Flawed – Wie perfekt willst du sein?–Cecelia Ahern

flawed_foto

FJB Verlag | Gebundene Ausgabe | ca. 480 Seiten | 18,99 Euro | September 2016 | Originaltitel: Flawed | Übersetzer: Anna Julia Strüh, Christine Strüh | ISBN: 978-3841422354

Inhalt

(lt. amazon.de):

›Flawed – Wie perfekt willst du sein?‹ ist der erste atemberaubende Band des neuen Zweiteilers von Bestsellerautorin Cecelia Ahern. Spannend und emotional erzählt sie in dieser Dystopie die Geschichte der 17-jährigen Celestine, die darum kämpft, etwas anderes sein zu dürfen als perfekt.

Celestines Leben scheint perfekt: Sie ist schön, bei allen beliebt und hat einen unglaublich süßen Freund.
Doch dann handelt sie in einem entscheidenden Moment aus dem Bauch heraus. Und bricht damit alle Regeln. Sie könnte im Gefängnis landen oder gebrandmarkt werden – verurteilt als Fehlerhafte.
Denn Fehler sind in ihrer Welt nicht erlaubt. Nichts geht über die Perfektion. Auch nicht die Menschlichkeit. Jetzt muss sie kämpfen – um ihre eigene Zukunft und um ihre große Liebe.

„Es ist mein erster All-Age-Roman, aber die Idee hat mich selbst fast überrollt. Ich kam kaum hinterher, sie aufzuschreiben. Es ist eine einzigartige Geschichte, aber wie in allen meinen Büchern steckt eine besondere Botschaft und ganz viel Gefühl drin.“ Cecelia Ahern

Gewähltes Zitat

Ihr mangelndes Urteilsvermögen, ihre Unfähigkeit, die richten Entscheidungen zu treffen, hatten das Land in den Ruin getrieben. Sie waren schlechte Menschen, sie hatten Familien zerstört, ihnen das Zuhause geraubt, und dafür sollten sie büßen. Moralisch fehlerhafte Leute waren schuld an unserem Niedergang.

(S. 78)

Meine Meinung

Nach einer großen Wirtschaftskrise wird die sogenannte Gilde ins Leben gerufen. Der Vater von Celestines bestem Freund sitzt dieser vor. Diese Gilde ist quasi eine Moralpolizei und soll dafür sorgen, dass moralische Fehltritte geahndet werden, vor allem, wenn rechtlich gesehen alles bestens gelaufen ist. Diese fehlerhaften Menschen werden per Brandmal gezeichnet und müssen fortan und unwiderruflich mit eingeschränkten Rechten innerhalb der Gesellschaft leben. Doch wer entscheidet, was Fehler ist und was nicht? Wer kontrolliert die Kontrollierenden? Celestine ist eigentlich glühender Anhänger der Gilde. Bis sie selbst einen fatalen Fehler macht, von dem sie aber überzeugt ist, dass es das richtige gewesen sei …

Das unsere Justiz nicht immer Entscheidungen trifft, die mit unseren Moralvorstellungen überein stimmt, das haben zahlreiche Beispiele in der Vergangenheit bereits gezeigt. Recht ist nicht immer mit Moral gleichzusetzen.
Genau dieses Problem greift Cecelia Ahern hier in ihrem ersten Jugendroman auf. Sie entwickelt ein Szenario, in dem sich Menschen genau um solche moralischen Fehltritte kümmern und das auf eine ganz und gar widerliche Art und Weise. Die Grundidee finde ich gar nicht schlecht, dass es auch so etwas wie eine Moral-Polizei gibt. Aber sich dann als solche so moralisch verwerflich zu verhalten, wie es im Buch geschieht – das finde ich doch schon arg und war nicht selten erstaunt über die Vorgänge.

Als ich zum ersten Mal von diesem Buch hörte, da dachte ich, dass es in diesem Buch vor allem um die optische Perfektion gehen würde und war positiv überrascht als ich dann anfing und feststellen durfte, dass das Thema alles andere als oberflächlich war, es sogar richtig tief geht und ein Thema anspricht, über das sich wohl jeder bereits einmal den Kopf zerbrochen hat.

Cecelia Ahern hat mit Celestine eine sympathische Protagonistin erschaffen, mit der ich gerne mitgefiebert und mitgelitten habe. Während des Lesens habe ich mir selbst immer wieder die Frage stellen müssen, was ich mir wohl wünsche, denn einerseits habe ich mir gewünscht, dass Celestine sich selbst irgendwie in Sicherheit bringt und sagt, was man von ihr erwartet. Andererseits wollte ich aber auch, dass sie das richtige tut und sich selbst treu bleibt. Diese innere Zerrissenheit kam bei mir gut an und auch wenn Flawed bestimmt nicht so tränenreich wie einige von Aherns bisherigen Liebesromanen war, so konnte es mich emotional absolut erreichen, mich aufwühlen und mitnehmen.
Wo wir gerade bei Liebe sind … die Liebe spielt natürlich auch hier eine Rolle. Sie dominiert die Geschichte allerdings nicht, obwohl sie immer gegenwärtig ist. Ich will gar nicht ins Detail gehen um nichts vorweg zu nehmen, aber die aufkeimenden Gefühle in diesem Buch, diese wachsende Zuneigung konnte mich total begeistern und ich konnte sie, obwohl es keine weiteren Erklärungen oder ähnliches dazu gab, total nachvollziehen.
Neben Celestine gibt es noch einige weitere sympathische Figuren in der Geschichte, ebenso wie einige, bei denen man wohl erst zum Schluss der Reihe wissen wird, woran man ist. Und dann gibt es natürlich auch noch solche wie Richter Crevan, auf die man seinen gesamten Hass fokussieren kann, weil sie einfach alles negative in sich vereinen was geht.

Neben Sympathien geht es in dieser Geschichte auch stark um die Frage nach dem was richtig ist und was falsch. Daraus ergibt sich natürlich die Frage, wer denn so etwas zu entscheiden hat.
Ich habe mich während des Lesens oftmals gefragt, wie es überhaupt soweit kommen konnte, dass ein ganzes Volk – oder zumindest die Mehrheit davon – einfach tatenlos dabei zusehen kann, wenn andere Menschen, teils Menschen, die man selbst schon jahrelang kennt, einfach ausgegrenzt und wie Dreck behandelt werden. Auch in unserer deutschen Geschichte gab es eine Zeit mit vielen Parallelen dazu. Und in diesem Buch wird deutlich, dass es einfach nur Angst ist, was die Leute in Schach hält. Angst und Bequemlichkeit. Und gerade, weil dieses Buch auch teils die Entwicklungen zeigt, fand ich die Geschichte so extrem gut und bin nun sehr gespannt auf den nächsten Teil, der bereits im nächsten Monat erscheinen wird!

Fazit

Mit Flawed – Wie perfekt willst du sein? konnte mich Cecelia Ahern davon überzeugen, dass sie nicht nur tiefgehende Liebesromane schreiben kann, sondern es auch vermag mit einem Jugendbuch ein wertvolles Thema anzusprechen, indem sie dazu anregt über sein eigenes Verhalten nachzudenken. Mir hat Flawed sehr gut gefallen und ich bin nun sehr gespannt auf den nächsten Teil!

Meine Wertung

One thought on “Flawed – Wie perfekt willst du sein?–Cecelia Ahern

  1. Pingback: Perfect: Willst du die perfekte Welt? – Cecelia Ahern - About BooksAbout Books

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.