Wie läuft das mit dem Buchbloggen?

bloggen03Tobi vom Blog Lesestunden hat im letztem Monat einen interessanten Artikel veröffentlicht, indem er sich dafür interessiert, wie Blogger an ihren Buchblogs arbeiten und sich unter anderem die Frage gestellt, warum so viele ihren Blog tatsächlich auch als Arbeit ansehen. Herausgekommen ist ein kleiner Fragenkatalog, den ich hiermit nun auch beantworten und euch somit einen kleinen Einblick in meine Blog-‚Arbeit‘ gewähren will.

Wie entscheidest du, ob du über ein Buch bloggst oder nicht?

Wenn es sich nicht gerade um ein Rezensionsexemplar handelt oder ein Buch, das ich für eine bestimmte Aktion lese, dann entscheide ich das gar nicht wirklich bewusst, sondern schaue einfach nach dem Lesen, ob ich Lust habe dazu etwas zu sagen. Das kommt dann irgendwie wirklich auf mein Mitteilungsbedürfnis dazu an. Egal ob positiv oder negativ. Ab und an ist schon während des Lesens klar, dass ich darüber bloggen werde, das sind dann meistens die Bücher, in denen zum Schluss viele Post-its drin stecken.
Ab und an kommt es allerdings auch bei den bereits erwähnten Rezensionsexemplaren vor, dass ich dazu aus irgendwelchen Gründen nichts schreiben will. Dann bin ich so frei und setze mich mit dem Verlag in Verbindung um das zu besprechen und bisher ist das auch immer in Ordnung gewesen.

Woher nimmst du deine Inspiration für neue Beiträge?

Gute Frage 😀 Wenn ich darüber nachdenke worüber ich mal schreiben könnte, dann fällt mir nie etwas ein. Meistens kommen mir Ideen, wenn ich sie gerade nicht umsetzen kann. Habe ich wieder Zeit, sind die Ideen oft weg *G* Ich lasse mich aber gerne noch anderen Bloggern inspirieren.

Was willst du mit deinem Blog erreichen?

Also, ein wirklich formulierbares Ziel habe ich nicht. Ich möchte mich gerne austauschen, mit Lesern, mit anderen Bloggern. Ich möchte meine Erfahrungen weiter geben, Buchtipps geben, ich möchte selbst Spaß haben aber ich möchte auch Freude vermitteln. Dazu benötige ich natürlich Reichweite und die versuche ich mir immerwährend zu erarbeiten.

bloggen06

Wie viel Zeit nimmst du dir für das Verfassen eines neuen Beitrags?

Soviel Zeit wie es eben benötigt. Mache Beiträge gehen mir total schnell von der Hand, die stehen in einer halben Stunde. Ab und an habe ich es aber auch, dass ich länger brauche, weil ich vielleicht doch nochmal drüber schlafen muss um die richtigen Worte zu finden oder weil mir einige meiner Formulierungen nicht gefallen. Online stelle ich die Artikel immer nur, wenn ich zufrieden mit ihnen bin oder wenn ich zumindest weiß, dass ich es besser nicht mehr hinbekommen kann, den Inhalt aber dennoch teilen will. Genaue Zeitangaben kann ich also überhaupt nicht treffen.

Wie oft erscheint in deinem Blog ein Beitrag?

Immer dann, wenn ich etwas zu sagen habe. Manchmal eine Weile lang fast täglich, dann wieder ein paar Tage lang nicht. Beiträge nur um der Regelmäßigkeit wegen schreibe ich nicht. Aber da es ein Hobby ist, kann es halt auch mal Phasen geben, in denen ich gerade viel anderes um die Ohren habe und dann nicht zum Bloggen komme oder einfach keine Lust habe. Das ist glücklicherweise nicht häufig. Ich versuche nur immer zu vermeiden, dass mehr als ein Artikel pro Tag online geht.

Bloggst du regelmäßig und hast feste Tage bzw. Abstände in denen Beiträge erscheinen?

