Hope & Despair 1: Hoffnungsschatten – Carina Mueller

hopedespair1_foto

Impress Verlag | Taschenbuch Ausgabe | ca. 286 Print-Seiten | 12,99 Euro | April 2016 | ISBN: 978-3551300607

Inhalt

(lt. amazon.de):

**Wahre Gegensätze finden immer zueinander** Sie sind buchstäblich ein Geschenk des Himmels: Zum Dank für die heimliche Rettung eines schiffbrüchigen Ufos bekam die amerikanische Regierung einst zwölf übermenschliche Babys geschenkt. Sechs Mädchen und sechs Jungen – jeweils für die guten und die schlechten Gefühle der Menschen stehend. Dies ist genau siebzehn Jahre her und die Babys sind nicht nur groß geworden, sondern wurden auch voneinander getrennt. Während Hope und die anderen fünf Mädchen sich als Probas dem Guten im Menschen verpflichten, verhelfen die männlichen Improbas dem kriminellen Untergrund zu Geld und Macht. Bis zu dem Tag, an dem die Improbas ihre Gegenspielerinnen aufspüren und nur Hope entkommen kann. Mit ihrem Gegenpart Despair dicht auf den Fersen…

Gewähltes Zitat

»Helfen?! Ich brauche dein Scheißmitleid nicht! Diese Narben gehören zu mir. Schon seit langer Zeit. Sie erzählen das Erlebte. Und sie sind allein dein Verdienst! Hoffnung ist ein Gift. Beinahe tödlich, wie du siehst, deshalb musst du zum Wohle aller aus dem Verkehr gezogen werden.«

(S. 146)

Meine Meinung

Vor einigen Jahren wurden der Erdbevölkerung 12 außerirdische Babys geschenkt, aus Dank, weil die Regierung den damaligen Ufo-Absturz vertuscht hat und den Fremden zurück nach Hause geholfen hat. Die Sensianerbabys sollten alle auf eine bestimmte positive Eigenschaft hin auf die Menschen einwirken. Leider wurden die sechs männlichen Babys geraubt und sie wurden auf negative Eigenschaften gepolt. Die sogenannten Probas und die Improbas sind seitdem Konkurrenten. Als die Improbas eines Tages die Probas aufspüren und gefangen nehmen können, kann nur Hope entkommen, ihr Gegenpart Despair ist ihr aber auf den Fersen …

Ich muss gestehen, dass mich hier vor allem erst einmal das Cover und der Titel angesprochen hatten. Die Kombination passte, das sprach mich wirklich an. Die Autorin Carina Mueller war für mich neu, denn ihre Moonlit Nights-Reihe habe ich bislang nicht gelesen. Ich ging also voller Erwartungen an diesen Roman ran, der der erste Teil einer Reihe ist, ohne mir vorher viel vom Inhalt weggenommen haben zu lassen.

Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht. Sofort war ich von der tollen Idee begeistert, dass die Protagonisten um die es hier ging, von einem anderen Planeten stammen und die Menschheit mit ihren positiven Eigenschaften wie Liebe, Hoffnung, Loyalität etc., ihren Pros, beeinflussen sollten. Ich bin jetzt schon sehr gespannt, was hinter der Entführung der Jungs steckt, die umgekrempelt wurden, damit sie die negativen Eigenschaften der Menschheit wie Hass, Verzweiflung, Gier etc., ihren Impros, verstärken, denn wer könnte wirklich ein Interesse daran haben, dass die Menschen sich so extrem ins negative verkehrt? Natürlich gibt es die Auflösung dazu noch nicht in diesem Band, da verrate ich wohl kein Geheimnis.

In diese ersten Band führt uns Carina Mueller gekonnt in ihre Idee ein und bringt uns ihre Figuren näher, allen voran Hope und Despair.
So ist dieser Roman auch abwechselnd kapitelweise aus der Sicht dieser beiden Protagonisten erzählt, was ich persönlich immer sehr gerne mag, denn so lernt man alle Figuren gut kennen um ihre Handlungsweisen auch nachvollziehen zu können. Gerade bei Hope und Despair war das richtig klasse, weil sie ja durch ihr Pro eine hoffnungsvolle Person ist, während Despair durch sein Impro eher zur Verzweiflung neigt. Bei Hope kommt dieses Merkmal viel stärker zur Geltung als bei Despair, aber generell hat die Autorin das hier wirklich ganz toll umgesetzt und in den Verhaltensweisen der beiden Figuren mit einfließen lassen. Auch die jeweiligen Kapitel lesen sich je nach Sicht viel positiver oder bei Despair halt eher mit einer negativen Grundstimmung. Das ist wirklich super gelungen.

Was ich in diesem Buch ebenfalls grandios fand, das waren die wirklich tollen Dialoge. Die kamen so realitätsnah und schlagfertig rüber, dass es einfach Spaß machte die Geschichte zu verfolgen. Carina Mueller hat wirklich ein besonderes (Schreib-)Händchen für Dialoge, finde ich, die haben mir wirklich am besten gefallen.

Die Geschichte selbst ist wirklich toll, spannend und abwechslungsreich und es kam immer ganz anders, als ich dachte.
Auf die Fortsetzung freue ich mich jetzt schon, denn die Geschichte hat gerade erst angefangen und lässt mich nach dem ersten Band mehr als neugierig zurück!

Fazit

Carina Mueller konnte mich mit dem ersten Teil Hope & Despair total begeistern und in denn Bann ihrer Geschichte ziehen! Hier ist alles rundum gelungen: Die Geschichte ist interessant und nicht vorhersehbar, die Figuren sind großartig konstruiert und die Dialoge sind einfach nur toll!
Ich will Band 2! SOFORT!

Meine Wertung

One thought on “Hope & Despair 1: Hoffnungsschatten – Carina Mueller

  1. Huhu Nicole,

    schöne Rezi! Ich freue mich auch schon total auf Band 2! Dieses Jahr soll die Trilogie noch vollständig erscheinen! Wir dürfen also gespannt sein ;D.

    Alles Liebe,
    Tiana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.