Leipziger Buchmesse 2015 – Tag 2

messe5Der erste Tag der Leipziger Buchmesse 2015 hat bei mir also schon einen sehr positiven Eindruck hinterlassen. Mein erster Eindruck war, dass es viel kleiner ist als die Frankfurter Messe, alles demnach gut und schnell zu erreichen und außerdem fand ich es auch nicht so voll wie in Frankfurt. Ich war also sehr auf meinen zweiten Messetag gespannt …

Freitag

Am Freitag fuhren wir zu viert von unserer Ferienwohnung aus zur Messe. Drei mal mit Presseausweis, einmal ohne. Zu unserer großen Überraschung, musste unsere Fachbesucherin aus dem Auto aussteigen und durfte nicht mit uns auf die Presseparkplätze fahren, sondern einmal um das gesamte Gelände herum zum Haupteingang laufen. Total doof organisiert, wie ich finde. Es ist ja nicht so, dass sie keine Karte gehabt hätte, aber nun gut. Endlich auf der Messe trennten wir uns eh und Kathleen und ich verbrachten den Tag wieder gemeinsam.

heyne_fliegt_big_46691Unser erster Termin war bei Heyne fliegt mit Frau Prähofer, die wirklich total nett war. Mona vom Tintenhain stieß dazu auch wieder zu uns und so führten wir ein interessantes Gespräch über die Zusammenarbeit von Heyne fliegt mit den Bloggern, über das neue Bloggerportal und über Reihen, die einfach nicht mehr fortgesetzt werden.
Selbstverständlich gab es dann auch noch die Highlights zum neuen Herbst-/Winterprogramm, die ich euch hier nicht vorenthalten will:

Vorrausichtlich im August wird ein bildgewaltiger Roadmovie-Roman von David Arnold gewählt. Titel und Cover stehen noch nicht zu 100% fest, aber das Buch sollte man sich bereits vormerken, es wurde von der American Bookseller Assossiation zu einem der zehn besten Jugenddebütromanen gewählt.

Wer es eher spannend mag, für den hält der August ebenso den Jugendthriller Im Schlaf komm ich zu dir von Jennifer R. Johansson bereit: “Ich habe seit Jahren nicht mehr geschlafen – wahrscheinlich wird mich das umbringen.” – Klingt schon mal interessant, oder?

Im September wird es ein neues Buch von Julie Kagawa geben mit dem Titel Talon – Drachenzeit. Dass die Unsterblich-Reihe nicht weiter gesetzt wird steht übrigens noch nicht wirklich fest. Abwarten heißt es also mal. Von Talon sollen aber alle schon sehr begeistert sein. Lassen wir uns also mal überraschen!

Wer es ein wenig ernster und bodenständiger mag, der sollte sich im September ebenso Der 14. Goldfisch von Jennifer Holm vormerken. Hier geht es im die elfjährige Ellie, einen Goldfisch und das Geheimnis der ewigen Jugend.

Im Oktober erscheint ein weiteres Highlight namens Das Feuerzeichen von Francesca Haig und hört sich wirklich toll an. In der Zukunft wird die Erde nach einer großen Katastrophe wieder in mittelalterliche Zustände versetzt. Es werden außerdem nur noch Zwillinge geboren, von denen aber immer jeweils einer einen Makel hat …

Ebenfalls im Oktober erscheint dann mein persönliches Highlight aus dem Verlag, nämlich Firefight, der zweite Band nach Brandon Sandersons genialem Reihenauftakt Steelheart. Da muss ich wohl nicht mehr viel zu sagen, oder? Falls ihr den ersten Band noch nicht kennt: LESEN!

2015-03-13 11.05.17DSC_0062Nach diesem Termin hatten wir ein wenig Zeit und haben uns zur Lesung von Thomas Thiemeyer bei Droemer-Knaur begeben. Ich habe mich sehr gefreut, dass es endlich mal geklappt hat, bislang kam mir nämlich immer etwas dazwischen und so genoss ich diese paar Minuten sehr.
Herr Thiemeyer las aus seinem aktuellen Roman Devil’s River und beantwortete im Anschluss daran ein paar Fragen.
Selbstverständlich ließ ich mir diese Gelegenheit auch nicht entgehen mir mein persönliches Buch signieren zu lassen und mit ihm und Kathleen ein gemeinsames Foto zu machen!

