Impress Adventskalender 2015 – Tag 24

banner

UPDATE: Der Tagesgewinner wurde im Beitrag ergänzt!
UPDATE: Der Hauptgewinner wurde im Beitrag ergänzt!

Und schon sind wir am letzten Tag unseres Impress-Adventskalenders angelangt, was auch bedeutet, dass Weihnachten ist und ihr wahrscheinlich gar keine Zeit haben werdet euch diesen Beitrag hier anzusehen. Das könnt ihr in den nächsten Tagen aber noch nachholen.

Ich freue mich sehr, dass ich bei diesem wunderbaren Gemeinschaftsprojekt den Abschluss bilden darf. Als ich mir mein Buch ausgewählt habe, war es noch Sommer und das Buch noch gar nicht erschienen. Dennoch hat es mich sowohl vom Titel und von der Beschreibung, als auch vom wirklich schönen Cover her sofort angesprochen und nun, nachdem ich es kenne, bin ich absolut froh, dass ich mich dafür entschieden habe, denn die Geschichte konnte mich total packen und restlos begeistern und auch die Autorin ist super nett und es hat mich sehr gefreut mit ihr zusammen arbeiten zu dürfen.
Ihr habt vielleicht schon erraten um welches Buch es geht? Dann schaut mal rein, ob ihr richtig liegt …

Royal – Ein Leben aus Glas von Valentina Fast

24_banner

Royal – Ein Leben aus Glas ist der erste Band der Royal-Reihe, die seit August monatlich erschienen ist und von der im Januar bereits der (leider) letzte Band erscheinen wird, bevor dann schließlich im Februar die e-Book-Komplett-Box kommt und im März das Spin-Off Princess – Tag der Entscheidung folgt.

royal1royal2royal3royal4royal5royal6

royal_gesamt                   royal_spinoff

August 2015: Royal 1: Ein Leben aus Glas
September 2015: Royal 2: Ein Königreich aus Seide
Oktober 2015: Royal 3: Ein Schloss aus Alabaster
November 2015: Royal 4: Eine Krone aus Stahl
Dezember 2015: Royal 5: Eine Hochzeit aus Brokat
Januar 2016: Royal 6: Eine Liebe aus Samt

Februar 2016: Royal – Gesamtausgabe als eBook-Box

März 2016: Princess – Der Tag der Entscheidung (Royal Spin-Off)


Für diesen Adventskalender haben Valentina und ich uns für euch etwas nettes einfallen lassen. Und zwar findet ihr nachfolgend ein kleines Video mit einem Mini-Interview mit Tatyana Salislaw, der Protagonistin der Royal-Reihe! Wahnsinn oder?
Und außerdem habe ich Valentina für euch noch ein paar Löcher in den Bauch gefragt und sie über die Royal-Reihe, über Weihnachten und anderes ausgequetscht.
Wir wünschen euch viel Vergnügen beim ansehen und lesen und freuen uns über euer Feedback!

Im Video-Gespräch mit Tatyana Salislaw

Im Gespräch mit Valentina Fast

Liebe Valentina, mit deiner Royal-Reihe hast du uns bisher wirklich viel Freunde beschert. Erzähl uns doch bitte, wie du zu dieser Idee kamst. War Royal von Anfang an als Serie konzipiert oder wie kam es dazu?
Royal war ganz zu Beginn als Kurzgeschichte geplant. Als es dann länger wurde, dachte ich mir, dass ich daraus einen etwas dickeren Roman machen könnte. Naja, nach ein paar hundert Seiten später wurde mir klar, dass Royal viel mehr Platz beansprucht, als ich vorher geplant hatte. Nun ist es eine Reihe geworden und ich bin sehr glücklich damit.

Wie bist du denn zu Impress gekommen?
Um ehrlich zu sein war Impress der einzige Verlag, bei dem ich mich beworben habe. Schon vorher kannte ich deren e-Books und fand die so toll, dass ich mein Glück einfach mal probieren wollte. Und im Nachhinein kann ich nur betonen, dass es die beste Entscheidung meines Lebens war. Klingt zwar total übertrieben, aber ich bin super glücklich mit dem gesamten Team und den Autorinnen. Es ist ein wenig wie eine kleine Familie und vor allem für eine etwas planlose Debütautorin wie mich war es wirklich schön, dass man immer jemanden hat, den man alle möglichen (vielleicht auch dummen) Fragen stellen kann.

Wie hast du deine Figuren entworfen? Sind alle total ausgedacht oder gibt es Bezüge zu realen Figuren deines Umfelds?
Alle Figuren aus Royal sind absolut meiner Fantasie entsprungen und es gibt keinerlei Bezüge zu realen Menschen. Und sogar wenn, würde ich es wahrscheinlich nicht verraten, weil sonst nie wieder jemand mit mir was unternehmen würde, aus Angst, dass ich sie in meinen Büchern einbauen würde :-D

Wie viel Tatyana steckt in dir?
Tatyana sollte eine zurückhaltende Figur sein, die trotzdem einen starken Charakter besitzt. Auch wenn ich schon oft gehört habe, dass sie sehr „schwach“ ist, wollte ich doch, dass sie realistisch ist. Alles was ihr während dieser Reihe passiert, ist manchmal nicht ganz so leicht zu verkraften und ich persönlich hätte es als unrealistisch empfunden, wenn sie alles mit einem Fingerschnippen gelöst hätte und sich direkt ins nächste Abendteuer stürzen würde.