Theoretisch schon 😀 Das betrifft vor allem Beiträge zu diversen Aktionen, aber irgendwie habe ich weniger Lust zu diesen Artikeln, wenn ich weiß, dass ich sie genau dann fertig haben muss. Deswegen versuche ich mittlerweile keine Beiträge mehr nach Termin zu planen. Ausnahmen sind Artikel, die in der Gemeinschaft entstehen und wo man im Team aufeinander angewiesen ist, wie z.B. Blogtour-Beiträge oder ähnliches. Ansonsten kommt mittlerweile alles dann online, wenn ich Lust darauf hat, das klappt für mich einfach besser.

bloggen02Hast du einen festen Tag, an dem du Blogbeiträge schreibst und dich um deinen Blog kümmerst?

Nein, das mache ich immer dann, wenn ich Lust und Zeit habe. Mein Privatleben geht allerdings IMMER vor. Wenn mein Sohn etwas von mir will, dann lasse ich alles stehen und liegen, auch wenn ich gerade an einem Artikel arbeite. Und wenn ich eigentlich geplant habe heute eine Rezension zu schreiben und dann kommt spontan eine Freundin vorbei, dann ist mir das natürlich auch wichtiger.

Hast du mehrere Beiträge fertig verfasst als Entwurf, oder veröffentlichst du jeden Beitrag sofort?

Ich habe sehr viele Entwürfe gespeichert und veröffentliche mittlerweile nur selten Beiträge sofort, sondern terminiere sie.

Hast du Hilfsmittel, wie einen Planer, eine App oder irgendein Gadget?

Einen stinknormalen Terminplaner und ein Notizbuch 😀

Schreibst du deine Beiträge direkt in WordPress bzw. der Blogsoftware, oder zuerst auf Papier oder in anderer Software?

Ich schreibe meine Beiträge immer im Windows Live Writer. Das finde ich komfortabler als direkt im WordPress-Editor.

Schreibt du die Beiträge auf einmal, oder in mehreren Schritten?

Mal so, mal so. Ich glaube, das hält sich die Waage 🙂

Hast du schon einmal einen Beitrag komplett verworfen, weil du mit der Qualität nicht zufrieden warst?

Ja, wobei ich diese Beiträge noch lokal auf meiner Festplatte gespeichert habe, aber ich denke trotzdem, dass sie niemals online gehen werden. Entweder, weil ich sie einfach nicht gut genug finde oder weil ich denke, dass das Thema mittlerweile einfach totgeredet wurde.

Wo schreibst du deine Beiträge (z.B. immer auf dem iPad Pro in der Badewanne)? Gibt es ein Bild von deinem „Blogarbeitsplatz“?

Immer am Notebook. Immer! Damit hocke ich meistens auf der Couch oder (und ja, das ist ein totaler Tick von mir) auf dem Boden 😀

bloggen05

Bloggst du alleine oder mit anderen zusammen?

Generell blogge ich alleine, aber ab und an unterstützt mich eine liebe Freundin mit ihrer Tochter bei Kinderbuchrezensionen und auch mein fünfjähriger Sohn gibt seinen Senf zu den Kinderbüchern oder Hörbüchern dazu.

Machst du für deine Beiträge eigene Fotos? Wenn ja, welche Rolle spielen sie für dich und wie bereitest du sie auf? Wie viel Zeit investierst du für deine Fotos?

Ja, meistens mache ich eigene Fotos. Ab und an nehme ich auch lizenzfreie Bilder aus dem Netz oder einfache Coverbilder.
Mittlerweile sind mir schöne und passende Bilder sehr wichtig. Das war früher anders, da war das für mich eher Nebensache. Mittlerweile mag ich mit aber tatsächlich viel lieber und finde es ansprechender. Fotos mache ich viel und gerne. Leider bin ich aber sehr schlecht was Grafikbearbeitung angeht. Wie viel Zeit ich investiere kann ich gar nicht sagen, aber auf jeden Fall nicht allzu viel. Meistens Fotografiere ich direkt ganz viel auf einmal, wenn ich schon dabei bin und meine Spiegelreflexkamera aktiviert habe.

Besprichst du auch Rezensionsexemplare und wie gehst du damit um?

Ja, ich bespreche auch Rezensionsexemplare. Angefragte Exemplare haben bei mir Priorität was den Zeitpunkt des Lesens anbelangt, aber ansonsten gehe ich damit nicht anders um als mit jedem anderen Buch.

