Blogger-Aktion: #wirbloggenbücher

Vor einer Weile gab es unter den Booktubern eine Aktion, die „booktuben“ näher erläutern und diese Tätigkeit näher bringen sollte. Unter dem Hashtag #wirsindbooktube fanden sich also 40 Menschen zusammen und veranstalteten gleichzeitig diese Aktion.

Jetzt haben sich unter Einsatz und Leitung von von Patrizia und Anika auch die Buchblogger zusammen getan und wollen das Bücherbloggen näher bringen. Habt ihr euch auch schon immer gefragt wieso, weshalb und warum es Menschen gibt, die über Bücher bloggen? Dann werdet ihr unter dem Hashtag #wirbloggenbücher nun fündig! An diesem Wochenende schließen sich ganz viele Buchblogger zusammen und erklären ihr Hobby! Natürlich bin ich auch mit von der Partie und äußere mich dazu …

Also los!

Was bedeutet für DICH „buchbloggen“? Warum machst DU das eigentlich?
Für mich bedeutet es mich über mein Hobby austauschen zu können. Ich liebe Bücher einfach und es ist total toll sich mit Gleichgesinnten auszutauschen, zu erfahren, wie andere über Bücher denken, denn Geschmäcker sind immerhin unterschiedlich. Ich mag diese Community mittlerweile einfach auch sehr und möchte das alles nicht mehr missen.

Wie bist DU zum Buchbloggen gekommen? Was gab dir den Anstoß?
Ich habe zunächst einfach nur so für mich gebloggt und es als Tagebuch für meine gelesenen Bücher angesehen, weil ich meine Gedanken einfach oftmals festhalten wollte, weil ich irgendwann gemerkt habe, dass ich mich doch zwischendurch gerne mal an Bücher zurück erinnere. Das war im Juli 2008.
Wirklich in die Öffentlichkeit bin ich mit meinem Blog dann aber erst gegangen, als 2010 mein Sohn geboren wurde. Da hatte ich einfach viel Zeit und habe mich kundig gemacht, denn bis dato war mir überhaupt nicht bewusst, dass es so viele andere Buchblogger gibt, eine richtige Community. Einmal erlebt, wollte ich da auf jeden Fall auch mitmischen, mich wirklich mit anderen austauschen, andere Meinungen hören und gemeinsame Aktionen = gemeinsamen Spaß und seitdem bin ich dabei!

Welche Berührungsängste hattest Du?
Also, als ich ganz zu Beginn nur für mich bebloggt habe, da gab es überhaupt keine. Als ich mein Geschreibsel dann wirklich auch öffentlich gemacht habe, also meine Artikel und Rezensionen gezeigt habe, die Links verbreitete, da war ich dann teils schon unsicher, ob das überhaupt jemanden interessiert, ob ich das gut mache und ob ich überhaupt so angenommen werde wie ich bin. Das war aber alles unnötig, denn natürlich hat jeder seinen eigenen Geschmack, für die einen ist mein Blog etwas, für die anderen halt nicht. Das ist total okay, nur der gegenseitige Respekt ist mir dabei sehr wichtig.

platzZeig uns doch deinen Buchblogger-Arbeitsplatz, dein Bücherregal, deinen liebsten Leseort, andere buchige Accessoires oder etwas, das für dich immanent wichtig ist zum Buchbloggen.
Wirklich wichtig ist mir mein Notebook. Da sind alle wichtigen Infos und Notizen, Programme und Grafiken drauf, die ich zum Bloggen benötige. Ohne Notebook kein bloggen, denn ich bin nicht der Smartphone- oder Tablet-Typ.
Mit dem Notebook sitze ich zumeist auf dem Sofa, selten am Schreibtisch.
Im Hintergrund ein Ausschnitt eines meiner Buchregale. Leider sehen die nicht besonders ansehnlich aus, weil sie einfach nicht geordnet, total durcheinander und überladen sind. Ich hätte viel lieber tolle geordnete Regale, dafür fehlt mir mittlerweile aber leider der Platz.

Denk daran zurück, wie du angefangen hast: welche Tipps würdest du Buchblog-Anfängern geben?
Vor allem: Vernetzt euch mit anderen Bloggern! Treten in Kontakt indem ihr kommentiert, an gemeinsamen Aktionen mitmacht oder ähnliches. Facebook ist da auch eine dankbare Hilfe oder auch Twitter.
Außerdem solltet ihr euch auch darüber im Klaren sein, was ihr eigentlich mit eurem Blog erreichen wollt. der Rest läuft dann eigentlich fast von alleine Smiley

Wenn euch diese Aktion gefallen hat, dann schaut doch auch mal bei Patrizias Eröffnungsposting zur Aktion vorbei! Dort findet ihr alle teilnehmenden Blogger und ihre Beiträge. Das selbe gilt natürlich auch für Anika.

Und nicht vergessen: In den sozialen Netzwerken könnt ihr euch auch unter #wirbloggenbücher erkundigen! Smiley

8 thoughts on “Blogger-Aktion: #wirbloggenbücher

  1. Guten Morgen!

    Ein sehr schöner Beitrag! Die Aktion ist wirklich klasse, weil man wieder ein bisschen mehr von den Menschen hinter den Blogs erfährt und sieht, wie individuell jeder ist und das wir doch alle eine große Gemeinsamkeit mit unserem Hobby haben – aber auch mit unseren Ängsten. Irgendwie haben wohl die meisten Angst, dass das, was sie schreiben, keinen interessiert … ein GROSSER IRRTUM! :)

    Wir sind wirklich eine schöne Gemeinschaft, die durch Aktionen wie die heutige wieder etwas mehr zusammenwächst!

    Liebste Grüße, Aleshanee

  2. Du bloggst ja schon fast so lange wie ich (: Ich finde dein Buchregal ganz toll, Ordnung bleibt doch eh nicht ewig bestehen und man darf dann von vorne anfangen, weil neue Bücher dazukommen und andere wieder weg (;

  3. Wow!! Du bist ja schon ziemlich lange dabei. Da hast du hier bestimmt schon ein ganzes Bücherregal kommentiert. Da muss ich gleich mal weiter stöbern :)
    Und ich liebe deine Sicht, wenn du am PC sitzt. Ich habe leider nicht so eine schöne Aussicht.
    Es ist faszinierend plötzlich so viele Blogger (neu) kennenzulernen. Ich freue mich, dass ich das Vergnügen hatte dich besser kennenzulernen.
    LG

  4. Der Preis für das tollste Blogdesign, das ich jemals gesehen habe, geht definitiv an dich. Wow, hast du es hier schön auf deinem Blog, ich bin total neidisch! :)

    Liebste Grüße
    potpourrioftulips.blogspot.de ♥

  5. Oh ja, mit Handy oder Tablet könnte ich auch nicht bloggen; ich brauche einen groooooossen Bildschirm und eine ordentliche Tastatur (da schliesse ich ja sogar selbst am Laptop meistens noch eine Externe an!). ;)

    LG,
    Tanja

  6. Pingback: #wirbloggenbücher -Eröffnungspost – maaraavillosa.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.