Ich denke in jeder von uns steckt eine Tatyana, die zwar stark sein möchte, aber es auch nicht immer schafft. Trotzdem steht sie immer wieder auf und hört auf ihr Herz.

Wärst du auch gerne Prinzessin? Oder war das vielleicht ein heimlicher Kleinmädchen-Traum von dir?
Ich glaube ich bin tatsächlich mehr von der Vorstellung begeistert eine Prinzessin zu sein, als dass ich wirklich eine sein wollen würde. Man stellt sich eben immer den Glamour und den Ruhm vor, aber ich denke es ist weit mehr Verantwortung, als man sich vorstellen kann. Aber für einen Tag würde ich den Job wohl gerne mal machen :-D

Wie lange hat es denn gedauert die Serie zu schreiben?
An der gesamten Royal-Reihe habe ich ungefähr neun Monate geschrieben. Es war eine sehr aufregende Zeit und ich bin sehr glücklich darüber, dass Royal auch noch von einem Verlag angenommen wurde.

Welches ist denn deine liebste Szene? Welche hast du am liebsten geschrieben?
Meine allerliebste Szene ist die, in der alle jungen Männer ihre Zukünftige wählen und es auch einen Heiratsantrag gibt.

Und vor welcher hättest du dich am liebsten gedrückt?
Die allerschlimmsten Szenen waren für mich die ganz letzte im Buch – ihr werdet wissen was ich meine, wenn ihr es lest – und die Szene, in der der Prinz seine zukünftige Braut wählt. Ich habe so geweint beim Schreiben und war fix und fertig danach.

Wie hältst du es eigentlich aus immer schon viel mehr zu wissen als deine Leser und nichts verraten zu dürfen, obwohl alle so extrem neugierig sind?
Mir macht das eigentlich am wenigstens aus. Es gibt sehr viele Leser, die super neugierig sind. Aber die meisten möchten das Ende gar nicht vorher wissen, sondern es selbst lesen. Deshalb ist es für mich eigentlich ganz entspannt, wenn ich nach bestimmten Dingen gefragt werde. Ich würde meine Leser niemals einfach so spoilern und ihnen das Lesevergnügen nehmen.

Wie kämst du mit Personen wie Claire oder Charlotte zurecht?
Mit Claire würde ich sicher super zurechtkommen. Sie ist eine wundervolle Person mit ganz viel Elan und wirklich sehr viel Herz, die man einfach mögen muss.

Charlotte ist da ganz anders, doch man muss auch bedenken, dass sie noch einmal anders erzogen wurde. Ich denke als Gründernachfahrin steht man noch mal unter einem ganz anderen Druck sich in seiner Welt zu beweisen. Fast ein wenig wie der Thronfolger. Charlotte gehört ebenfalls für mich zu meinen Lieblingsfiguren, weil man sie einfach hassen möchte, doch am Ende wird einem klar, dass auch sie einfach ein Mädchen ist, das geliebt werden möchte.

Und in welchen der jungen Männer könntest du dich verlieben? Phillip, Fernand, Charles oder Henry? Wer wäre denn dein Favorit?
Wäre ich eine junge Dame in Viterra, würde ich wohl für Phillip schwärmen. Er ist ein starker Charakter, der zwischen Pflichtgefühl und Liebe steht und meiner Meinung nach ist es etwas Besonderes, wenn man sich den Herausforderungen des Lebens stellt, als sofort aufzugeben. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber Phillip hat meinen Respekt für die Entscheidungen, die er bereits in seinem Leben treffen musste.

Genug erst einmal von Royal! Kommen wir zu dir. Was ist denn dein liebstes Buch?
Mein absolutes Lieblingsbuch ist Mieses Karma von David Safier. Dazugesellt hat sich jetzt die Alice Im Zombieland –Reihe, die meiner Meinung nach einfach nur fantastisch ist!

Und was machst du derzeit in der Vorweihnachtszeit am liebsten? Besuchst du gerne Weihnachtsmärkte, backst Plätzchen oder bastelst weihnachtliches?
In der Vorweihnachtszeit bin ich super gerne auf Weihnachtsmärkten und backe oder treffe mich zum Plätzchen essen mit meinen Freundinnen. Dieses Jahr ist alles nur so aufregend, dass ich es kaum zu solchen Sachen schaffe. Aber am meisten freue ich mich sowieso über den Weihnachtsbaum. Der ist mein Highlight im jeden Jahr und irgendwann werde ich meinen Freund noch dazu bringen, dass wir ihn schon Anfang Dezember aufstellen :-D

Was bedeutet Weihnachten für dich?
Weihnachten bedeutet für mich: Familie. Sie ist das Wichtigste für mich und ich kann mir nichts Schöneres vorstellen, als mit ihnen allen am Tisch zu sitzen und irgendwelche Spiele zu spielen, bei denen wir uns alle regelmäßig aufregen.

