Montagsfrage

Seitdem die Montagsfrage nicht mehr auf Libromanie von Nina, sondern nun bei Buchfresserchen gestellt wird, habe ich nicht mehr mitgemacht. Natürlich nicht aus Prinzip, sondern weil ich schlicht ein Dussel bin, der ja ständig etwas immer wiederkehrendes vergisst *G* Ihr kennt das ja mittlerweile von mir gar nicht mehr anders, oder?
So, heute ist aber Montag und ich habe endlich wieder dran gedacht!

montagsfrage

Montagsfrage:

Hast du schonmal ein Buch gekauft/gelesen, weil es in einem Buch vorkam?

Ich bin mir eigentlich sicher, dass sowas schon häufiger mal vorgekommen sein muss, aber ich kann mich ehrlich gesagt nicht mehr daran erinnern. Das einzig erwähnte Buch, was ich noch während des Lesens der erwähnenden Lektüre anfing zu lesen, war Dante Alighieris “Göttliche Komödie”, als es damals in Dan Browns “Inferno” thematisiert wurde. Eine Ausgabe der “Commedia” hatte ich aus Studienzeiten eh noch hier rumliegen, bislang allerdings ungelesen und das war dann eine willkommene Ergänzung für mich.
Ansonsten habe ich es aber auch häufiger, dass ich zumindest nach Büchern, die in Büchern erwähnt werden, googlen muss und sie zum Teil auch meine Wunschliste setze.

Wie schaut es bei euch aus? Es haben sich doch bestimmt nach der Lektüre der “Twilight”-Reihe einige “Sturmhöhe” von Emily Brontë angeschafft, oder etwa nicht? Smiley mit geöffnetem Mund

4 thoughts on “Montagsfrage

  1. Huhu :)

    Tatsächlich hatte ich vor, „Sturmhöhe“ zu kaufen, habe es dann aber nie getan. Mittlerweile bin ich nicht mehr so richtig Feuer und Flamme für dieses Buch.
    Dafür habe ich mir aber „Das Verlorene Paradies“ von John Milton zugelegt, weil es in „Lycidas“ von Christoph Marzi auftaucht. Die 12-jährige Protagonistin Emily liest es, was jetzt im Nachhinein betrachtet extrem unrealistisch ist. Dieses Buch könnte eine 12-jährige niemals lesen und auch noch verstehen. Ich musste es mehrfach abbrechen, weil es einfach sehr sehr schwer zu begreifen ist. Aber eines schönen Tages werde ich es schaffen! :D

    Dantes Werke stehen auch noch auf meiner Wunschliste ist Kopf, da scheiterte es bisher daran, dass ich noch keine Ausgaben gefunden habe, die mir richtig gefallen. In diesem speziellen Fall ist es mir wichtig, wirklich schöne Ausgaben zu haben, also warte ich darauf, dass mir genau DIE Ausgabe über den Weg läuft. :)

    Viele liebe Grüße,
    Elli vom wortmagieblog

    • Huhu Elli!

      Habe ich mir doch gedacht! *lach* Ich kann mich noch daran erinnern, dass damals auf einmal ganz viele Mädels dieses Buch haben wollten *G*
      Oh und stimmt, ich kann mir auch nicht vorstellen, dass eine 12jährige unbedingt „Das verlorene Paradies“ verstehen würde. Andererseits habe ich als Kind auch schon solche Bücher gelesen. Ich habe sie dann zwar nicht komplett verstanden, aber irgendwas ist immer hängen geblieben und manchmal hatte man ja auch die Möglichkeit mit einem Erwachsenen darüber zu sprechen und so eher hinter dem Sinn zu kommen.

      Viele Grüße,
      Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.