Podkin Einohr 1: Der magische Dolch von Kieran Larwood

Podkin Einohr hat sich mein Sohn ausgesucht um es gemeinsam mit mir zu lesen. Ein wenig skeptisch war ich ja schon, wie ich es bei vermenschlichten Tieren immer so bin. Wie uns Podkin gefallen hat, erzählen wir euch jetzt hier…
podkineinohr1_foto

Ravensburger Verlag | Gebundene Ausgabe | ca. 256 Seiten | 14,99 Euro | April 2018 | Originaltitel: The Five Realms, Book 1: The Legend of Podkin One-Ear | Übersetzer: Katharina Orgaß | ISBN: 978-3473408191

Inhalt

(lt. amazon.de):

Auch das kleinste Kaninchen kann im Kampf zwischen Gut und Böse den Unterschied machen!
Der Kaninchenjunge Podkin führt als Sohn des Stammesführers ein geruhsames und unbeschwertes Leben. Doch das ändert sich, als eines Tages böse Kaninchen auf der Suche nach einer magischen Waffe in den Bau eindringen und eine Welle der Verwüstung mit sich bringen. Podkin und seine beiden Geschwister können fliehen – und nehmen den Dolch Sternenklaue mit, das Heiligtum ihres Stammes. Podkin weiß, dass nun das Schicksal der Kaninchenwelt in seinen Pfoten liegt – denn eine große Schlacht gegen die Armee der Gorm-Krieger steht bevor …
Ein magisches Fantasy-Epos um ein tapferes Kaninchen, dessen Welt von einer dunklen Macht bedroht wird – für mutige Abenteurer ab 10 Jahren!

Gewähltes Zitat

Die Geschwister vermissten ihre Eltern schrecklich und wünschten sich immer wieder, sie könnten einfach heimkehren und alles wäre wundersamerweise wieder so wie vor dem Überfall. Gleichzeitig fühlten sie sich in Brigids kleinem Bau mitten im Wald immer wohler und geborgener.

(S. 97)

Meine Meinung

Podkin Einohr ist der Held aller Hasenkinder! Als eines Nachts in einer Frostnacht ein Barde um Kost und Logis bittet, erzählt er als Gegenleistung den Hasenkindern Epen über Podkin Einohr zu erzählen. So wie der Barde Podkin beschreibt, kennen die Kinder ihren Helden aber gar nicht. Er soll tatsächlich ein fauler Tunichtgut gewesen sein in seiner Kindheit?

Dies ist die Rahmenhandlung in der sich die fantastische Geschichte um Podkin Einohr abspielt. Immer wieder wird zurück zum erzählenden Barden und den staunenden Kindern geschwenkt. Für die kleinen Leser eine ganz tolle Sache, denn so können sie selbst die Handlung der Geschichte um Podkin besser verarbeiten, denn diese ist richtig abenteuerlich und episch. Ein tolles Fantasy-Abenteuer!

Podkin Einohr ist der Sohn des Stammesältesten, der eines Tages den Platz seines Vaters als Oberhaupt und Hüter des magischen Dolches einnehmen soll. Er denkt aber gar nicht daran sich auf seine zukünftige Aufgabe vorzubereiten und ist faul und macht lieber was er will statt dem Unterricht zu folgen. Seine Schwester neidet ihm seine Pflicht und lernt stattdessen alles was Podkin eigentlich wissen müsste.
Es kommt wie es kommen muss. Als eines Tages der Stamm überfallen wird und Podkin mit seiner Schwester und seinem kleinen Bruder mitsamt dem magischen Dolch flieht, zeigt sich, dass es gut war von Paz, dass sie so viel gelernt hat, denn ohne sie wären die Jungen sehr aufgeschmissen. Sie finden zunächst Zuflucht bei einer Hexe aber die schickt die Kinder schon bald weiter auf ihr langes und gefährliches Abenteuer …

Das Buch ist für 10jährige empfohlen. Ich habe es zusammen mit meinem 8jährigen Sohn gelesen. Die Schrift ist recht klein, weswegen mein Sohn noch nicht die Geduld hatte dieses Buch alleine zu lesen. Gemeinsam ging das aber ganz gut.
Die Unterbrechungen von Podkins Abenteuer durch die Rahmenhandlung habe ich teilweise als eine störende Unterbrechung empfunden, vor allem, wenn es gerade spannend zuwege ging mit den jungen Hasenkindern. Mein Sohn fand diese Unterbrechungen aber wirklich toll und hat mit mir teils über die selben Fragen diskutiert, die auch die Hasenkinder im Buch besprochen haben. Vom Autor also gar kein schlechter Schachzug hier den Kindern Gelegenheit zu geben über Podkins doch sehr abenteuerliche Erfahrungen zu sprechen.

Alles ist recht kindgerecht gehalten, aber dennoch ist die Geschichte ein richtig tolles Abenteuer und wenn es sich hier nicht um Hasen handeln würde, sondern um Menschen, dann wäre diese Geschichte mit einigen kleinen Änderungen auf jeden Fall auch etwas für junge Erwachsene.

Wir sind sehr begeistert und können es kaum erwarten den zweiten Band zu lesen!

Fazit

Podkin Einohrs erstes Abenteuer aus der Feder von Kieran Larwood ist so ein episches Abenteuer, dass Kinder fast vergessen könnten, dass sie gerade ein Kinderbuch lesen! Dabei ist alles wunderbar kindgerecht aufgearbeitet worden, so dass das Lesen eine absolute Freude ist!

Meine Wertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.