Was ist in diesem Jahr dein größter Weihnachtswunsch?
Um ehrlich zu sein habe ich gar keinen großen Weihnachtswunsch. In diesem Jahr sind so viele unglaubliche Dinge passiert, die das Jahr für mich zu etwas ganz Besonderem machen. Deshalb bin ich einfach nur glücklich, wenn ich an Weihnachten ein wenig Zeit mit meiner Familie verbringen kann und mich darüber freuen darf, was für ein Glück ich mit meinem Verlag hatte.

Wie würde Weihnachten in Viterra aussehen? (okay, wir sind doch wieder beim Lieblings-Thema *lach*)
Weihnachten in Viterra wäre sicher aufregend, weil ganz viele verschiedene Kulturen ineinandergreifen und sich über Jahre hinweg vermischt haben. Vielleicht, ganz vielleicht denke ich mir ja mal eine Kurzgeschichte dazu aus ;-)

Was können wir von dir im nächsten Jahr erwarten? Im Januar erscheint der abschließende Band der Royal-Reihe, im Februar die Gesamtbox, im März das Spin-Off. Gibt es schon Pläne für danach? Hast du mit der Welt von Viterra dann abgeschlossen und widmest dich anderen Ideen? Oder kommt da vielleicht doch noch was?
Um ehrlich zu sein, habe ich tatsächlich mit der Welt abgeschlossen, aber man sollte bekanntlich niemals nie sagen. Momentan stürze ich mich in ganz viele andere, tolle Projekte, auf die ich mich richtig freue und hoffentlich – wenn ich es irgendwie gebacken bekomme – erscheint in 2016 direkt noch etwas anderes von mir. Falls nicht, dann wird 2017 direkt von mir angepeilt :-D

 

Liebe Valentina,

ich danke dir herzlich, dass du so nett und ehrlich geantwortet hast und für uns auch für ein kurzes, fiktives Interview in die Rolle der Tatyana geschlüpft bist. Herzlichen Dank!
Ich denke, ich spreche nicht nur für mich wenn ich sage, dass ich sehr gespannt darauf bin mehr von dir zu lesen!

Danke!


Gewinnspiel

Heute könnt ihr bei mir ein ein Impress-Paket gewinnen. Dies besteht aus einer Impress-Tasche mit Goodies und dem eBook Royal – Ein Leben aus Glas von Valentina Fast im Wunschformat.

Am Ende des Adventskalenders wird unter allen Teilnehmern ein Hauptpreis verlost. Dieser besteht aus einer Impress-Tasche mit Goodies und drei Ebooks/Bücher von Impress nach Wahl.

Beantwortet mir einfach bitte nur die folgende Frage:

Wärt ihr gerne Prinzessin? Und was denkt ihr, was würde euch daran am meisten/am wenigsten gefallen?

Alle Antworten nehmen am Gewinnspiel teil. Die Teilnahme endet am 26. Dezember 2015 um 23.59 Uhr. Ausgelost wird im Laufe des Folgetages. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Ich hoffe, dass ich euch mit diesem Beitrag unterhalten konnte und wünsche euch viel Glück!

UPDATE:

Der Gewinner der Tagesverlosung steht nun fest. Gewonnen hat Mareike V.
Herzlichen Glückwunsch!

Liebe Mareike, bitte sende deine Postanschrift an netzwerkagenturbookmark@gmail.com mit dem Betreff: Tagesgewinn vom 24. Dezember/Impress
Das E-Book wird an die verwendete Mailadresse  verschickt.

Und der Hauptgewinner steht ebenfalls fest:

Tina Gierstl

Herzlichen Glückwunsch!

60 thoughts on “Impress Adventskalender 2015 – Tag 24

  1. Erste :D
    Also erstmal danke für diesen tollen Adventskalender!! Es hat eine Menge Spaß gemacht :) Und frohe Weihnachten ?
    Ich würde wahnsinnig gerne Royal gewinnen. Das steht schon länger auf meiner WuLi :D

    Zur Frage: Ich finde das ist schwierig.. Klar in einem Palast wohnen, von vorne und hinten bedient zu werden (nie mehr bügeln!! :D), und wunderschöne Kleider zu tragen klingt ja ganz nett… wenn da nicht so eine große Verantwortung hinter stehen würde. Immerhin hat man selbst „nur“ als Prinzessin alle Hände voll zu tun und ein Land zu regieren! Und dann sind ja noch alle Augen auf einen gerichtet.. Nein, nein, ich denke das wäre nichts für mich :D Spätestens nach einer Woche würde ich unter dem ganzen Erfolgsdruck zusammenbrechen .. Obwohl ich zugeben muss, dass mich die Kleider schon reizen :D

