Frankfurter Buchmesse 2015 – Teil 1: Bericht und Verlagsvorschauen Coppenrath, Arena und Fischer

logoNun ist sie vorbei – die Frankfurter Buchmesse 2015 und seit dem späten Sonntagabend bin ich wieder zu Hause. Keine Frage, ich freue mich sooooo sehr wieder bei meinem kleinen Sohn und meinem Mann zu sein, aber ich wäre auch soooo gerne wieder in Frankfurt zwischen all den buchvernarrten Menschen, in den riesigen Hallen, bei all den vielen Büchern und tollen Autoren … Okay, hört man meinen Wehmut ein wenig heraus? Gut, denn so ist es auch gemeint.

In diesem ersten Teil meines Messeberichts will ich euch ein wenig von meinen Messeerlebnissen erzählen und zeige euch auch ein paar ausgewählte buchige Highlights aus den Verlagen Coppenrath, Arena und Fischer, die uns in den nächsten Monaten erwarten!

2015-10-15 11.23.332015-10-15 11.24.11Am Mittwoch kamen wir leider erst spät los, weswegen wir die Messe an diesem Tag nicht mehr besuchten, sondern es uns Abends in unserer Ferienwohnung gemütlich machten um am nächsten Morgen frisch und munter zur Messe zu fahren. Wir, das sind in diesem Fall Maike, Nils und ich. Maike schreibt hier häufig Kinderbuchrezensionen und Nils ist für die Grafiken und Videos zuständig, vor allem sind wir aber Freunde und buchmessetechnisch war vor allem ich in Frankfurt unterwegs. So trennten wir uns auch bereits fünf Minuten nach Ankunft auf dem Messegelände bereits und wollten uns erst am Abend wieder treffen.

Alleine blieb ich allerdings nicht lange, denn keine weiteren fünf Minuten später sprangen mir schon Katja und Steffi in den Weg. Glücklicherweise, denn ich erkenne ja nie jemanden *lach* Noch bevor ich also dazu kam mir irgendetwas anzusehen, machten wir bereits gemeinsame Fotos vor der Impress-Selfie-Wand und schnackten schön zusammen.

Der erste Termin ließ dann auch nicht mehr lange auf sich warten. Gut so, denn Steffi hat mich eh schon dazu verführt während der Messe Bücher zu bestellen. Hach, ich lasse mich so gerne beeinflussen *hehe*

 

Coppenrath

Der Coppenrath-Verlag hat einen der schönsten Stände auf der Buchmesse. Er ist immer traumhaft gestaltet und liebevoll dekoriert. Nimmt man auf den gepolsterten Stühlen inmitten von wunderschönen Kinderbüchern Platz, muss man sich einfach direkt wohl fühlen! Natürlich haben wir uns aber nicht nur ausgeruht, sondern über das neue Frühjahrsprogramm 2016 geschnackt und da gibt es ein paar interessante Bücher, die man sich vormerken sollte.

Im Kinderbuchbereich ist mir vor allem das neue Abenteuer von Käpt’n Sharky im Wilden Westen (Jutta Langreuther) ins Auge gesprungen, denn als Mutter eines kleinen Jungen ist diese tollkühne Piratenmannschaft natürlich allgegenwärtig. Für die Mädchen wird es auch ein neues Prinzessin Lillifee (Monika Finsterbusch) Abenteuer geben, im neuen Gewand sogar, denn das Format ist nun ein größeres.
Spätestens zur nächsten Buchmesse ist bestimmt auch das Buch Konrad und Papa allein zu Haus von Sophie Schmid interessant für alle Mamas, die ihre Kinder daheim bei Papa lassen müssen.

Im erzählenden Kinder- und Jugendbuchbereich hört sich der Reihenauftakt einer neuen Mädchenbuchreihe ab 8 Jahren von Heike Abidi namens Dancing Girls sehr vielversprechend an.

Im Jugendbuchbereich gibt es ebenso ein paar tolle Neuheiten. Magisch wird es in Antoinette Lühmanns Dragon Fly – Finde deine Bestimmung. Hier schaut schon das Cover recht schön aus und wird bestimmt auffallen.
Eine schöne Sommergeschichte verspricht Sonnentänzer von Ana Jeromin zu werden. In dieser Geschichte geht es mystisch zu, es gibt ein Geheimnis und natürlich Liebe.
In Patricia Schröders neuem Werk The Perfect geht es wieder um ein interessantes und populäres Thema rund um Scheinwerferlicht, Glamour und Mode und verspricht spannend zu werden.
Playlist for the Dead von Michelle Falkoff hat mich persönlich sehr angesprochen. Es geht um Hayden, der Selbstmord begangen und seinem besten Freund Sam einen mp3-Player samt Playlist hinterlassen hat. Wenn du das hörst, wirst du mich verstehen. Das klingt für mich sehr vielversprechend und ich bin sehr gespannt.
Eher unspannend, dafür aber mit viel Charme, Witz und Humor kommt die romantische Komödie Cloud Kiss – Achterbahn der Gefühle von Brigitte Kanitz daher, in dem es um Emmas ganz besonderen Liebestraum geht!