Wie wichtig sind für dich Social Media Kanäle und wie viel Zeit und Aufwand verbringst du, sie zu pflegen?

Für mich sind sie sehr wichtig, weil über sie mein Blog eine noch größere Reichweite erhält und ich noch mehr mit anderen in Kontakt komme. Das ist einfach schön und macht Spaß und deswegen verbringe ich auch recht viel Zeit mit Ihnen. Ich würde sagen beinahe so viel Zeit wie auch mit dem Blog selbst.

Wie viel Zeit investierst du in technische Anpassungen und Pflege deines Blogs?

Wenn erst einmal alles so ist, wie ich es haben möchte, dann nicht mehr allzu viel Zeit. Zu Beginn habe ich mir wochenlang Nächte um die Ohren geschlagen um alles so zu gestalten wie ich es gerne haben wollte, aber mittlerweile sind es immer nur kleine Anpassungen und Neuerungen mit denen ich mich selten länger als ein Wochenende befasse. Regelmäßige Backups und Updates müssen allerdings sein, das nimmt aber auch nicht allzu viel Zeit in Anspruch.

Was recherchierst du, bevor du ein Buch rezensierst?

Kommt ganz darauf an um was für ein Buch es sich handelt. Für alle Bücher schaue ich immer, ob es etwas relevantes über den Autor gibt, z.B. ob er Ähnlichkeiten mit seinen Figuren hat oder die Handlung vielleicht selbst schon ähnlich erlebt hat. Ich suche mir auch alle bibliografischen Daten zum heraus. Das mache ich für jedes Buch.
Je nach Thema recherchiere ich ab und an noch Hintergründe über geschichtliche Ereignisse, Orte, Personen oder generelle Sachthemen. Das kommt aber tatsächlich auf das jeweilige Buch an.

bloggen01Machst du auch einmal eine längere Pause vom Bloggen?

Mehr als eine Woche ist bislang eigentlich noch nicht vorgekommen. Wenn ich im Urlaub bin, dann plane ich für die Zeit während ich weg bin zumindest ein paar Beiträge vor, denn im Urlaub blogge ich in der Regel auch nicht. Nicht weil ich keine Lust dazu hätte, sondern weil ich die Zeit dazu im Urlaub noch nie gefunden habe.

Beeinflussen dich andere Blogger oder Verlage über Themen oder Bücher zu schreiben? Wie groß ist dieser Einfluss?

Auf jeden Fall! Ich lasse mich gerne begeistern und greife gerne zu Buchtipps, die ich von anderen Bloggern oder auch mal von Verlagen erhalten habe.
Und ich lasse mich ja auch gerne von anderen Bloggern zu Artikeln inspirieren.
Wie hoch dieser Einfluss ist, kann ich aber gar nicht sagen. Ich denke, ich bleibe bei allem Einfluss trotzdem immer noch ich selbst und mir selbst treu. Ansonsten würde es mir wohl keinen Spaß mehr machen.

Wie entscheidend ist für die die Aktualität eines Buches? Schreibst du lieber über aktuelle Bücher oder ist der Erscheinungszeitpunkt egal?

Eigentlich ist mir der Erscheinungstermin total egal. Vor einigen Jahren habe ich tatsächlich noch geschaut, dass ich Bücher schnell nach Erscheinen rezensieren kann, aber mittlerweile ist dieser Drang komplett verschwunden. Ich lese Bücher zwar gerne direkt wenn sie erscheinen, aber das einfach nur, weil sie mich interessieren und weil ich mich drauf freue. Ob ich sie dann aber auch direkt rezensiere, das ist davon total unabhängig.

 

So, das war es von mir. Ich fand Tobis Fragen recht interessant und habe mir schon ein paar Antworten anderer Blogger durchgelesen. Die Ansichten und Herangehensweisen sind teils doch schon recht unterschiedlich.
Wenn ihr ebenfalls Lust bekommen habt mal reinzuschauen oder die Fragen selbst zu beantworten, dann schaut doch unbedingt mal bei Tobi rein.

One thought on “Wie läuft das mit dem Buchbloggen?

  1. Pingback: Wie läuft das mit dem Bücherbloggen? | lesestunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *