Projekt Blogger-Alphabet – B wie Bloggertreffen

Vor zwei Wochen bin ich zufällig auf eine tolle Aktion gestoßen und habe spontan beschlossen mitzumachen. Es handelt sich um die Aktion Blogger-Alphabet, ins Leben gerufen von Neontrauma und dies ist mein zweiter Beitrag dazu.

52 Wochen – 26 Buchstaben – 26 Themen.
Alle 14 Tage steht ein neues Stichwort im Raum, von „A wie Arbeit / Ausbildung“ bis hin zu „Z wie Zeit“. Jedes Thema ist dabei mit dem Bloggen verknüpft – beispielsweise, inwiefern das Bloggen deinen Job beeinflusst und umgekehrt oder wie viel Zeit du in deinen Blog investierst. Du bist herzlich eingeladen, mit einem Beitrag zum jeweiligen Thema an diesem Projekt teilzunehmen.

(by Neontrauma.de – hier gibt es mehr Infos zum Projekt)

Es geht darum, dass ein Jahr lang, also 52 Wochen lang, alle zwei Wochen ein neuer Begriff, dem Alphabet nach, aufgegriffen und darüber gebloggt wird. Nachdem es in der letzten Woche um A wie Arbeit ging, ist heute das B dran …

blogger-aphabet4

B wie Bloggertreffen

 

Warst du schon mal auf einem Bloggertreffen oder würdest gerne mal zu einem hingehen?

Unter den Buchbloggern gibt es ja nicht soooo viele Bloggertreffen, aber vor allem auf den Buchmessen gibt es dauernd und an vielen Stellen von unterschiedlichen Veranstaltern Treffen für Buchblogger. An diesen nehme ich seit einigen Jahren gerne und regelmäßig teil.
Ab und an veranstalten auch Verlage solche Treffen, die sind dann allerdings meistens nicht unter dem Titel “Bloggertreffen” ausgeschrieben, obwohl sich dort eigentlich nur Blogger tummeln, sondern Leser generell.

Sind dir kleine Treffen lieber oder große, organisierte Veranstaltungen wie bspw. Blogger-Konferenzen?

Ich mag beides. Kleine Treffen haben ihren eigenen Charme, da geht es mehr ums Miteinander, ums Persönliche. Diese Treffen sind intensiver, das ist wirklich schön.
Große Treffen bieten aber meistens mehr, da sind die Möglichkeiten vielfältiger. Das mag ich natürlich auch. Von daher bin ich sowohl für das eine als auch für das andere zu haben.

Welche Blogger kennst du persönlich? Wen würdest du gern kennenlernen?

Oh, also, unter den Buchbloggern kennt man so einige. Ich will eigentlich gar niemanden aufzählen, weil ich garantiert welche vergesse, aber es sind wirklich sehr viele!

Was gehört für dich zu einem Bloggertreffen dazu?

Vor allem das ungezwungene und persönliche Kennen lernen. Idealerweise sind auch noch Autoren dabei oder Verlage. Toll ist, wenn es Vorträge gibt, richtig cool sind Diskussionsrunden.

Würdest du für ein Bloggertreffen bzw. eine Konferenz Geld für Tickets ausgeben oder eher nicht?

Generell ja, aber da käme es wirklich drauf an wofür man bezahlen soll und natürlich wie viel. Wenn es mehr oder weniger Werbecharakter hat, was meistens bei Verlagen der Fall ist, dann bin ich eigentlich nicht gewillt zu zahlen. Natürlich zählt eigene Übernachtung und Verpflegung für mich nicht dazu.

Wie weit würdest du für ein Bloggertreffen fahren?

Auch da kommt es darauf an, wie gerne ich teilnehmen würde und wie wichtig es für mich ist, bzw. was ich für mich da heraus ziehen kann. Und damit meine ich vor allem Spaß und Kontakte und Treffen mit anderen lieben Menschen, die man sonst selten zu Gesicht bekommt. Aber natürlich auch interessante Fakten und Vorträge, vielleicht auch Lesungen und Autorenkontakte.
Generell fahre ich ja schon durchs halbe Land. Nach Leipzig zur Buchmesse, nach Frankfurt. Je nachdem, ob ich zu dem Schluss komme, dass es sich für mich ‘lohnt’, wobei das eine rein subjektive Empfindung ist.

Generell fände ich es toll, wenn es mehr auch privat organisierte Treffen gäbe. Wie schaut es bei euch aus? Mögt ihr solche Treffen? Geht ihr zu welchen? Was findet ihr daran am spannendsten?

 

Bisherige Artikel zum Projekt:

6 thoughts on “Projekt Blogger-Alphabet – B wie Bloggertreffen

  1. Hier du kennst mich ^^

    Bloggertreffen…hach ja, ich war ja auf der Buchmesse in Frankfurt bei meinem ersten offiziellen. Da geht es ja ab und an zu wie beim Winterschlußverkauf ;) Dann lieber LLC, da tummeln sich auch Blogger und man hat genug Platz.

    • Wat? Wer bist du denn? :D

      Jaaaa, dich kenne ich *G* Und das ja tatsächlich schon VOR deiner Blogzeit :D

      Du meinst das Blog’n’Talk? Jaaa, das ist echt irre voll und wuselig. Find ich für kurz aber auch immer ganz spannend :) LLC ist aber auch super toll! Und die noch kleineren Treffen haben auch was <3 Da liegt der Schwerpunkt bei allen Veranstaltungen immer woanders, ich mag diese Vielfalt :)

      GlG!

  2. Hallöchen Nicole,

    ach ich fände es auch schön, wenn es noch mehr Treffen unter den Buchbloggern gäbe.
    Ich wäre heute ja auch unteranderem gerne bei der Lesung von Patricia Schröder gewesen. Münster wäre als Tagestripp ja noch gegangen, aber ich sitze hier ja leider zwischen Linguistik und Didaktik fest.
    Ich freu mich auch schon wieder auf die Buchmesse, auch wenn ich bisher noch etwas planlos bin.

    Liebe Grüße Sarah

  3. Pingback: Projekt Blogger-Alphabet – D wie Design - About BooksAbout Books

  4. Pingback: Projekt Blogger-Alphabet – E wie Emails - About BooksAbout Books

  5. Pingback: Projekt Blogger-Alphabet – H wie Headlines - About BooksAbout Books

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.