Das Licht von Aurora 2: Im Schatten der Welten – Anna Jarzab

daslichtvonaurora2_thumb

Loewe Verlag
Gebundene Ausgabe
ca. 360 Seiten
17,95 Euro
Februar 2016
Originaltitel: Tether
Übersetzer: Ulrike Brauns, Birgit Pfaffinger
ISBN: 978-3785579510

Bestellen bei Amazon.de

Inhalt

(lt. amazon.de):

Einmal Prinzessin und zurück! Die spannende Fortsetzung von Anna Jarzabs Jugendbuch-Reihe Das Licht von Aurora überzeugt durch märchenhafte Parallelwelten, politische Machtkämpfe und eine weltenübergreifende Liebesgeschichte. Romantische Mädchenfantasy, die nicht nur Fans von Selection und Die rote Königin lieben werden!Verzweifelt versucht Sasha zurück nach Aurora und zu ihrer großen Liebe zu gelangen. Aber in der Parallelwelt wartet nicht nur Thomas sehnsüchtig auf sie, sondern auch Selene, die dringend Sashas Unterstützung benötigt. Doch um Selene zu helfen, müsste Sasha das Königreich erneut verlassen. Soll sie ihrem Schicksal folgen, auch wenn sie das ihre große Liebe kosten könnte?„Das Licht von Aurora – Im Schatten der Welten“ ist der zweite Band der Aurora-Reihe.

Gewähltes Zitat

»In den Händen der falschen Leute kann jedes Werkzeug auch eine Waffe sein«, entgegnete Selene. »Schon bevor ich hierherkam, vermutete ich, dass wir diese Fähigkeit besitzen. Aber damit wir sie verwenden können, mussten wir uns erst alle im selben Universum befinden. Das ist Teil unserer Bestimmung, Sasha. Diese Energie wird uns helfen, Taiga zu retten. Und sie wird dir helfen, das zu erreichen, weswegen du hergekommen bist.«

(S. 150)

Meine Meinung

Sasha ist wieder zurück auf der Erde, aber der Gedanke an Aurora, besonders an Thomas, lässt sie nicht los. Außerdem scheint es so, als hätte sie immer noch Visionen, die nicht von ihr selbst stammen, aber auch von von ihrem Analog Juliana. Dennoch ist es jemand, der stark mit ihr verbunden ist. Als Sasha die Nachricht bekommt, dass Thomas noch lebt, begibt sie dich zurück nach Aurora wo sie tatsächlich schon erwartet wird …

Nachdem mir der erste Band zwar gut gefallen hat, mich aber nicht total aus den Socken hauen konnte, war ich jetzt aber gespannt wie es weiter gehen würde und erwartete schon mehr, aber eine wirklich Idee wie es weiter gehen könnte, hatte ich noch nicht. Umso erfreuter war ich, dass mich der zweite Band dann mit neuen und frischen Ideen begeistern konnte!

Ein wenig verwirrt war ich zunächst von der neuen und fremden Perspektive aus der wir die Geschichte nun ebenfalls miterleben, denn eigentlich konnte ich mich noch sehr gut an den ersten Teil erinnern und kam schnell zu der Erkenntnis, dass diese Perspektive und die Figur, die dahinter steckte, tatsächlich neu und im ersten Teil noch nicht präsent war.
Diese neue Figur ist überraschenderweise ein weiterer Analog von Juliana und Sasha, was ich an dieser Stelle jetzt verrate, weil es eh sehr schnell klar ist. Wirklich spannend wird es dann, wie die drei Analoge aufeinander treffen und reagieren und natürlich ist auch absolut interessant, wieso jetzt ein weiterer Analog aus einem weiteren Paralleluniversum überhaupt dazu kommt. Selene, so heißt die neue, ist nämlich bewusst und mit einem Auftrag nach Aurora gekommen. Was das für ein Auftrag ist, das erfahren wir zwar schnell, aber ob das wirklich alles ist und wie das von statten gehen soll, darüber habe ich während des gesamten Buchs gegrübelt und auch noch darüber hinaus, denn natürlich ist auch dieser zweite Band nicht der letzte. Es geht also weiter. So bleibt es aber auf jeden Fall spannend und ich fand, dass dieser neue Handlungsstrang sehr viel Spannung in die Geschichte brachte, vor allem auch, weil ich einfach immer noch nicht sagen kann, ob hier wirklich ehrlich gespielt wurde.

Ansonsten spitzt sich die Situation auf Aurora dramatisch zu, als der König tatsächlich stirbt und der General die Macht ergreift. Juliana befindet sich nämlich immer noch in der Gewalt der Libertas, kann aber zusammen mit dem Prinzen, mit dem sie verheiratet werden sollte und dem Sasha als Juliana recht nahe kam. Davon weiß Juliana natürlich nichts, deswegen ist auch diese Story sehr interessant.

Fazit

Insgesamt konnte mich die Fortsetzung von Das Licht von Aurora – Im Schatten der Welten von Anna Jarzab viel mehr begeistern als es der erste Band vermochte. Hier passierte einfach mehr, es war viel spannender und ich empfand dieses mal überhaupt keine Längen. Und nun bin ich wirklich sehr gespannt wie es weiter gehen wird, denn auch der dritte Band verspricht sehr spannend zu werden!

Meine Wertung

Reihe

Das Licht von Aurora - Band 1

Das Licht von Aurora – Band 1 ET: Juni 2015

One thought on “Das Licht von Aurora 2: Im Schatten der Welten – Anna Jarzab

  1. Hallo ;D,

    oh wow! Tolle Rezension! Ich bin schon so gespannt auf die Fortsetzung und deine Begeisterung macht es nicht gerade leichter zu warten (aber Momentan hab ich einfach keine Zeit dafür *.*).
    Ich bin schon sehr gespannt, wie der zweite Teil so ist, wenn er sogar besser als der Vorgänger sein soll!

    Alles Liebe,
    Tiana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.