Laura Kneidl – Blogtour–Tag 5: Magic & Platina

Ihr Lieben,

nachdem ihr in den letzten Tagen bereits Informationen zu Light & Darkness und den ersten beiden Bänden der Elemente der Schattenwelt von Laura Kneidl bekommen habt, will ich euch heute kurz den dritten und finalen Band dieser Reihe vorstellen: Magic & Platina!

bt_banner

Magic & Platina

magicplatinaInhalt (lt. amazon.de):
Feen, Elfen und Hexen – so betörend wie grausam – können viele täuschen, aber nicht die Magic Hunter wie Harper eine ist. Doch seit ihr Bruder aufgrund der Schlacht zwischen den Kreaturen der Nacht und den Huntern im Rollstuhl sitzt, jagt sie kaum mehr was anderes als Vampire und ihr heilendes Blut. Einen davon ganz besonders, auch wenn sie jenen nicht zu finden vermag. Den Vampirkönig Jules, der einst selbst zu den Kreisen der Hunter gehörte und sie besser kennt als irgendwer sonst. Als er schließlich den Spieß umdreht und sie findet, scheint Harpers letzte Stunde geschlagen zu haben. Doch Jules ist nicht irgendein Vampir und Harper nicht irgendeine Jägerin. Schon bald offenbart er ihr ein Geheimnis, das die Schattenwelt zugrunde richten kann…

Impress Verlag | e-Book Ausgabe | ca. 440 Print-Seiten | 3,99 Euro | April 2015 | ISBN: 978-3-646-60056-8

Elemente der Schattenwelt

Magic und Platina ist der dritte und finale Band der Elemente der Schattenwelt-Reihe. Nachdem wir im ersten Band Cain und Warden und die Welt der Schattenjäger kennen lernen durften, ging es dann in Band 2 um Ella und Wayne. In Band 3 dreht sich nun alles um Harper und Jules und wir steuern das Finale an.

Ich muss ja gestehen, dass ich zu Beginn des dritten Bandes Harper besonders unsympathisch fand, aber das hat sich glücklicherweise schnell gelegt. Jules hingegen habe ich schon von Anfang an gemocht, er war mir bereits in Blood & Gold sehr sympathisch und deswegen will ich ihn euch heute etwas näher vorstellen, bzw. vor allem seinen Mode-Tick, denn damit spoilere ich euch nicht.

Jules Mode-Tick

Jules kennen wir bereits aus den ersten beiden Bänden der Reihe und vom ersten Augenblick an mochte ich diese Figur. Ich würde heute sogar sagen, dass er mein Liebling der Reihe ist, ob ich das allerdings direkt beim ersten Lesen so empfunden habe, kann ich heute gar nicht mehr sagen. Im Kopf geblieben ist auf jeden Fall seine Vorliebe für quietschbunte, eng anliegende Jeans und Hosen. Er scheint einfach eine Vorliebe für schrill und farbenfroh zu haben, egal was andere sagen, was ihn recht sympathisch macht.

Er hatte das richtige Maß an körperlichem Geschick und Kraft besessen und seine Ambitionen, ein Blood Hunter zu werden, hatte man ebenso wenig übersehen können wie seine knallbunten Hosen.
(Magic & Platina, Pos. 127)

jules01 jules03

Im Laufe der Bände kommt Jules in den Genuss seine Affinität zu Mode ganz ausleben zu können, zumindest kann er es sich leisten und so legt er sich nach und nach einen wahnsinnigen Schrank voller Klamotten zu. Okay, der Schrank ist wohl begehbar. Okay, es ist ein Zimmer. Ein großes.

Jules’ Schwäche für Mode war nie ein Geheimnis gewesen, aber damit hatte er sich selbst übertroffen.
Dunkle Jacketts der teuersten Marken drehten sich auf einem Ständer. Auf Hochglanz polierte Schuhe standen fein säuberlich in einem Metallregal, das bis zur Decke reichte. Jedes Hemd, von Weiß bis Schwarz, lag akribisch gefaltet in einem Regal.
(Magic & Platina, Pos. 1020)

Seine Liebe zu farbenfroher Mode spiegelt sich natürlich nicht nur in Hosen, er entwickelt auch ein großes Faible für Anzüge. Egal ob leger oder elegant, Jules liebt Anzüge!

jules04 jules05

Im Lauf der Geschichte ändert sich allerdings auch mal seine Stimmung und damit auch sein Kleidungsstil und so begegnet er zu Beginn des dritten Bandes Harper in dunklen, eleganten Anzügen, von denen er selbstverständlich auch massenhaft besitzt. Was ihn in diese Stimmung getrieben hat und ob er von diesem Trip wieder runter kommt, das müsst ihr allerdings selbst herausfinden!

Er trug einen edlen schwarzen Anzug und seine rotbraunen Haare, die ihm immer wirr vom Kopf abgestanden hatten, waren gebändigt.
(Magic & Platina, Pos. 931)

jules02 jules06

Er trug nicht länger einen Anzug, sondern eine locker sitzende Jogginghose und ein Muskelshirt, das seine muskulösen Oberarme auf eine Art betonte, die Harpers Blick wie magisch anzog.
(Magic & Platina, Pos. 3145)

Gewinnspiel

Wie immer gibt es natürlich auch hier wieder etwas zu gewinnen! :) Folgende Preise stehen für euch bereit:

1. Preis: Light & Darkness Taschenbuch (die neue Ausgabe) + Moon Hunter Kette + Blood & Gold eBook + Goodies + Light & Darkness Duschgel
2. und 3. Preis: Light & Darkness Taschenbuch (die kleinere Sonderausgabe) + Blood & Gold eBook + Goodies

Goodies sind:
– Lesezeichen-Set (von allen Büchern Lauras, signiert)
– Visitenkarten zu Soul & Bronze und Light & Darkness
– Buttons zu allen 5 Hunter Gattungen
– Sticker zu Soul und Blood

Um zu gewinnen beantwortet einfach die folgende Frage in den Kommentaren und euer Name landet automatisch im Lostopf.

