BdB-Blogreporter Tour – Teil 1: Anfang & Blanvalet

DSC07300Vor einigen Wochen hatte ich mich ja bei Blogg dein Buch-Aktion beteiligt und bin tatsächlich einer der Blogreporter geworden, worüber ich mich total gefreut habe.
Dem Freitag habe ich deswegen sehr aufgeregt entgegen gesehen, aber ich war ja gut ausgerüstet, ich hatte ja meinen guten Freund und Kameramann Nils noch dabei ;)

DSC07301Am Freitag waren wir dann auch überpünktlich auf der Messe und begaben uns auch frühzeitig zum Treffpunkt in die Blogger-Lounge in Halle 3, wo schon einige weitere Blogger sowie auch Miriam und Aljona von BdB warteten. Irgendwie schon blöd, wenn man so niemanden kennt. Jedenfalls kannte ich von den anwesenden Mädels niemanden vom Gesicht her, erst als ich einige der Namensschildchen las machte es bei dem einen und anderen ‘klick’.

Als Blogreporter bekamen wir alle als Erkennungssymbol ein orangenes BdB-Shirt, das niemand anzog und einen Button, den wir alle trugen. Dann hieß es auch bereits: Folge der Schirmherrin!


11010017

Unsere erste Station war der Blanvalet-Verlag, wo wir freundlich von Sebastian Rothfuss, den die meisten Blogger ja bereits kennen werden, begrüßt wurden und uns auf der Freifläche des Standes knubbelten.
Herr Rothfuss hatte sich tatkräftige Unterstützung von gleich drei Autoren mitgebracht, mit dabei waren nämlich noch die Autoren Angelika Schwarzhuber, Kyra Groh und Christoph Koch, die uns Bloggern Rede und Antwort standen. Im Verlauf des Gesprächs kam dann schließlich auch noch Eléonore Delair dazu, eine der Blanvalet-Lektorinnen, als es eine Frage zum Lektorat gab, die Herr Rothfuss selbst nicht beantworten wollte.

DSC07304Christoph Koch ist ebenso wie Kyra Groh nur nebenberuflich als Autor tätig und hauptberuflicher Journalist. Bei Blanvalet veröffentlichte er bislang sehr interessante Sachbücher wie “Chromosom XY ungelöst: Von einem, der auszog, ein echter Kerl zu werden” oder auch “Ich bin dann mal offline: Ein Selbstversuch. Leben ohne Internet und Handy”.
Kyra Groh schreibt hauptsächlich in ihrer Freizeit, also am Wochenende oder im Urlaub und arbeitet ansonsten als Werbetexterin. Von ihr ist bei Blanvalet kürzlich erst “Pinguine lieben nur einmal” erschienen.
Angelika Schwarzhuber hat ihre Autorentätigkeit zu ihrem Hauptberuf gemacht und schreibt neben ihren Romanen auch noch Drehbücher. Bei Blavalet erschienen zuletzt ihre Romane “Liebesschmarrn und Erdbeerblues” und “Hochzeitsstrudel und Zwetschgenglück”.

11010008Herr Rothfuss beantwortete geduldig alle Frage und erklärte so unter anderem, dass die Verlagsgruppe Random House, wozu ja auch der Blanvalet-Verlag zählt, zwar ein großer Konzern mit mittlerweile ca. 45 Verlagen sei, jeder Verlag allerdings autark für sich arbeite. Auf die Frage wer denn entscheide, welcher Titel zu welchem Verlag käme, wurde scherzhaft erklärt, dass auch die Verlage innerhalb der Random House Verlagsgruppe zueinander in Konkurrenz treten, die besten Titel aber immer ganz klar bei Blanvalet landen.
Eine weitere Frage war, wie die Autoren zum Verlag kamen und dazu wurde erklärt, dass heutzutage beinahe alles über Agenturen oder Literatur-Agenten laufen würde, die zwischen Autor und Verlag vermitteln.

11010013Kyra Groh und Eléonore Delair erzählten dann noch ein wenig darüber, wie die Arbeit zwischen dem Lektorat und dem Autoren ausschaut. Und erklärten, dass die letzte Entscheidung dann doch immer beim Autoren läge, auch wenn der Lektor Änderungen vorschlägt.
Außerdem verdeutlichten die beiden noch, dass die Zusammenarbeit zwischen Lektorin und Autorin – wie in ihrem Fall – meist recht eng und harmonisch abläuft. Es es auch mal passieren kann, dass die Autorin, die in diesem Fall Kyra Groh war, mitten in der Nacht eine SMS von ihrer Lektorin bekommt mit den Worten “Wir müssen reden!”. Insgesamt konnten die beiden ein wirklich schönes Bild von der Arbeit eines Lektorats vermitteln.

Zum Schluss wollten die Autoren selbst noch wissen, nach welchen Kriterien die Blogger selbst ihre Bücher aussuchten, was auch noch einmal eine spannende Frage war.
Ja, wonach sucht ihr euch denn eure Blog-Bücher aus?

Morgen geht es weiter mit Teil 2 der Blogreporter-Tour, die uns dann unter anderem zum arsEdition-Verlag bringt. Seid gespannt …

2 thoughts on “BdB-Blogreporter Tour – Teil 1: Anfang & Blanvalet

  1. Hui – ich glaub nächstes Mal bewerbe ich mich auch als BdB-Reporter. Irgendwie kriegt man da die coolsten Sachen vom Verlagswesen mit. Sehr schön geschrieben!

    LG, Heffa
    secretsofrock.net

    • Danke! :) Ja, ich fand das auch suuuuper interessant. Waren noch viel mehr Infos, aber irgendwie kann man ja nicht an alles denken. Interessant fand ich z.B. noch, dass der Blanvalet-Verlag mittlerweile mit über 700 Bloggern zusammen arbeitet. Wahnsinn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.