    LG,
    Rabea

  2. Hallo,
    ich möchte lieber keine Prinzessin sein, immer im Mittelpunkt stehen und keinerlei Privatsphäre zu haben, wäre für mich absolut schrecklich. Das einzig tolle wären die Kleider.
    Ich wünsche frohe Weihnachten.
    Lg Ramona

  3. Das letzte Mal wollte ich Prinzessin sein, als ich 6 Jahre alt war. Gerade in der heutigen Zeit wäre es überhaupt kein Traumjob mehr. Immer im Blick der Öffentlichleit und nie kann man nur für sich sein.

    Liebe Grüße und ein wunderschönes Weihnachtsfest.

    Kathleen

  4. Guten morgen und frohe Weihnachten :)

    Ich möchte keine Prinzessin sein. Man müsste mit zuvielen Regeln leben und kann selbst wenig entscheiden. Auch wenn man natürlich einige Vorteile hat wäre es für mich ein goldener Käfig.

    Lg Bonnie

  5. guten Morgen,
    nein, ich möchte keine Prinzessin sein, immer ein Leben nach der Etikette führen, ständig im Licht der Öffentlichkeit und kein richtiges Privatleben – nein danke!
    Ich wünsche euch allen schöne Weihnachten!

    lg, Jutta

  6. Guten Morgen,

    toller Beitrag! Also als Kind stellt man sich das ja immer ganz toll vor eine Prinzessin zu sein. Heute muss ich sagen auf keinen Fall! Das wäre für mich wie eingesperrt in einem goldenen Käfig! Ich bin eine kleine verrückte Chaotin und als Prinzessin, wär mir das alles zu steif, ständig auf alles achten, was man trägt, was man sagt, dass man sich immer vorbildlich verhält, der ganze politische Aspekt usw…
    Wie sagt man so schön, Geld allein macht nicht glücklich! ;-)

    Ganz liebe Grüße
    Marion

  7. Guten Morgen,

    toller Beitrag! Also als Kind stellt man sich das ja immer ganz toll vor eine Prinzessin zu sein. Heute muss ich sagen auf keinen Fall! Das wäre für mich wie eingesperrt in einem goldenen Käfig! Ich bin eine kleine verrückte Chaotin und als Prinzessin, wär mir das alles zu steif, ständig auf alles achten, was man trägt, was man sagt, dass man sich immer vorbildlich verhält, der ganze politische Aspekt usw…
    Wie sagt man so schön, Geld allein macht nicht glücklich! ;-)

    Ich wünsche allen schöne Weihnachten!

    Ganz liebe Grüße
    Marion

  8. Also erst einmal: Frohes Fest und guten Rutsch.
    DANKE an alle für den tollen Adventskalender.
    Und nein, ich möchte nicht Prinzessin sein, wenn dann Königin :) Die Macht ist größer und die Männer sind Männer und keine Jungs ;)

  9. Guten Morgen,
    und schon wieder der letzte Tag bei diesem tollen Adventskalender, hat Spass gemacht und euer Beitrag ist ein schöner Abschluß.
    Prinzessin sein….lieber nicht, denn so gut wie jeder Schritt in der Öffentlichkeit wird beobachtet, würde mir nicht gefallen.
    Viele Grüße und vor allem frohe Festtage!
    Manu(ElasBookinette)

  10. Hallo!
    Also ich bin da ganz bei Valentina Fast – die Vorstellung eine Prinzessin zu sein ist schön, aber tatsächlich eine sein? Nee. Am schönsten ist wahrscheinlich, dass man so viele Leute und Orte kennenlernt und am schlimmsten fände ich glaube ich, lächeln zu müssen, ohne es in dem Moment vielleicht zu wollen…
    Liebe Grüße und Frohe Weihnachten!
    Sarah

  11. Ich wäre gerne Prinzessin. Die tollen Kleider, die Bälle, ausreiten und viel Zeit haben für das, was man tun will. Bedienstete die einem den lästigen Haushalt abnehmen. Einfach traumhaft ?
    Liebe Grüße und schöne Weihnachten
    Martina Suhr

  12. Frohe Weihnachten! :D
    Ich mach dann auch mal mit :3

    Ich stelle es mir echt toll in unserer heutigen Zeit Prinzessin zu sein. Du hast soo viele Möglichkeiten dir Bücher zu holen und das Zimmer was man haben könnte *-*
    Aber wie es in fast jeden Buch der Fall ist, sind Prinzessinnen unglücklich. Entweder weil ihre Eltern sie zu stark kontrollieren und man nur im Palast bleiben darf oder weil man nicht reich Leben will bzw. „normal“ sein will.
    Also schwer ist es schon :o, ich glaube aber ich würde Prinzessin echt gerne sein :D, allein schon wegen den Prinzen denn du dabei treffen kannst^^