randomhouseaudioNachdem wir ein wenig herumschlenderten führte uns unser nächster Termin zum Stand von Random House, wo wir einen Termin mit Frau Arnold von Random House Audio hatten.
Ich bin ja generell gar nicht so der Hörbuch-Fan, aber mittlerweile habe ich raus, mit welchen Audiobooks selbst ich gut klar komme. Außerdem gibt es ja mittlerweile auch so viele tolle Kinderhörbücher, dass ich mich dazu gerne näher erkundigen wollte. Frau Arnold war total nett und plauderte mit uns über die generelle Vermarktung von Hörbüchern, über verschiedene Sprecher und selbstverständlich auch darüber, wie uns das neue Bloggerportal der Random House Verlage gefällt.
Ich fand dieses Gespräch sehr aufschlussreich und ich denke, dass ihr euch in Zukunft auch mal über die eine oder andere Hörbuchrezension meinerseits freuen könnt.

arenaverlagDas Gespräch mit Frau Arnold dauerte viel länger als gedacht und so mussten wir uns ein wenig beeilen um noch rechtzeitig zu unserem nächsten Termin zum Arena-Verlag in Halle 2 zu kommen, wo uns Frau Kern ein wenig über die kommenden Highlights erzählen konnte.

Drei Highlights habe ich mir notiert. Wenn man den im Mai erscheinenden neuen Roman von Rainer Wekwerth Blink of Time dazu zählt, dann sind es sogar vier.

Ansonsten wird im Herbstprogramm noch ein neues Buch von Andreas Eschbach erscheinen, das sich wirklich toll und interessant anhört und derzeit den Titel Meeresmädchen trägt. Ob dieser Titel bleibt, ist noch nicht raus, aber merken sollte man sich diesen Titel auf jeden Fall, dafür klingt er zu gut!

Außerdem wird Wenn du dich traust von Kira Gembri nun von Arena verlegt werden. Dieses Buch wurde bislang als Selfpublishing Titel erhältlich. Freut mich, dass Arena sich nun diesem annimmt!

Außerdem erscheint dann wohl im nächsten Januar dann auch noch Kathrin Langes Trilogie Abschluss Herz zu Asche, worauf ich mich auch schon total freue!

CoppenrathVon Arena bis zum Coppenrath Verlag waren es schließlich nur ein paar Meter und schon saßen wir mit Frau Klinkert zusammen und tranken stilecht aus Captain Sharky Bechern! Klasse, mein Sohn hätte mich beneidet *G*

Auch hier haben wir uns einige Titel des kommenden Herbst- und Winterprogramms notiert.

Allen voran muss ich selbstverständlich Mind Games von Teri Terry erwähnen, das bereits im Juni erscheinen wird. Ich freue mich sehr auf dieses Buch, vor allem auch, weil es eine abgeschlossene Geschichte und keine Reihe sein wird.

Spannend geht es dann auch mit dem Jugendthriller Lügenschwester von Claudia Puhlfürst weiter. Dieses Buch verspricht einen spannende Geschichte zwischen zwei Schwestern, wo nichts so sein wird, wie es scheint …

Genauso spannend klingt auch Kill U – Wer verliert, muss sterben von Carla Spradbery. In diesem Buch geht es um ein Spiel, einhundert Graffiti-Tags und eine gefährliche Mutprobe …

Dramatisch wird es sicherlich mit Kelly Fiores Buch Der tiefe Fall der Cecelia Price in dem es um den Drogen geht und um Schuldgefühle, darum das richtige zu tun …

Für romantische Gefühlte sorgen dann schließlich noch die Autoren Lina Forss und Niklas Krog durch Jack und Josie, zwei gänzlich unterschiedliche Menschen, die sich in Mit dir durch die Nacht lieben lernen sollen.

Der Stoff, aus dem die Träume sind verspricht dann schließlich noch Heute trägt der Himmel Seide von Ellen Alpsten, das ich schon allein des Titels wegen unbedingt lesen muss!

Wenn ich mir meinen bisherigen Bericht für den Freitag so ansehe, kann ich gar nicht fassen, dass wir immer noch nicht am Schluss angekommen sind, aber so ist es tatsächlich!

PicsArt_1426712666731Den Abschluss bildete dann noch der Blog ‘n’ Talk bei Random House, der in Leipzig eigentlich ebenso chaotisch ablief wie auch immer in Frankfurt. Um den Stand von Random House herum wurde es immer voller, alle Teilnehmer konnten sich ihre Namensschildchen aus der Masse raussuchen und anlegen und nach ein paar Worten der Begrüßung von cbt/cbj-Pressesprecher Sebastian Menacher, gab es kein Halten mehr und alles quatschte wild und munter drauf los, versuchte vielleicht noch etwas von den tollen Macarons zu ergattern oder ein Getränk und selbstverständlich auch einen der zahlreichen Autoren am Stand.

