen dann sehr geholfen, als ich mir selbst HTML und Co. beigebracht habe.

html2

Die Grundzüge beherrsche ich auch noch, aber ich habe mittlerweile leider auch sehr viel vergessen, weil ich irgendwann dann auch einfach den leichteren Weg gegangen bin und auf fertig programmierte Baukaustensysteme zurück gegriffen habe. Selbst macht man dann ja nicht mehr so viel und so bin ich mit meinem Wissen diesbezüglich schon etwas eingerostet und muss mir jedes mal erst einmal wieder ins Gedächtnis rufen wie das alles hieß.

Hast du dein Bloglayout selber gecodet?

Leider nein! Das Layout habe ich nur meinen Bedürfnissen angepasst und selbst da muss ich derzeit dauernd nachschauen, was ich da gerade wieder falsch gemacht habe :D Aber ich bleibe da immer dran und bastele so lange, bis es auch so ist, wie ich es gerne haben möchte. Das Grundgerüst ist natürlich WordPress – klar! Und das selbstgehostet, denn hier habe ich einfach die meiste Freiheit in der Gestaltung.

Welche Programme nutzt du zum Coden?

Damals habe ich noch einige Programme genutzt, aber da weiß ich gar nicht mehr wie die heißen. Das ist alles schon über 10-15 Jahre her. Mittlerweile nutze ich tatsächlich nur noch einen Editor und einen Browser :D Spartanisch, aber das reicht mir derzeit.

Wie hast du HTML, CSS & Co. gelernt? Welche Tipps kannst du anderen Bloggern dazu geben?

Wie bereits erwähnt gab es damals bei uns im Zeitschriftenladen am Hauptbahnhof Hefte, in denen html für Anfänger erklärt wurde. Damit habe ich damals die Grundlagen gelernt und mir dann auch immer weitere Hefte der html1Reihe gekauft. Wie diese Hefte hießen, das weiß ich leider nicht mehr, es könnte aber sein, dass in meinem alten Kinderzimmer bei meinem Vater zu Hause diese Hefte noch liegen. Da müsste ich beim nächsten Besuch mal schauen.  Auf jeden Fall gab es die Hefte sowohl für Einsteiger, als auch für Fortgeschrittene und erklärten nicht nur html, sondern auch PHP, Perl, MySQL etc. Damit war ich damals dann tage- und nächtelang beschäftigt.

Tipps … hm … also, wenn ihr Interesse habt, dann macht wirklich mal so ein einfaches html Tutorial für Anfänger mit (egal ob doziert oder gelesen oder so). Wenn ihr erst einmal die Grundlagen verstanden habt, dann müsst ihr weiteres meist einfach nur nachschlagen und selbst ausprobieren ;) Auf jeden Fall braucht ihr aber viel Geduld dafür!

Bisherige Artikel zum Projekt:

One thought on “Projekt Blogger-Alphabet – C wie Code

  1. Pingback: Projekt Blogger-Alphabet – E wie Emails - About BooksAbout Books

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.