Welchen Kleidungsstil mögt ihr bei Jungs/Männern am liebsten? Schrill und fetzig? Elegant und modern? Oder eher konservativ und leger? Oder eine wilde Mischung? Gefällt euch vielleicht eines der Outfits von Jules?

Teilnahmebedingungen
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

>>Zu allen weiteren Blogtour-Stationen<<

Netzwerk-Agentur-Bookmark-k

15 thoughts on “Laura Kneidl – Blogtour–Tag 5: Magic & Platina

  1. Hallo und guten Tag,

    egal was Mann trägt es muss zum Träger und zum Anlass passen und zum allgemeinen Umfeld des Mannes passen.

    Und wenn man diese Bedingungen erfüllt, glaube ich hat Mann auch keine Probleme mit seinem Outfit.

    Bei einem schicken Abendessen sollte Mann auch schicke Sachen tragen und nicht in der Jogginghose erscheinen und sei es noch so tolle Markenware. Wobei ich finde auch hier die Marke einer Bekleidung nicht alles ist und auch keine Aussage für guten Geschmack ist.

    Einzige Verfehlung bei Jules, wenn ich das mal sagen darf ist sein Papageien Outfit….so bunt muss es mir persönlich wirklich nicht sein…Drei Farben, da ist mir auf alle Fälle eine zuviel .

    LG..Karin…

  2. Jeder soll tragen können, was er möchte. Ich selbst bevorzuge es leger, möchte daher auch keinen vorschreiben, was er tragen soll. Mein Liebster kann tragen, was er will, er ist immer hübsch :)

    Liebe Grüße,
    Daniela

  3. konservativ und leger aber auch gerne verspielt und verrückt :-D das wäre meine bunte Mischung wie ich sie selber auch tragen würde (wollen) :-D
    LG Jenny

  4. Hallo,
    Also ich mag Männer in Anzügen ;) Im Alltag finde ich lässig bis elegante Kleidung bei Männern gut.
    LG Jessy

  5. Huhu, was für ein schöner Beitrag ?
    Mir gefallen sportliche und legere Outfits sehr gut, wobei bei gegenem Anlass auch gerne mal ein Anzug getragen werden darf ? aber ein Mann der immer so schick ist, wäre nicht unbedingt was für mich. Ich muss es mir auch mal mit jogging butz gemütlich machen und gehe auch mal mit schlabberpulli einkaufen ?

    Liebe Grüße,
    Wayland

  6. Hallo,
    Ein schöner Beitrag.

    Zur Frage :
    Ich finde Männer in Anzügen wahnsinnig attraktiv. Das wirkt soooo männlich und nicht so bubihaft.

    Liebe Grüße
    Ulrike

  7. Hallo,

    bei mir ist es eher ein Mischung aber es muss ja auch zu ihm passen. So ganz schrille Farben mag ich nicht so.

    Lg Bonnie

    P.S. Ich würde mich freuen, wenn ich bei einem Gewinn das E-Book tauschen könnte, da ich Blood & Gold schon besitze.

  8. Huhu,
    also eigentlich ist mir das ja relativ egal, solange er nicht total schlampig rumläuft :D Und er muss sich wohlfühlen.
    Lg
    Sunny

  9. Hey :)
    Danke für deinen schönen Beitrag.
    Ich mag es lieber, wenn Jungs/Männer eine eher wilde Mischung aus allem tragen. Also quasie das sie Anzüge tragen aber auch lockere Sachen wie Joggiganzügen oder ein normales T-Shirt mit einer Jeans Hose, da ich es gut finde, wenn sie offen für alles sind und sich nicht nur an einen Stil festsetzen.
    Liebe grüße Shuting :)

  10. Hi :)

    Vielen Dank für den tolle Beitrag heute <3

    Ein komplettes Outfit von Jules gefällt mir nicht so richtig. Bei Jungs habe ich es immer gerne, wenn sie modern gekleidet sind, aber dennoch ihren eignen Stil haben. Auch eher Rockige Kleidung, wie Lederjacken, finde ich immer ganz toll :)

    Liebe Grüße,
    Tamara

  11. Hallo,

    ich achte ehrlich gesagt nicht so viel auf Kleidung… mir ist wichtig, dass sich derjenige einfach wohl fühlt… am liebsten mag ich aber einen lockeren Stil… Jules Outfits sind mir vielleicht etwas zu besonders ;)

    LG

  12. Erstmal muss es zum Anlass passen, aber meist ist es mir am Liebsten, wenn er das trägt, worin er sich wohlfühlt…
    …ist das dann noch ne geile schwarze Hose, n tolles Shirt und vll n netter Hoodie, dann bin ich mehr als zufrieden XD

    Kristie

  13. Hallöchen,

    Du hast da einen echt tollen Beitrag gezaubert!

    Nun zu deiner Frage:
    Ich mag den lässigen und sportlichen Stil an Jungs, aber maßgeschneiderte Anzüge finde ich auch sehr attraktiv! ☺?

    Lg,
    Zeina ♡

  14. Pingback: Blogtour – Ankündigungen „Laura Kneidl on Tour“ & „Girl in Black“ – test95424.test-account.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.