Anwesend waren in diesem Jahr überraschend viele Autoren, nämlich: Aurélie Bastian, Zoë Beck, Kristine Bilkau, Regina Gärtner, Claire Hajaj, Henriette Hell, Bernhard Hennen, Elisabeth Herrmann, Boris Koch, Alexandra Kui, Wiebke Lorenz, Titus Müller, Nicole Neubauer, T.S. Orgel, Melanie Raabe, Sabine Raml, Brigitte Riebe, Martina Rosenberg, Frauke Scheunemann, Kristina Steffan, Erik Axl Sund, Jens Westerbeck, Constanze Wilken und Daniel Wolf.

messe6Und das sind nur die Autoren, die offiziell angekündigt waren, tatsächlich tummelten sich noch ein paar mehr darunter. Teils unentdeckt, aber das galt auch für die angekündigten, denn bei der Menge an Leuten war es nicht so einfach diejenigen auszumachen, mit denen man gerne ein paar Wörtchen wechseln wollte.

Besonders gefreut habe ich mich allerdings über das Treffen mit Kristina Steffan bzw. Günak, mit der ich im letzten Jahr bereits eine Blogtour und ein Interview machen durfte. Der online-Eindruck von damals hat gestimmt, sie ist eine total liebe Person!
Auch Frauke Scheunemann, die ich darum bat mein Exemplar von Ziemlich unverbesserlich zu signieren, war unglaublich nett, obwohl ich sie erst kurz vor Schluss überfallen konnte, ebenso wie ihre Schwester Wiebke Lorenz, die mir zwar ein Autogramm gab, allerdings leider nicht in meinem Buch, denn das lag zu Hause.

Auch Elisabeth Herrmann war total nett. Sie hatte ich mir ganz anders vorgestellt als sie tatsächlich war! Auch Melanie Raabe und Sabine Raml waren unglaublich sympathisch!

Ich kann leider gar nicht so viele Eindrücke wieder geben, die ich in dieser einen Stunde gewonnen habe, aber es war klasse!

Und dazu gehören nicht nur die Begegnungen mit den zahlreichen Autoren, sondern auch die mit vielen Bloggern, die man vorher auch nur online kannte, wie z.B. Sarah von Books on Petrovafire oder ein Widersehen mit Natascha von Bücherjunkies.

Insgesamt war es ein wirklich ereignisreicher Tag, den wir gar nicht groß ausklingen ließen, sondern einfach nur mit einem frühen Schlafengehen abschlossen, damit wir für den dritten Messetag wieder ebenso fit sein würden …

– Morgen geht es weiter mit Tag 3

3 thoughts on “Leipziger Buchmesse 2015 – Tag 2

  1. Danke für die Heyne-Infos. Die fehlten mir nämlich. :)
    Ein schöner Bericht. Dass sooo viele Autoren beim Randomhouse-Treffen rumliefen, ging an mir vorbei. o.O Da war ich wohl auf anderes fokussiert. :D
    Das neue Buch von Wiebke Lorenz liegt auch bei mir Zuhause. Ich bin schon sehr gespannt drauf.

    *drück* LG, Sabrina

    • Sabrina, jaaa, ich hab auch nur einen Bruchteil wirklich von vorne gesehen *G* Es war einfach zu viel los – wie immer ;)

      Jaaa, ich freue mich schon auf Wiebkes Buch. Ich mag ihren Stil gerne :)

      GlG! :)

  2. Hey,
    ich finde deine ausführlichen Messeberichte und die Einblicke in die Verlagsvorschauen wirklich interessant :-).
    Bei den ganzen Terminen mit den Verlagsmitarbeitern wüsste ich glaub ich gar nicht, worüber ich mit ihnen reden sollte. Die interessanten Fragen fallen mir da oft erst hinterher ein. Deswegen bin ich froh, dass ich schon das ein oder andere Interview übers Web führen durfte, indem ich vorher genug Zeit hatte, Fragen zu sammeln :-).
    Gruselig finde ich, dass jetzt schon Bücher für Preise nominiert werden, deren Namen noch nicht feststeht. Das zeigt mir irgendwie, dass alles gefühlt immer schneller gehen muss und ein Buch nicht mal erst erscheinen darf, bevor es schon für irgendwas nominiert wird.
    Ich befürchte diese Bloggertreffen sind nichts für mich. Natürlich ist es schön viele Blogger auf einem Haufen zu haben. Es hört sich aber auch irgendwie ziemlich stressig an.
    viele Grüße
    Emma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.