    Abigail Bücherwurm

  13. Huhu :)

    Prinzessin zu sein, wäre überhaupt nichts für mich. Klar, die schönen Kleider, die vielen Feste, die Prinzen (:D) sind alles Vorteile, aber andererseits steht man immer in der Öffentlichkeit, jeder Schritt würde verfolgt werden und das Leben gehört eigentlich dem Volk. Das wäre mir zu viel Trubel, wenn ich ehrlich bin :D

    Ich wünsche ein schönes Fest und frohe Weihnachtstage! :)

    Liebe Grüße
    Chianti

  14. Hi,
    einerseits wäre ich gerne Prinzessin weil ich die Kleider und den ganzen Schnick Schnack toll finde, aber andererseits würde mir die ewige Bevormundung und das ganze drumherum, nie dass tun zu können was man will, ich würde es auf die Dauer hassen!!!!

    Aber es hat denke ich alles seine Vor- und Nachteile!!!

    Lg
    Gaby

  15. Ich glaube ich wäre schon gerne Prinzessin – eine Prinzessin auf Zeit ;)
    Wobei ich mir das auf Dauer aber auch sehr anstrengend und vielleicht auch langweilige vorstelle. Man muss immer super schick sein, sich absolut korrekt benehmen und immer zuhören und eine perfekte Haltung wahren.
    Andererseits… könnte man bestimmt such viel damit anfangen und sich für bedürftige einsetzten und etwas verändern :D sofern einen das Prinzessinennensein nicht vorher verändert :o

    Im diesem sinne frohes Fest :D

  16. Hi :)
    Prinzessin sein hat Schöne Perspektiven wie zum Beispiel die vielen schönen Kleider, man lernt viele wichtige Menschen kennen und du bist ein Vorbild für andere.
    Doch es hat auch viele negative Seiten, man hat keine Privatsphäre, man kann nirgends ohne eine Schar Bodyguards hin und man steht unter einen sehr hohen Druck und Verantwortung und steht bei seinen Entscheidungen und Handeln stets unter Beobachtung. Dabei werden selbst aus kleinem Fehlern, in den Augen der Presse große Elefanten.
    Ein Beruf für mich wäre es nicht, ich würde höchstens die Kleider nehmen ?
    Ich wünsche euch frohe und besinnliche
    Weihnachten ?

    LG Nadine

  17. Huhu!

    Nee, ganz ehrlich?! Prinzessin wäre (beinahe) das letzte, was ich gerne sein würde. Mal ganz abgesehen von Öffentlichkeitsarbeit, Politik, Verantwortung usw. fänd ich es stinklangweilig, wenn man alles hat, was man möchte.. schöne Kleider, alle wollen dir quasi in den AR*** kriechen (‚tschuldigung für die Wortwahl) und tragen dir alles hinterher, schenken dir ein Pferd, bringen dir Blumen, reichen dir Sekt und Pralinen… Poah… wie langweilig, wo bleibt denn dann der Reiz an der Sache? Und ist das schönste Gefühl eigentlich nicht, wenn man SELBST was erarbeitet hat?

    Gut, ab und an ein bissl Luxus wäre toll, den könnt auch ich genießen :D

    Liebe Grüße & Frohe Weihnachten
    Jill
    reallyhappy(at)gmx.de

  18. Hey :)
    Also zu deiner Frage.
    Ich möchte keine Prinzessin sein, da ich nicht gerne im Mittelpunkt stehe und meine Privatsphäre brauche. Aber ein Vorteil wäre natürlich die schönsten Kleider zu tragen. ☺
    Lg Annalena
    lena0097@web.de

  19. Wow, es ist soweit, das letzte Türchen wurde geöffnet <3 Es war und ist so ein schöner Adventskalender und nun versuche ich noch einmal mein Glück :)
    Ich würde das Prinzessinsein gerne mal ausprobieren. Mich würde allerdings die Freiheit fehlen, doch Regeln sind zum Brechen da :P
    Frohe Weihnachten und liebe Grüße
    Jacky :)

  20. Hallo und frohe Weihnachten!

    Ich kenne die Reihe bereits bzw. bin nun total gespannt auf den Abschlussband und nehme daher nicht an der Tagesverlosung teil.

    Ich möchte keine Prinzessin sein. Hin und wieder mal ein schickes Kleid tragen, wäre bestimmt ganz nett, aber jeden Tag aufgedonnert herumlaufen müssen, wäre nichts für mich. Außerdem halte ich es wie Tanya – wozu braucht man zig verschiedene Gabeln, wenn man doch für alles die gleiche nehmen könnte? ;)

    Viele Grüße
    Anja

  21. Hallo

    Ich glaub ich wäre nicht fern Prinzessin das bin nicht ich ich mach lieber alles allein bedienen lassen istnicht meins.

    Frohe Weihnachten.

