Jeder Tag kann der Schönste in deinem Leben werden – Emily Barr

jedertagkannderschoensteindeinemlebenwerden_foto

FJB Verlag | Gebundene Ausgabe | ca. 352 Seiten | 16,99 Euro | März 2017 | Originaltitel: The One Memory of Flora Banks | Übersetzer: Maria Poets | ISBN: 978-3841440075

Inhalt

(lt. amazon.de):

Sie hat kein Gedächtnis und nur eine Erinnerung: und dafür geht sie bis ans Ende der Welt.

Ein außergewöhnlicher Coming-of-Age-Roman, den man so schnell nicht mehr vergessen wird. Emily Barrs ›Jeder Tag kann der schönste in deinem Leben werden‹ ist die Geschichte eines Mädchens, das für einen Kuss bis an den Nordpol reist und durch Briefe aus Paris die kleinen bunten Wunder des Lebens entdeckt. Ungewöhnlich berührend und bezaubernd erzählt!

„Ich schaue auf meine Hand. Dort steht Flora, das bin ich. Die Buchstaben auf dem Handrücken bilden meinen Namen. Ich halte mich daran fest. Ich bin Flora. Darunter steht: Sei mutig! Ich schließe meine Augen und hole tief Luft. Ich weiß nicht, warum ich hier bin, aber alles wird gut.“

Flora Banks Leben ist wie ein tausendteiliges Puzzle in allen Farben des Regenbogens. Jeden Tag muss sie es erneut zusammensetzen. Sie muss sich daran erinnern, wer sie ist und was los ist. Manchmal stündlich. Nichts, was seit ihrem 10. Geburtstag passiert ist, bleibt ihr im Gedächtnis. Doch auf einmal ist da diese eine Erinnerung in ihrem Kopf. Und sie bleibt, verschwindet nicht wie die anderen Details aus ihrem Leben. Es ist die Erinnerung daran, wie sie nachts am Strand einen Jungen geküsst hat. Bewaffnet mit Handy, Briefen von ihrem Bruder aus Paris, einem prallgefüllten Notizbuch und tausenden von Zettelchen macht sich Flora Banks auf eine Reise, die sie letztendlich zu sich selbst führt. Denn zum ersten Mal in ihrem Leben kann sie jetzt entscheiden, wer sie wirklich sein will.

Gewähltes Zitat

Ich weiß nicht, wohin ich wollte, aber das ist egal. Ich bin glücklich, genau hier und jetzt. Ich bin ein Mädchen, das im Schnee steht, staune über die Flocken, die in ihrer Weißheit in der Luft um mich herumtanzen. Ich bin an einem wunderschönen Ort, und etwas Wunderbare geschieht. Nichts anderes zählt. Ich bin ganz in dem Moment.

(S. 190)

Meine Meinung

Flora hat kein Gedächtnis. An allem was nach ihrem zehnten Lebensjahr geschah, kann sie sich nicht erinnern. Sie vergisst alles wenige Stunden nachdem es geschehen ist wieder. So muss sie sich auch immer wieder vor Augen führen, dass sie schon siebzehn Jahre alt ist und nicht erst zehn. Sie muss sich ständig Notizen mit Erklärungen machen, immer und immer wieder. Als sie eines Tages von Drake geküsst wird, dem Freund ihrer besten Freundin, kann sie sich jedoch erinnern. Und Flora tut alles um Drake wieder zu ziehen, sie folgt ihm sogar bis in die Arktis…

Jeder Tag kann der Schönste in deinem Leben werden ist wirklich ein besonderes Buch. Emily Barr konnte mich hier trotz einiger Ungereimtheiten total an die Buchseiten fesseln.

Flora ist eine wirklich außergewöhnliche Protagonistin, denn sie hat kein funktionierendes Gedächtnis. Sie vergisst alles und hat die Erinnerungen einer zehnjährigen. Ebenso naiv ist sie auch und wenn sie sich durch zahlreiche Notizen nicht immer wieder daran erinnern würde, dann wüsste sie selten was sie gerade macht, was sie beschäftigt und wo sie ist. Glücklicherweise ist Paige, ihre beste Freundin aus Kindertagen nimmer noch an ihrer Seite, denn an alles vor ihrem elften Geburtstag kann sie sich erinnern.