Der zweite Termin schloss sich dann schnell dem ersten an und führte mich zum Arena-Verlag wo mein Termin nach einer Weile von einer ganzen Gruppe weiterer Blogger gesprengt wurde *lach* Grüße an alle, die dabei waren ;)

 

arenaverlag

Auch bei Arena gibt es im Jugendbuchbereich ein paar tolle Frühjahrstitel, die man sich vormerken sollte, zum großen Teil stehen die Titel allerdings noch nicht wirklich fest.

Auf jeden Fall erscheint im nächsten Frühjahrsprogramm ein neues Buch von Antje Babendererde, das wieder in Richtung Liebe und Psychodrama geht uns sich wirklich gut anhört. Wer ihren Schreibstil mag, der sollte auch hier wieder auf seine Kosten kommen.
einteilvonunsAuch von Kira Gembri wird ein weiteres Buch bei Arena erscheinen. Der Titel lautet Ein Teil von uns und es wird ähnlich romantisch wie bereits in Wenn du dich traust. Das Cover ist das der eBook-Ausgabe, die es aller Voraussicht nach bereits im November geben wird. 
daemmerhoeheAb nächstem Frühjahr wird es auch eine neue Mystery-Buchserie aus Island geben, mit dem Titel Dämmerhöhe. Diese Serie von Birgitta Elín Hassel wird wahrscheinlich sechs bis sieben Bände umfassen und die ersten beiden Bände mit den Titeln Eiskalt und Lautlos erscheinen beide bereits im Frühjahr.
Was sich für mich aber am interessantesten angehört hat, das ist ein Buch von Natasha Ngan. Die Handlung ist im England des 22. Jahrhunderts angesiedelt. Das Land ist gespalten in arm und reich, die Grenze verläuft direkt durch London und im ganzen Land ist eine Diebesbande unterwegs, die sich auf Erinnerungen spezialisiert hat. Ein Gut, das in dieser Zukunft auf Chipkarten gespeichert werden kann und damit zu einem wertvollen Gut geworden ist. Der Titel steht noch nicht ganz fest, aber wenn das Cover so bleibt wie vorgestellt, dann schaut das wirklich schick aus! Seid gespannt!

 

logo_fischerverlageDer letzte Termin am Donnerstag führte mich in die Halle 3.1 zum Fischer Verlag. Auf die Bücher der Fischer-Verlage bin ich immer sehr gespannt, denn in der Vergangenheit war da immer soooo viel dabei, was meinen Geschmack punktgenau treffen konnte. Und ich wurde auch dieses mal nicht enttäuscht, auch dieses mal gibt es wieder einige wundervolle Neuerscheinungen.

blutbuchHaken wir direkt einmal die Reihen ab, auf die wir natürlich alle sehnsüchtig warten: Der dritte Band von Kai Meyers belieber Die Seiten der Welt-Reihe wird den Titel Blutbuch tragen und bereits im März erscheinen.
Nach Bannwald und Blutwald erscheint im Mai Sternenwald, der Trilogie-Abschluss von Julie Heiland.
Schon im Februar können wir uns auf Shadow Falls After Dark – Im Dunkel der Nacht von C.C. Hunter freuen!
Eher schlechte Nachrichten für Fans der Vollendet-Reihe von Neal Shusterman. Die Verkaufszahlen der letzten Bände waren nicht so wie erwartet und so erscheint der vierte Teil der Reihe erst einmal nicht :(

