Gestern bekam ich eine beunruhigende Mail …

Hallo liebe Mitleser!

Folgende Mail erreichte mich gestern Nachmittag und erschreckte mich erst einmal ein wenig. Eine direkte Drohung? Hilferuf? Eine Warnung?

Absender: mail(at)postenundsterben.de
Betreff: Ein Hilfeaufruf

zeitungsartikelHallo Nicole,
das hier ist sowohl ein Hilferuf als auch eine Warnung. Ich kann dir
nicht sagen, wer ich bin. Alles, was ich über mich verrate ist, ich bin
ein Blogger wie du. Im Internet bin ich auf etwas gestoßen, vor dem die Menschen schon seit je her Angst haben. ER ist digital. Wir sind nicht
sicher. On- und Offline nicht. Glaube mir, die Überwachungsskandale, die noch immer die Medien beschäftigen, sind ein Nichts gegenüber der Sache, der ich auf der Spur bin. ER lauert uns auf, er weiß, dass du die Gesamtschule Duisburg-Mühl besucht hast.
Er hat seine Fallen aufgestellt. QR-Codes. Keiner von uns ist anonym.
Sei wachsam. Stell nicht so viele Informationen ins Netz. Sei nicht so
blöd und verrate ihm, dass du Mutter eines kleinen Jungen bist.
Zugegeben, auch ich habe die Gefahr unterschätzt. Mach du nicht
denselben Fehler! Alles, was ich tun kann, ist warnen. Glaub mir, selbst
das ist schwerer als gedacht. Verrate ich zu viel, laufen sie ihm direkt
in die Arme. Die Menschen sind dumm. Versuch mal jemanden vor seiner
eigenen Dummheit zu schützen. Die meisten müssen Fehler selber machen,
um es zu kapieren. Doch dann ist es zu spät.
Ich werde bereits verfolgt. Es gibt keine sichere Ecke mehr. Fußspuren
verwischen. Abtauchen. Warnen. Ich brauche deine Hilfe. Teile diesen
Blog: www.postenundsterben.de, studiere meine Worte und glaube mir. Tue
nichts Unüberlegtes. Mache IHN nicht auf dich aufmerksam.
Ein Blogger, der es gut mit dir meint.

 

Ich habe mir die angegebene Seite www.postenundsterben.de sofort angesehen. Es handelt sich dabei um einen Blog mit kryptischen Beiträgen.

Was mache ich jetzt? Komme ich der Aufforderung nach und glaube dem Absender? Verfolge ich ihn weiter? Oder sollte ich mich schnellstmöglich aus dem Staub machen? Was meint ihr, was dahinter steckt?

Ich bin auf eure Meinungen und eure Hilfe gespannt!

Liebe Grüße,

Nicole

15 thoughts on “Gestern bekam ich eine beunruhigende Mail …

  1. Uui…hört sich spannend an! Auch wenn ich eigentlich ein totaler Hasenfuß bin ,würde ich dennoch dranbleiben. Wer weiß was da auf dich wartet !

  2. Cuddister, ja, ich werde meine Angst wohl auch schlucken und dran bleiben! Die Neugierde siegt einfach ;)

    Schuffelchen, ja, es ist auf jeden Fall eine Promo-Aktion *G* Aber ich spiele ja gerne und werde natürlich weiter berichten ;)

  3. entweder wirklich ne Aktion oder ein dummer Kettenbrief :D wenns dir zu gefährlich erscheint, dann spring ab, ansonsten kannst du deiner Neugier folgen ;)

  4. Hallo,

    nun wahrscheinlich mal wieder ne besonders tolle Werbeaktion für ein Buch, dass bald auf dem Markt erscheinen wird.

    Wär nicht das 1.Mal!!

    LG..Karin..

  5. Karin, stimmt genau! ;) Ist es auch. Für einen Titel aus dem Rowohlt Verlag. Welchen weiß ich noch nicht ganz sicher, aber ich habe eine bestimmte Vermutung ;)

  6. Nette Werbeaktion – die Denic listet die Domain für den Rowohlt Verlag. Da gab es schon Aktionen, die sich mehr Mühe gemacht haben … o_O

  7. also denic sagt, das ist vom Rowohlt Verlag:

    Name: Zimmermann Jens
    Adresse: Rowohlt Verlag GmbH
    Hamburger Str. 17
    PLZ: 21465
    Ort: Reinbek
    Land: DE

    geschaltet seit dem 9.9.2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.