    Lg Nicole

  22. Hallo und frohe Weihnachten! Wünsche ein besinnliches und gemütliches Fest!

    Die Reihe steht bei mir ganz oben auf der Wunschliste und so versuche ich auch heute mein Glück.

    Nein, ich wäre nicht gerne Prinzessin. Obschon es mir gefallen würde, genügend Mittel zu haben um Armen und Bedürftigen zu helfen aber auch um eigene Träume zu verwirklichen, sehe ich mehr Minus- als Pluspunkte darin.
    Erstens Mal bin ich eine untypische Frau – ich trage weder gerne Kleider noch Schuhe noch Schmuck oder zu viel Makeup. Und damenhaft verhalten tu ich mich auch nicht gerne ;-)
    Zweitens die Vorschriften. Viel zu viele Vorschriften. Da lebe ich lieber mein freies Leben, als ein Leben mit so vielen Zwängen!
    Drittens die Aufmerksamkeit. Obschon ich Löwe im Sternzeichen bin, hasse ich es, im Mittelpunkt zu stehen. Ich bin introvertiert.
    Also: nein danke, ich möchte lieber keine Prinzessin sein ;-)

    Liebe Grüsse
    Katy

  23. Nein, ich wäre nicht gerne Prinzessin, das Leben in der Öffentlichkeit und das Halten an strikte Regeln finde ich schrecklich.
    Euch allen ein wunderschönes Weihnachtsfest, genießt die Tage

  24. Hallo :)
    Ich glaube, für den großen Prinzessinen-Traum bin ich inzwischen zu alt geworden. Irgendwie stelle ich mir das nicht so richtig witzig vor. Den ganzen Tag muss man gut aussehen, nett lächeln, furchtbar unpraktische Kleider tragen, egal, ob mang enervt ist oder nicht die gesellschaftlichen Normen wahren usw…. Irgendwie klingt das doch eher anstrengend, als wirklich schön.
    Manchmal kann es bestimmt auch ganz nett sein, wenn man nette Leute kennen lernt, zu denen man sonst keinen Kontakt haben würde, aber so richtig reizt es mich nicht.
    Liebe Grüße und Frohe Weihnachten
    Dana

  25. Ich glaube ich wäre nicht gern Prinzessin da man einfach immer präsent sein müsste und keine Zeit mehr zum lesen und rumgammeln hätte ?

    Ich habe die ebooks schon, das würde ich hier wieder verschenken an euch damit ihr es wem anders geben könnt ?

    Liebe Grüße
    Victoria

  26. Frohe Weihnachten!

    Und danke für das schöne Interview. :-)
    Ich möchte auf keinen Fall Prinzessin sein. Ständig und überall beobachtet und verfolgt zu werden, stelle ich mir gar nicht lustig vor. Und nie weiß man, wer einen wirklich mag oder nur aus Kalkül nett zu einem ist. Das dürfte die Partnersuche vor allem auch sehr erschweren…. Nee, danke, das brauche ich auf keinen Fall.

    Liebe Grüße
    Petra

  27. Hallo,
    ich stelle mir das Leben als Prinzessin anstrengend vor. Immer im Mittelpunkt zu stehen, von allen beobachtet zu werden und keine Fehler machen zu dürfen ist sicher nicht so leicht ich könnte wohl die hohen Erwartungen nicht erfüllen.

    Liebe Grüße und ein schönes Weihnachtsfest
    Victoria

  28. Frohe Weihnachten.

    Ich glaube nicht das ich gerne eine wäre.. so viel Verantwortung, immer auf sein Auftreten achten. Ich bin lieber wild und frei.

    Schöne Feiertage
    Jenny

  29. Ich glaube, ich wäre gar nicht so gerne Prinzessin. Im Rampenlicht zu stehen liegt mir nicht so. Aber natürlich lese ich trotzdem gerne Geschichten darüber! :) Am schönsten am Prinzessin-sein sind sicherlich die schönen Kleider, die (Märchen)Prinzessinnen immer tragen!

  30. Huhu,
    was für ein toller Beitrag! Diese Bücher stehen schon einige zeit auf meiner Wuli!!!
    Nein, ich möchte keine Prinzessin sein. Dieses vorgeschriebene Leben, die ganzen Vorgaben und Entscheidungen, die für einen gefällt werden. Man lebt ja völlig fremdbestimmt, das wäre nichts für mich. Da lockt mich auch der reichtum nicht.
    Liebe Grüße
    Monja
    Nefertari191174@web.de

  31. Hallo und ein schönes Weihnachtsfest,

    Zu der Frage:
    Einerseits stelle ich es mir interessant vor, Prinzessin zu sein, denn es ist bestimmt ein aufregendes glitzerndes Leben.
    Andererseits ist es ja auch bestimmt von Lug und Trug, was nicht so schön ist.
    Also denke ich eher dass ich keine Prinzessin sein möchte ;)

    Ich wünsche schöne Feiertage.

