Luca & Allegra 1: Liebe keinen Montague – Stefanie Hasse

lucaallegra2

Impress Verlag | e-Book Ausgabe | ca. 280 Print-Seiten | 3,99 Euro | Juni 2016 | ISBN: 978-3-646-60225-8

Inhalt

(lt. amazon.de):

**Romeo & Juliet never die…**
Maskenbälle, unsternbedrohte Familiengeschichten und verfluchte Liebespaare kennt Allegra höchstens aus ganz alten Büchern, aber mit der Realität haben sie für sie nichts zu tun. Das ändert sich grundlegend, als sie bei einem Kurzurlaub am Gardasee erfährt, dass ihr Hotel von Nachfahren der Capulets geführt wird. Anscheinend ist ihre Fehde mit den Montagues auch nach Jahrhunderten noch intakt. Als sie aus purer Neugier die andere Seite des Sees erkundet, beginnen sich die Ereignisse unwillkürlich zu verdichten. Denn Allegra trifft auf Luca Montague und damit auf ihr magisches Schicksal…

Gewähltes Zitat

In genau diesem Moment öffnete der mittlere Fahrer das Visier und Allegra sah sie: die eisblauen Augen, vor Zorn zusammengekniffen, doch unverkennbar die Augen aus ihren Träumen. Die Augen des Jungen, den sie kurz zuvor noch als göttlich beschrieben hatte. Und genauso imposant war auch der Zorn, der ihr entgegenschlug. Wut. Hass. Allegra konnte nichts anderes mehr spüren. Sie trieb auf einer Welle von Emotionen, die sie nicht steuern konnte, die nicht ihre eigenen waren.

(Position 374)

Meine Meinung

Als Allegra mit ihrer besten Freundin Urlaub am Gardasee macht, erfährt sie, dass die Besitzer des Hotels in dem sie wohnen, Nachfahren der Capulets sind. Das findet nicht nur Allegra wahnsinnig interessant, aber als sie bei einem Ausflug mit dem hübschen Sohn der Hotelbesitzer ein merkwürdiges Erlebnis hat und mitten in einen Streit mit ein paar weiteren Jugendlichen gerät, ist sie unsicher, ob wirklich alles mit rechten Dingen zu geht. Je mehr Allegra jedoch erfährt, desto klarer wird, dass dies kein einfacher Urlaub für sie wird, sondern viel mehr dahinter steckt …

Ich bin so froh, wenn ich dieses Buch endlich als Printausgabe in Händen halten darf, denn ich finde nicht nur den Inhalt, sondern auch das Cover sooooo toll! Glücklicherweise wird es ja tatsächlich bald soweit sein, das ist ja leider nicht immer so selbstverständlich bei eBooks. Auf jeden Fall gefällt mir hier das Cover total gut und es passt auch so gut zur Geschichte. Richtig toll!

Stefanie Hasse hat hier mit Luca & Allegra die alte Romeo & Julia Geschichte aufgegriffen und ganz modern interpretiert. Dabei ist Luca & Allegra nicht mal eine einfache Nacherzählung, sondern eher eine Weiterentwicklung. Wir finden sowohl Elemente aus der alten Geschichte von William Shakespeare in dieser Story, nein, die Geschichte von Romeo und Julia ist hier auch direkter Bestandteil der Geschichte, da es um die Nachfahren der Capulets und Montagues geht.

Aber es wäre wohl kein echtes Buch von Stefanie Hasse, wenn dieser erste Teil der Dilogie um Luca & Allegra nicht mehr wäre als eine Liebesgeschichte, denn natürlich finden sich hier auch wieder ganz viele und wirklich, wirklich tolle fantastische Elemente!
Die Liebesgeschichte alleine hätte mich schon verzaubert, aber mit der Fantasy-Seite, die hier noch mit reinspielt wird dieses Buch wirklich zu einem einmaligen Leseerlebnis. Es wird einfach nicht langweilig und immer wenn man meint, jetzt wüsste man wo es lang geht, kommt es doch wieder anders als man denkt. Ich liebe solche Bücher einfach!
Mit Romeo & Julia als Adaption könnte man sich ja eigentlich denken wie dieser Roman endet, aber trotzdem war ich total überrumpelt, denn von dem vorhergehenden Erlebnissen war ich so geflashed, dass mich das Ende dann doch komplett überrumpeln konnte. Wobei dies natürlich nicht das eigentliche Ende ist, denn es wird ja noch einen zweiten Teil geben! Glücklicherweise!

Mir fällt es ein wenig schwer viel zu dieser Geschichte zu sagen, ohne dass ich zu viel verrate. Ich finde, hier muss man sich einfach selbst überraschen lassen, genau so wie ich mich habe überraschen lassen.
Auf jeden Fall geht es nicht nur um Liebe, sondern auch um Magie, um Flüche, Familie und Freundschaft.
Ich habe diese Geschichte so richtig genossen und freue mich schon richtig auf die Print-Ausgabe und natürlich auch auf den zweiten Teil!

Fazit

Mit Luca & Allegra konnte Stefanie Hasse eine wirklich tolle Romeo & Julia Adaption abliefern, die es so garantiert noch nicht gab und die mich total mitreißen konnte, denn hier ist nichts vorhersehbar, hier regiert neben der Liebe die pure Spannung!
Ich freue mich jetzt so richtig auf den nächsten Teil, auf den wir auch nicht mehr lange warten müssen.

Meine Wertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.