Die Vorschul-Lernraupe: Buchstaben und Laute – Swantje Zorn

dievorschullernraupe

der Hörverlag
1 CD; ca. 60 Minuten
ca. 5,99 Euro
März 2015
Altersempfehlung: 5-7 Jahre
Sprecher: Nils Weyland, Tom Riedinger, Dagmar Kötting, Jonna Kauffmann, Kathrin Hildebrand
ISBN: 978-3844517637

Bestellen bei Amazon.de

Inhalt

(lt. amazon.de):

Mit der Raupe unterwegs in der Welt der Buchstaben!
Die erste speziell für das Hören entwickelte Vorschul-Lernreihe: richtet sich an Kinder im Vorschulalter und vermittelt Bildungsinhalte der Vorschulzeit; orientiert sich inhaltlich an den neuesten Bildungsplänen für Kindergarten und Vorschule; fördert Lernlust, genaues Zuhören, Ausdrucksfähigkeit, Ausdauer, Konzentration und Selbstvertrauen; vermittelt akustisch, wie viel Spaß Lernen machen kann und regt zum Lernen an; enthält einfache Mitmach-Rätsel, Spiele, Reime und Mitsing-Lieder; wird inhaltlich von erfahrenen Pädagogen geprüft.
Der fünfjährige Finn wäre so gerne schon ein Schulkind wie seine große Schwester Mia. Zum Glück hat er eine kleine Freundin, die Lernraupe Lilo, die sehr wissbegierig und lustig ist. In dieser Folge entdecken Finn und die Lernraupe die Welt der Buchstaben und das erste Schreiben. Sie besuchen Susa, eine Schriftstellerin, die Gedichte und Geschichten für Kinder schreibt und bei der sich alles um Buchstaben und Wörter dreht.
Lerninhalte: Buchstaben und Wörter im Alltag/Reime und Alliterationen/An- und Auslaute, Vokale und Konsonanten/Wortschatzerweiterung, Wortbildung, Silben

Hörprobe

Inhaltliche Meinung

Nachdem wir bereits von dem Hörbuch „Die Vorschul-Lernraupe: Zahlen und erstes Rechnen“ so angetan waren, dachte ich, dass meinem Kleenen die Ausgabe mit den Buchstaben und Lauten ebenfalls gefallen würde. Bis dahin kannte er weder Buchstaben noch hatte er große Ahnung davon, wie das mit den Lauten funktioniert. Ich war also sehr gespannt, wie er dieses Hörbuch aufnehmen würde und wurde mal wieder positiv überrascht.

In diesem Hörbuch macht sich Finn mit seiner Freundin, der Lernraupe Lilo, wieder auf die Suche nach Wissen. Dieses Mal wollen sie erfahren, wie das mit dem Schreiben funktioniert und besuchen gemeinsam eine Freundin ihrer Eltern, die Schriftstellerin ist. Susa muss sich als Schriftstellerin natürlich damit auskennen. Und tatsächlich erklärt sie Finn auch ganz geduldig, wie das mit dem Schreiben und den Wörtern so läuft.

Es ist schon toll wie der kleine Finn in diesem Hörbuch es schafft, dass die zuhörenden Kinder ebenso neugierig gemacht werden auf das, was gerade gelernt werden soll. Mein Sohn ist jedenfalls total fasziniert von diesem Hörbuch gewesen und konnte gar nicht genug davon bekommen.

Im Hörspiel lernen Finn und Lilo nicht nur die Laute von Wörtern zu bestimmen, sondern auch noch so lustige Dinge wie Zungenbrecher, was wirklich Spaß macht und ein Gefühl für Sprache vermittelt, aber auch einfachere Dinge wie Reime. Sich reimende Wörter suchen und sie in ein Rätsel zu packen hat es unserem Sohn ebenfalls angetan. Ich höre mittlerweile sehr häufig so etwas wie “Du sprichst damit und es reimt sich auf Hund. Was ist das?” von ihm.
Außerdem gefällt ihm auch das alte Spiel “Ich sehe was was du nicht siehst”, allerdings nicht mit Farben, sondern mit Anlauten.
Es gibt einfach total viele Spiele und Mitmach-Ideen um den Kindern spielerisch ein Gefühl für Sprache zu vermitteln. Das finde ich wirklich toll.

Alle Ideen, die im Hörbuch umgesetzt wurden, werden auch im Booklet der CD noch einmal aufgeführt. Äußerst praktisch, wenn einem gerade nicht einfällt, was man mit dem Kind gerade machen könnte.
Die Anlaut-Übungen sind übrigens auch während der Autofahren total beliebt und ein idealer Zeitvertreib, bei dem die Kinder spielend lernen und auch noch Spaß dabei haben.

Ich bin total begeistert, wie viel Verständnis mein Sohn, der gerade erst fünf geworden ist und sich vorher rein gar nicht für Sprache oder Schreiben interessiert hat, mittlerweile dafür aufbringt. Er schafft es fast mühelos Silben mit zu klatschen (1 Klatscher pro Silbe), findet immer das passende Reimwort und beherrscht die Anlaute ziemlich gut. Außerdem hat er nun auch endlich Interesse daran selbst seinen Namen und andere Wörter schreiben zu können, auch wenn das noch nicht so wirklich funktioniert, aber er versucht es jetzt wenigstens und das auch noch mit viel Freude und Interesse. Was will man mehr?

Meinung zum Hörbuch

Bei diesem Werk handelt es sich eigentlich gar nicht um ein Hörbuch, sondern um ein Hörspiel.
Es gibt mehrere Sprecher, für jede Rolle einen und einen Erzähler. Die passende Musik wurde von Rainer Bielfeldt beigesteuert und passt sich wunderbar dem Hörspiel an. Ein paar Lieder bringen mittendrin auch viel Spaß, auch wenn sie im Gedächtnis nicht unbedingt hängen geblieben sind, aber die Zahlen und das Rechnen überwiegen hier einfach auch total.

Die Sprecher sind toll gewählt und passend zu den Rollen, die sie sprechen. Dem kleinen Finn nimmt man seine Rolle voll ab und auch die Lernraupe Lilo hat eine tolle und interessante Stimme.

Bei dieser Produktion stimmt die Zusammenstellung einfach und weiß nicht nur die kleinen Zuhörer zu überzeugen!

Kinderstimme

Ich habe gelernt, dass man sagen kann Hund ist wie Mund oder rund oder bunt. Und ich kann Silben klatschen wie Finn das ist total leicht. Mein Name fängt mit einem Jiii an und hört mit einem Hn auf.
Ich kann schon fast richtig gut meinen Namen schreiben. Finn kann das auch, ich wollte das auch machen. Und Mamas Namen schreibe ich bald auch.

Julian, 5 Jahre

Meine Wertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.