FischerJugendBuch hat ein besonderes Schmankerl für uns parat. Bereits im Februar erscheint von Gayle Forman das Roman-Duo Nur ein Tag und Und ein ganzes Jahr. Das eine Buch ist aus der Sicht von Allyson geschrieben, die während ihrer Europatour Willem kennen lernt und mit ihm nur einen Tag in Paris verbringt. Dann ist er weg. Das zweite Buch ist aus Willems Sicht geschrieben. Er sucht das Mädchen, von dem er kaum mehr weiß als ihren Namen, und dass sie zusammen gehören und sucht ein ganzes Jahr lang nach ihr. Beide Bücher erscheinen zeitgleich und ich bin total auf dieses interessante Konzept und die Umsetzung gespannt.
Allein der Titel des neuen Buches von Erin Gough ist schon toll: Herzflattern mit Karamell oder Wie ich in zwei Wochen mein Leben ruinierte. Es geht um die 17jährige Delilah, die das Cafe ihres Vaters während seiner Abwesenheit am laufen halten soll, dabei aber ihr Privatleben und diesen Job nicht in Einklang bringen kann. Alles geht schief und outen will sich Delilah auch nicht …
Total interessant finde ich die im Februar erscheinende Comic-Biografie von Jessie Hartland über Steve Jobs. Bissig und auf den Punkt genau, so könnte man es beschreiben. Auf 240 Seiten und in Comicform bekommt man hier Das wahnsinnig geniale Leben des iPhone-Erfinders serviert. Mal was anderes!
Zum 400. Todestag von William Shakespeare erscheint ebenfalls im März Sommernachtstraum von Tanya Lieske. Hier wird einem noch einmal vor Augen geführt, wie gültig und modern Shakespeares Stoffe auch heute noch sind.

Bei Sauerländer erscheint im Februar ein neues Buch von Jessi Kirby, die mich bereits mit Mein eines, wildes, kostbares Leben begeistern konnte. Mein Herz wird dich finden heißt der Roman über ein tragisches Geheimnis und großes Gefühlskino! Ich bin gespannt.
Im April gibt es ein Buch, was auf jeden Fall was für mich ist. Rasante Action, diese Dämonen und coole Sprüche. So wird Tenebris – Die Allianz der Schattenjäger von Dave Rudden beworben und es hört sich richtig gut an!
Schöne Mädchen brennen nicht von Lynn Weingarten erscheint im März und ist ein subtiler und intelligenter Jugendthriller mit Gänsehaut-Garantie.

Ansonsten gibt es bei Fischer Krüger auch wieder einen neuen Roman von Paige Toon mit dem Titel Sommer für immer. Nachdem sie erfährt, dass ihr Mann sie betrogen hat, fährt Laura mit ihrer besten Freundin in den Urlaub und verliebt sich dort in den Tauchlehrer Leo. Natürlich verliebt sie sich Hals über Kopf und bleibt erst mal dort um herauszufinden, ob es wirklich die wahre Liebe ist …
In Für immer in deinem Herzen von Viola Shipman geht es um die Frauen der Familie Lindsey, die ihre Glücksbringer von Generation zu Generation weiter geben und Geschichten voller Hoffnung, Sehnsucht und Lebenslust erzählen.
Mit Those Girls – Was dich nicht tötet gibt es einen neuen spannenden Thriller von Autorin Chevy Stevens, die in diesem Jahr bereits mit That Night – Schuldig für immer überzeugen konnte.

Ansonsten habe ich an diesem Donnerstag noch viele tolle Menschen treffen dürfen. Darunter total viele liebe Blogger-Kolleginnen und Kollegen und zahlreiche liebe Leser! Es tut mir wirklich leid, wenn ich euch nicht erkannt habe, aber ich laufe häufig mit Tunnelblick durch die Gegend und kann mir auch nur sehr, sehr schwer Gesichter merken. Deswegen habe ich mich auch total gefreut, wenn ihr mich angesprochen habt! Danke für die schönen Stunden! :)
Besonderen Dank geht an Steffi fürs Gesellschaft leisten und Katja fürs anquatschen, ansonsten wäre ich glatt an euch vorbei gelatscht :D Und Sabrina, dir vor allem herzlichen Dank für den Hugo am Abend! :D

Morgen geht es weiter mit meinen Berichten, Eindrücken und Infos zum Messe-Freitag, unter anderem mit dem Blog’n’Talk bei Random House, Sabine Zett, Kerstin Gier, Thomas Gottschalk und dtv ;)

5 thoughts on “Frankfurter Buchmesse 2015 – Teil 1: Bericht und Verlagsvorschauen Coppenrath, Arena und Fischer

    • Na klar! Ich hab die Infos alle gesammelt um dich zu ärgern *hehe* Hast du schon in den heutigen Bericht geschaut? Nee? Mach mal :D Ui … das gibt Schläge für mich, hm? :D

  1. Pingback: Frankfurter Buchmesse 2015 – Teil 4: Gewinnspiel & Bücher Kaufen, Kaufen, Kaufen - About BooksAbout Books

  2. Pingback: paige toon neues buch 2015 - دسرا

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.