Leipziger Buchmesse 2015 – Tag 1

2015-03-14 09.33.57In diesem Jahr war es endlich soweit! Ich habe zum ersten Mal die Leipziger Buchmesse besucht. Auf der Buchmesse in Frankfurt bin ich schon oft gewesen, nach Leipzig habe ich es bislang allerdings nie geschafft. Warum nicht? Tja … nachdem ich Leipzig jetzt endlich mal erlebt habe, frage ich mich das auch, denn die Leipziger Buchmesse 2015 war einfach großartig!

Donnerstag

Am Donnerstag früh ging es los. Zwar nicht so früh, wie ursprünglich geplant, aber nachdem wir einen kurzen Abstecher zu unserer Ferienwohnung gemacht hatten, waren wir am Nachmittag endlich auf der Messe, wo ich mich mit Kathleen in Halle 3 bei Droemer-Knaur in der Rotunde getroffen habe. Absolut pünktlich und keine Minute zu spät, denn um 15.30 Uhr hatten wir einen Gesprächstermin bei Droemer-Knaur bei dem auch Mona vom Tintenhain mit dabei war.

Zu diesem Zeitpunkt hatte ich mich und mein Messeticket übrigens noch gar nicht akkreditiert, weil mein Kollege Nils und ich einfach so über den Presseparkplatz in die Halle kamen ohne kontrolliert zu werden, was uns schon etwas wunderte.

Das Gespräch mit Frau Keßler von Droemer-Knaur war dann auch sehr nett und interessant. Wir redeten über generelle Abläufe zwischen dem Verlag und Bloggern im Allgemeinen und auch über diverse Bücher und Aktionen im Besonderen. Es war auf jeden Fall nett endlich einmal den Menschen, mit dem man monatelang bereits über e-Mails Kontakt pflegte, persönlich kennen zu lernen.

PicsArt_1426177038669Am Donnerstag hatten wir ansonsten keine festen Termine mehr und so holte ich erst einmal meine Akkreditierung im Pressezentrum nach und nutzte die Gelegenheit mich noch ein wenig auf der Messe umzusehen, bevor wir uns schließlich aufmachten zur Verleihung des Seraph, dem Preis für Phantastik.
Ich wusste zwar, dass auch Kai Meyer nominiert war, aber trotzdem war ich etwas überrascht, als er plötzlich kurz vor Beginn der Verleihung neben uns stand. Ein schnelles Foto war also obligatorisch, denn Kai Meyer ist wirklich total nett und sehr geduldig. Und jaaaaa, der Herr Meyer ist so groß und jaaaaaaa, ich bin klein. Damit hätten wir das also auch geklärt Smiley mit herausgestreckter Zunge

2015-03-12 17.23.16Obwohl er bereits vor zwei Jahren ebenfalls diesen Preis erhielt, verlieh die Vorjahressiegerin Ju Honisch Kai Meyer auch 2015 wieder den Preis für das beste Buch “Die Seiten der Welt”. Karla Paul verkündete im Anschluss dann, dass Akram El-Bahay mit “Flammenwüste” den Preis für den besten Debütroman erhält.
Im Anschluss an die Preisverleihung gab es dann noch Sekt und süße Cupcakes und dann war der erste Messetag auch schon beendet.

Die Verleihung des Preises der Leipziger Buchmesse war zu diesem Zeitpunkt ebenfalls bereits gelaufen. Diese habe ich leider verpasst, aber dennoch konnte man sofort in Erfahrung bringen, wer die diesjährigen Preisträger geworden sind, nämlich:
Kategorie Belletristik – Jan Wagner mit seinen Regentonnenvariationen
Kategorie Sachbuch/Essayistik – Philipp Ther mit Die neue Ordnung auf dem alten Kontinent. Eine Geschichte des neoliberalen Europa
Kategorie Übersetzung Mirjam Pressler für Amos Oz: Judas

Kathleen, Nils und ich ließen diesen ersten Messetag dann noch bei einem gemütlichen Essen beim Griechen ausklingen, bevor wir uns in unserer Ferienwohnung noch ein gemeinsames Glas Wein gönnten und dann ziemlich früh ins Bett fielen.

– Morgen geht es weiter mit Tag 2

6 thoughts on “Leipziger Buchmesse 2015 – Tag 1

  1. Das mit der Akkreditierung ist ja sowieso immer so ne Sache für sich :P Gut, dass du trotzdem rein und raus kamst :P
    Kai Meyer ist auch auf jeder Messe, oder? xD
    Bin schon auf deine weiteren Berichte gespannt :D

    LG, Heffa

    • Huhu!
      Jaaaa, beim Rausgehen habe ich gepiept, weil das Ticket ja noch nicht frei geschaltet war :D Da hat die Dame bei der Kontrolle nicht schlechte geguckt *hehe* Hab ich so aber auch noch nicht erlebt *G*
      Und ja, irgendwie ist der Herr Meyer wirklich immer da, aber bislang hatte ich nur nach langem Anstehen die Gelegenheit mir mal ein Buch signieren lassen. Deswegen hab ich mich jetzt auch echt gefreut ihn da so einfach stehen zu sehen :)
      Und ja, der nächste Teil kommt morgen! Also, morgen Abend, nicht morgen wie in 25 Minuten o.O *schonsospät*
      GlG,
      Nicole

  2. Mir ging das ungelogen genauso, dass ich Samstag einfach durch einen Hallennebeneingang in die Messe gekommen (und darüber auch wieder hinaus!) bin. Fand ich sehr seltsam, aber gut.

    • Ja, an den nächsten Tagen ist das nicht passiert. Also, dass wir so in die Halle kamen ja, aber da wurden wir auch kontrolliert, bevor wir überhaupt aufs Gelände durften, also auf die Presseparkplätze.
      Tja *G*

  3. Hey!
    Ein schöner Bericht vom ersten Tag! Ich bin gespannt, was du noch so berichtest. Einige Termine hatten wir ja quasi gemeinsam. Bei Britta Sabbag und Maite Kelly habe ich dich doch auch gesehen, oder?
    LG
    Yvonne

    • Huhu Yvonne!

      Was, echt? Wieso hast du mich nicht angesprungen? Ich erkenne doch nie jemanden *schnüff* Schade!

      Und ja, bei Britta und Maite war ich am Sonntag auch im CCL, musste aber leider vorzeitig los. War bis dahin aber toll! :)

      Schade, dass ich dich nicht gesehen habe.

      GlG!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.