    Viele Grüße,
    Kerstin

    Poisonivy666@t-online.de

  32. Hallöchen! Und frohe Weihnachten!
    Also wenn ich Prinzessin wäre, dann würde ich mich am meisten an den Kleidern erfreuen und an der Tatsache, dass ich in einem wunderschönen Schloss lebe. Ich würde mir eine Bibliothek anschaffen und den ganzen Tag dort verbringen.
    Was mir eher nicht so gefallen würde, wäre der ständige Druck, perfekt oder anständig und damenhaft zu sein, denn das bin einfach nicht ich. Ich bin quirrlig, verrückt und alles andere als ruhig und elegant…. :D
    Liebe Grüße, Ally

  33. Puh, wenn ich Prinzessin wäre … Grundsätzlich will ich erstmal keine sein. Die Gründe dafür sind vielfältig von ich müsste mich benehmen über Tischmanieren bis hin dazu, dass man im Mittelpunkt der Gespräche steht, ständig über einen getratscht wird und man gar nicht weiß, ob man um seiner selbst willen geliebt wird oder nur weil man reich und berühmt ist.
    Gut wäre allerdings, dass ich (hoffentlich) nicht mehr bis in die Nacht über Unterrichtsvorbereitungen oder Klausuren sitzen müsste, keine Angst vor dem Kontostand haben würde und mich statt dessen für wohltätige Zwecke einsetzen könnte. Immer vorausgesetzt, dass ich eine REICHE Prinzessin wäre *hihihi* UND keinen Frosch heiraten müsste :-)

    Liebe Grüße und euch allen ein tolles Weihnachtsfest!

  34. Hi, ich danke für den schönen Adventskalender.
    Ich fände es nicht schön, eine Prinsses zu sein, weil es nichts für mich wäre, ständig im Mittelpunkt zu stehen.
    Ich wünsche frohe Weihnachten und einen guten rutsch.
    LG Kati K.

  35. Hallo,
    Also ich denke iCh wäre gerne Prinzessin. Am meisten würde es mir gefallen schöne Kleider zu tragen und auf Bälle zu gehen. Und es wäre toll so beliebt zu sein. Und mit einem Prinzen an der Seite wäre alles perfekt.
    Vielen Dank für den Beitrag.

    LG Melek

    Melegim1984@googlemail.com

  36. Ich wäre gerne Prinzessin, vor allem weil keiner von dir verlangt, einen sicheren Beruf zu wählen und ich könnte viel lesen und schreiben. Außerdem hätte ich ein eigenes Pferd. Ich glaube aber, dass die offiziellen Termine auf Dauer nerven würden

  37. Moin =)

    Vielen Danke für den tollen Beitrag und frohe Weihnachten!

    Ich wäre nicht gern Prinzessin. Die Kleider wären zwar bestimmt toll, aber mit allem anderen (Hofzeremoniell, keine Privatsphäre,…) könnte ich mich jetzt nicht mehr anfreunden. Wenn man es allerdings von Geburt an nicht anders kennt – warum nicht xD

    Viele Grüße und nochmal frohe Weihnachten!
    Stephie

  38. Hallo und frohe Weihnachten :)
    Ich glaube, das Leben als Prinzessin wäre mir zu anstrengend – ständig in der Öffentlichkeit zu stehen, bei jedem Fehltritt in der Zeitung landen zu können – nein, danke, auch wenn der Luxus für ein paar Tage zur Abwechslung mal ganz nett wären :)
    LG, Bianca

  39. Hallo und vielen Dank auch für dieses 24. schöne Türchen! Ich wäre nicht gerne Prinzessin! Ich denke, die ganze Zeit im Blick der Öffentlichkeit zu stehen, wäre das, was mir am wenigsten gefallen würde.

    Frohe Weihnachten und viele liebe Grüße
    Katja

  40. Hallo & frohe Weihnachten! :)
    Ich wäre gerne für einen Tag Prinzessin. Am besten würde mir die privilegierte Behandlung und die tollen Klamotten gefallen. Am wenigsten das nicht vorhandene Privatleben.
    Liebe Grüße,
    Francesca

  41. Ich glaube nicht, dass ich gerne eine Prinzessin wäre, ich fände zwar die Kleider und vielleicht auch die Feste cool, aber den ganzen Rummel um mich herum würde ich hassen und mich dabei nicht wohlfühlen, wenn ich ständig beobachtet werde.

    Frohe Weihnachten und liebe Grüße,
    Jana

  42. Prinzessin zu sein wäre bestimmt toll, immer bedienen lassen :)
    Leider hätte man dann bestimmt nicht viel Freiraum und Privatsphäre.

    Liebe Grüße und ein frohes Fest wünscht
    Daniela

  43. Hallo :)

    früher als kleines Kind wollte ich mal Prinzessin werden, aber heutzutage nicht mehr, denn ich glaube es wäre gar nicht so lustig wie man sich das so vorstellt. Ich wünsche eine besinnliche Weihnachtszeit, einen guten Rutsch und vielen Dank für den tollen Adventskalender

    LG Jutta

  44. Hallo Alle,

    ich wäre eher nicht so gerne Prinzessin, da ich keine Lust darauf habe, ständig in der Öffentlichkeit zu stehen. Ich stelle es mir sehr anstrengend vor, eine Person des öffentlichen Lebens zu sein und stets darauf zu achten, sich angemessen zu verhalten und gut gekleidet zu sein. Dann doch lieber ein ganz normaler Mensch :)

    LG
    Lisa M.