Alleine die Vorstellung so zu leben wie Flora ist erschreckend und faszinierend zugleich. Obwohl ich finde, dass Emily Barr dieses Szenario nicht absolut konsequent realistisch dargestellt hat, haben mich die Beschreibungen zum größten Teil fasziniert und begeistert. In vielen Szenen wird total deutlich wie sehr Flora auf Hilfe angewiesen ist und wie verzweifelt sie ist, wenn sie irgendetwas wieder nicht weiß, sich nicht erinnern kann. Gerade diese Szenen sind absolut großartig und machen dieses Buch aus!
Und dann gibt es Dinge, die ich nicht so richtig konsequent fand. Wie zum Beispiel, dass sie sich immer daran erinnern konnte, dass sie in ihr Notizbuch nicht nur schreiben, sondern auch reinsehen muss, dafür aber so essentielle Dinge wie Essen und Waschen vergisst. Das passt für mich nicht so recht zusammen.

Tatsächlich überwiegt aber das positive Gefühl beim lesen, die Faszination für eine solche Situation. Und vor allem auch die Sympathie für Flora, denn sie ist nicht nur durch ihre Situation eine außergewöhnliche Protagonistin, sondern auch durch ihre Art.

Floras Geschichte lernen wir ganz, ganz langsam und nur allmählich kennen. Die Rahmenhandlung mit Drake ist nur eine kurze Episode ihres Lebens, aber eine wichtige. Das ist Flora selbst auch gar nicht bewusst und auch dem Leser wird diese Tatsache erst viel, viel später offenbar.

Ich finde es gerade ziemlich schwierig genau zu beschreiben, warum diese Geschichte trotz ihrer Fehler so toll ist, weil ich dazu zu viel verraten müsste und das wäre wirklich schade für jeden, der diese Geschichte lesen will, denn man sollte Flora selbst kennen lernen und erleben.

Emily Barr schreibt wirklich total locker und angenehm, so dass man das Buch einfach in einem Rutsch durchlesen könnte. Gerade auch die Szenen, denen Flora einfach nur für den Moment lebt, sind unglaublich gelungen und haben mir viel Spaß gemacht. Das Ende fand ich teils ein wenig überzogen, teils fügte sich dadurch aber sehr, sehr vieles zusammen, worüber ich mich vorher gewundert hatte. Insgesamt überwiegt hier aber das positive Lesegefühl!

Fazit

Mit Jeder Tag kann der Schönste in deinem Leben werden hat Emily Barr eine wunderbare Geschichte über das Leben abgeliefert. Mit Flora haben wir hier eine absolut außergewöhnliche Protagonistin, deren Geschichte man gerne und fasziniert verfolgt. Da fallen die paar Logik-Fehlerchen nicht allzu sehr ins Gewicht!

Meine Wertung

5 thoughts on “Jeder Tag kann der Schönste in deinem Leben werden – Emily Barr

  1. Jaja die lieben Logikfehler *seufz*
    Da sind wir uns einig und auch darin, das die Geschichte trotzdem etwas total Besonderes ist.

    Sehr schöne Rezension, liebe Nicole 🙂

    Liebe Grüße Ina

  2. Hallo Nicole,

    ich bin auf „Jeder Tag kann der schönste in deinem Leben werden“ gespannt, auch trotz der plausiblen Kritikpunkte. Das Cover ist auch hübsch. Dieses Buch landet jedenfalls auf meiner Wunschliste. 🙂
    Liebe Grüße Cindy

  3. Liebe Nicole,

    wie schön, dass Dir das Buch genauso gut gefallen hat wie mir. 🙂 Ich würde nach der Lektüre ja wirklich gerne mal jemanden treffen, der diese Krankheit wirklich hat um zu verstehen, wie realistisch die Darstellung im Buch ist. So oder so stimme ich dir zu, dass es interessant war, zu lesen, wie Flora ihr Leben meistert.

    Liebe Grüße, Hanna

  4. Hi Nicole,
    bei dir sind auch wieder 4 von 5 Sterne, das ist wohl bei fast jedem so, ich empfand es als mein Monatshighlight im Monat April und liebe die Geschichte um Flora immernoch… 🙂

    lG
    Chrissy

  5. Liebe Nicole,
    wie schön, dass wir uns weitest gehenst einig sind. Auch für mich war die Geschichte ungewöhnlich und ich habe es Flora gegönnt, dass ihr das Gefühl von Liebe eine Hoffnung auf ein unabhängiges Leben gegeben hat.
    LG Ingrid (von buchsichten.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.