Blogtour zu Der Drache hinter dem Spiegel von Ivo Pala – Tag 7: Drachen – Mystische Wesen

Nach einer kleinen Panne, macht die Blogtour zu Ivo Palas Der Drache hinter dem Spiegel heute erneut bei mir Station, ist hier sozusagen gestrandet. Und weil es nicht geplant war, halte ich diesen Beitrag heute auch ganz kurz und knapp! Der Drache hinter dem Spiegel ist ein Kinderbuch mit einer wirklich tollen Geschichte in dem viele Mythen und Fabelwesen ihren Platz finden. Während dieser Blogtour werden euch ein paar davon vorgestellt. Heute erzähle ich euch ein wenig über Drachen! Denn wie der Titel schon sagt, findet ein solcher auch in diesem Buch Erwähnung und spielt eine kleine Rolle. blogtour_derdrachehinterdemspiegel02


Der Drache – ein mystisches Wesen?

drache01Ein Drache, ist ein Wesen aus der Mythologie unterschiedlicher Völkergruppen. Es ist eines der am längsten bekannten mythischen Wesen und bis in die Neuzeit wurde er tatsächlich als real existierendes Tier angesehen. Zumeist als Raubtier dargestellt, hat ein Drache unterschiedliche optische Merkmale. Meistens sieht er aus wie ein modifiziertes Reptil mit Hörnern oder Flügeln, Krallen, Pranken, scharfen Zähnen oder allem zusammen. Er kann als eine Art Mischwesen also Merkmale sowohl von Reptilien haben, als auch von Raubtieren, Vögeln, Schlangen und anderen tierischen Elementen. Der Fantasie sind da kaum Grenzen gesetzt. Oftmals werden sie auch mit Darstellungen von Dinosauriern verwechselt, denn tatsächlich ähneln sie auch einigen dieser ausgestorbenen Geschöpfe. drache04Wie genau ein Drache ausgesehen haben soll ist auch je nach Völkergruppe unterschiedlich. Westliche Drachen sehen eher aus wie Saurier, Eidechsen oder Leguanen, allerdings viel größer! Oft über 20 Meter lang. Sie gelten meist als Wächter von großen Schätzen oder werden als schreckliche Prüfung für den Heldenmut von Rittern und anderen Kämpfern gesehen. In der westlichen Welt wird der Drache meist als negatives, als böses Wesen gesehen. Er steht nicht selten für Tod und Zerstörung, obwohl er in der heutigen Zeit diese Bedeutung weitestgehend eingebüßt hat, dank der vielen fantastischen Geschichten in denen Drachen heute eine Rolle spielen. drache05Die östlichen Drachen, aus dem asiatischen Raum, sind äußerlich eine Verschmelzung vieler verschiedener Kreaturen. Sie werden in China, Thailand und anderen fernöstlichen Ländern oftmals mit den Kräften der Natur gleichgesetzt. In diesen Teilen der Welt hatte der Drache eine positivere Bedeutung, dort steht er im Zusammenhang mit dem Fruchtbarkeitskult, er steht für den Frühling, Wasser und Regen. Aber egal welcher Drachenbeschreibung man folgt, immer und überall stehen sie für Macht, Stärke, Unbesiegbarkeit und für das Übernatürliche. drache03Und das, obwohl sie total unterschiedliche Eigenschaften aufweisen können. Drachen können je nach Darstellung fliegen, obwohl die Flügel oftmals so beschaffen sind, dass sie einen Drachen von solch enormer Größte eigentlich gar nicht tragen könnten. Sie können oftmals Feuerspeien, was gerade für Kinder in Märchen und Sagen eine faszinierende Eigenschaft ist. Ob gut oder böse, das Spektrum reicht über viele Eigenschaften. So kann ein Drache sowohl sehr weise und allwissend sein, aber auch einfach nur sehr dumm, feinselig und zerstörerisch. Drachen sind nun einmal Fantasiewesen und in der Fantasie ist alles erlaubt.