  45. Hallo
    Ich wäre lieber keine Prinzessin, weil ich dann keine Privatsphäre mehr hätte. Und bestimmt hat man dann viele Pflichten zu erfüllen.
    Liebe Grüße
    Carina S.

  46. Hey,
    ich denke einerseits wäre es bestimmt toll, öfters schöne Kleider zu tragen und mit mehr oder weniger hübschen jungen Männern zu tanzen, aber ich denke keine Mitsprache bei der Wahl deines Mannes zu haben (zumindest im Mittelalter…) oder die ‚Verantwortung‘ die auf einem lastet, wenn man für viele andere verantwortlich ist bzw. die ständige ‚Beobachtung‘ durch andere wäre wahrscheinlich nicht so toll…
    LG und schöne Weihnachten
    Mareike
    made24.06[at]freenet[dot]de

  47. Ich wäre nicht gerne eine Prinzessin und wenn Ich eine sein müsste Dan bestimmt eine ungewohnte ich würde mich bestimmt vor meinen Pflichten drücken und so.
    LG Kuisawa

  48. Hii:) Ich glaube ich lese lieber über Prinzessinen.. Mich würde es glaube ich stören wenn ich nicht das tun kann wo nach ich Lust habe und unter ständiger Kontrolle stehe…

    Ich wünsche allen schöne Weihnachten
    Liebe Grüße

    (cassie.blatt@gmail.com)

  49. Hallo,
    ich wäre nicht gerne eine Prinzessin. Das ist mir viel zu anstrengend, immer im Rampenlicht zu stehen und aufpassen, dass man sich den Gesellschaften normen entsprechend verhält.
    Das wäre nichts für mich.
    Ich wünsche allen schöne Weihnachten.
    Liebe Grüße Jeannine M.

    m.jeannine18@web.de

  50. Huhu,

    welches Mädchen träumt nicht davon?
    Aber die Etikette, die Verpflichtungen nach außen würden mich schon sehr stören und einschränken … Daher fände ich es schön, eine „unbekanntere“ Prinzessin zu sein, die nicht so von den Medien verfolgt wird ;-)
    LG
    Nicole

  51. Hallöchen!

    Das war mal wieder ein schöner Beitrag im Kalender! :)

    Ich kann mich gar nicht recht entscheiden… Ich würde es aber auf jeden Fall mal gerne ausprobieren.

    Ständige in der Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit zu stehen ist mit Sicherheit alles andere als Einfach und macht nicht sonderlich viel Spaß.
    Was mich reizt ist die Möglichkeit, viele schöne Kleider tragen zu können und hoffentlich mehr Zeit für die Dinge zu haben, die ich gerne mache, als es im Moment der Fall ist.
    Auch die karitativen und repräsentativen Aufgaben fände ich interessant.

    GLG, Insi

  52. Huhu :)

    Nein ich glaube Prinzen zu sein wäre absolut nichts für mich, ausser die schicken Kleider und eventuell gutes Essen hätte es keine Vorteile. Ich mag es nämlich nicht wenn mir Entscheidungen abgenommen werden bzw. für übernommen werden.

    Ganz liebe Grüsse
    Nadine ( Instagram: Nadine_Sweetberry )

  53. Hallo!
    Ich freue mich, dass ich diesen Adventskalender heute noch entdeckt habe… gerade rechtzeitig! :D
    Das Buch Royal – Ein Leben aus Glas habe ich bereits gelesen, finde es großartig, wie man auch auf unserem Blog (www.bookaholicsbuchblog.blogspot.com) nachlesen kann und ich würde somit gerne für unsere Leser an diesem Gewinnspiel teilnehmen. Selbstverständlich würden wir darauf hinweisen, warum wir dieses Geschenk verlosen können. :)

    Ich wäre gerne eine Prinzessin. Einerseits wegen der offensichtlichen Gründe: DIe schönen Kleider anzuziehen, in einem Schloss zu wohnen, eine Krone zu tragen..
    Aber die Verantwortung und die Pflicht die man zu tragen hat, ist erschreckend. Man steht unter einem enormen Druck wegen der Öffentlichkeit und hat nur selten wirklich einen Moment für sich. Jede Entscheidung betrifft nicht nur einen selbst, sondern so viele Menschen mehr…
    Ich würde gerne Prinzessin sein und dann würde ich versuchen die Welt zu verbessern, denn als Prinzessin hätte ich die Aufgabe für andere das Bestmögliche zu erreichen.

    Guten Rutsch ins neue Jahr!
    Liebe Grüße
    Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.