Ursprung

drache06Heute werden oftmals Überlegungen an- und Theorien aufgestellt, woher der Drachenmythos seinen Ursprung hat und versucht diesen auf reale Naturerscheinungen zurück zu führen. Heutige Tierarten wie der indonesische Komodowaran oder die Kragenechse werden als Ursprung des Drachenmythos diskutiert. Und zugegeben, wenn man sich diese Tiere ansieht, dann könnte man wirklich auf die Idee kommen, dass diese Tiere als Vorbilder gedient haben könnten. Bewiesen ist dies allerdings nicht. Eine andere Hypothese nimmt an, dass der Drachenmythos auf Fossilienfunde zurückzuführen sei. Die heutige Naturwissenschaft beschäftigt sich mit Drachen allerdings nicht mehr und schließt aus, dass solche jemals real existiert haben könnten.

Drache (lateinisch draco, altgriechisch drákōn „Schlange“; eigentlich: „der starr Blickende“)


Gewinnspiel

blogtour_derdrachehinterdemspiegel01Ihr könnt auf jedem Blog den entsprechenden Blogtour-Beitrag kommentieren und somit mehrere Lose sammeln. Das Gewinnspiel endet am 15.04.2015 um 23.59Uhr und am 16.04. wird ausgelost. Die Gewinner werden dann per e-Mail benachrichtigt. Vergesst also bitte nicht eure Mail-Adresse anzugeben! Bitte beantwortet mir doch in euren Kommentaren folgendes: Wie sieht für euch ein typischer Drache aus? Keine Sorge, falsche Antworten gibt es nicht, ihr dürft gerne eure Fantasie spielen lassen oder Vergleiche anstellen Zwinkerndes Smiley Ich wünsche euch viel Spaß und viel Glück!

Teilnahmebedingungen: Teilnahme ab 18 Jahren. Keine Barauszahlung des Gewinns. Kein Ersatz beim Verlust auf dem Postweg. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Persönliche Daten werden nur für das Gewinnspiel verwendet und anschließend wieder gelöscht.

Blogtour-Stationen

banner_derdrachehinterdemspiegel07. April: Die Welt der Elfen – Fantasiejunkie 08. April: Der Komet Halley – Claudis Gedankenwelt 09. April: Bibliothek von Alexandria – HIER! 10. April: Verlagsinterview – Die Raabenmutti 11. April: Im Jahr 1910 – Book Lady 12. April: Schottland und seine Mythen – Siljas Bücherkiste 13. April: Drachen, mystische Wesen – HIER! 14. April: Autorenvorstellung – Lifestyle Familie

8 thoughts on “Blogtour zu Der Drache hinter dem Spiegel von Ivo Pala – Tag 7: Drachen – Mystische Wesen

  1. Hallo,

    ich finde den Drachen in „Der Hobbit“-Verfilmung super gelungen. So würde ich mir auch einen Drachen vorstellen :)

    LG
    SaBine

  2. Hallo,
    Ich stelle mir keinen typischen Drachen vor. Ich liebe und sammle alles was mit Drachen zu tun hat und dabei sind chinesische Glücksdrachen ebenso vertreten wie die Drachen aus Hobbit oder Harry Potter. Drachen sind wie Menschen: es gibt sie in vielen unterschiedlichen Rassen und keine davon ist besser oder schlechter als eine andere.

    Liebe Grüße
    Sabrina

  3. Hallo und guten Tag,

    Hm, schuppige Haut die schimmert und leuchtet, wie halt das Licht darauf fällt mit einem längeren Schwanz .

    So das passt schon ..LG..Karin..

  4. ich habe keine besondere Vorstellung wie ein Drache aussehen MUSS!
    lieber sind mir die niedlichen Drachen, aber auch die großen bösen haben was :)

  5. Hallo!
    Endlich habe ich den Beitrag gefunden ;-)
    Ich finde auch das jeder Drache für sich besonders ist.Ich habe keine bestimmte Vorstellung.Ich mag allerdings den Nachtschatten ohne Zahn aus der Dragons Serie und Film.Die anderen Drachen sind auch alle auf Ihre Art besonders.Der Film Dragonheart hat mir auch gefallen,der Drache war ja real und nicht Zeichentrick. Echt toll!
    Danke für den tollen Beitrag.
    LG Marina

  6. Darüber hab ich mir eigentlich noch nie Gedanken gemacht.. mhm.. wenn ich da rüber nachdenke sollte er vielleicht riesig sein und schuppig.. was die Farbe angeht bin ich flexibel.

    LG Cassie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.