Blogtour Tag 1 zu "Silber – Das zweite Buch der Träume"–Kerstin Gier und ihre Werke

Ich freue mich sehr, dass die Blogtour zu Kerstin Giers aktuellem Roman “Silber – Das zweite Buch der Träume” heute bei mir gastiert. Ich habe für euch einen kleinen Beitrag vorbereitet in der ich euch die Autorin ein klein wenig vorstellen, vor allem aber auch ihre bisherigen Bücher ein wenig näher bringen möchte.

Kerstin Gier

Kerstin Gier ist uns wohl vor allem durch Bücher wie “Die Mütter-Mafia”-Reihe oder die Edelstein-Trilogie (“Rubinrot”, “Saphirblau”, “Smaragdgrün”) ein Begriff. Jedenfalls muss ich zugeben, dass ich vor einigen Jahren durch die Mütter-Mafia-Romane auf Kerstin Gier aufmerksam geworden bin und ihren Schreibstil wirklich lieben gelernt habe.

Die wenigsten wissen vielleicht, dass die in Bergisch Gladbach lebende Autorin zunächst einmal Germanistik, Anglistik und Musik studierte, bevor sie sich umorientierte und ihren Abschluss als Diplompädagogin machte. Erst 1995 begann sie damit Frauenromane zu schreiben und das überaus erfolgreich!

Kerstin Giers Bücher

Wie eingangs bereits erwähnt schrieb Kerstin Gier zunächst Frauenromane und dies äußerst erfolgreich. Gleich ihr erster veröffentlichte Roman wurde mit Heike Makatsch in der Hauptrolle verfilmt. Es folgten diverse andere Verfilmungen, zuletzt lief die Verfilmung der Mütter-Mafia im TV und im Sommer 2014 wird die Verfilmung von “Saphirblau”, der zweite Teil von Kerstin Giers erster Jugendbuch-Trilogie in die deutschen Kinos kommen.

 

gier01

Männer und andere Katastrophen (1996)

Judith, 26, ist ziemlich unzufrieden. Ihr Freund kümmert sich nur noch um Sport und andere Frauen, das Studium und den Bürojob hat sie satt, und die Männer, an denen sie sich trösten möchte, sind die reinsten Katastrophen.

Auch ihren Freundinnen ergeht es nicht besser. Susanna hat alle Prinzipien über Bord geworfen und sich dem Mammon zuliebe mit einem gefräßigen Langweiler eingelassen, Katja läßt sich von ihrem Freund belügen und betrügen, und Bille verliebt sich ausgerechnet in einen notorischen Angeber. Wie sie von einem Desaster ins andere schliddern, wird bis zum überraschenden Ende witzig, spritzig und spannend erzählt.

 

 

pdf stand.indd

Fisherman’s Friend in meiner Koje (1998)

Judith, Rebecca und Bille sind reif für das Abenteuer ihres Lebens. Rebecca sehnt sich nach einem Seitensprung, Judith verliebt sich unsterblich in den Segellehrer, weil sie ihn für einen modernen Freibeuter, einen Gesetzlosen der Neunziger hält, und Bille möchte einfach nur Segeln lernen. Mit von der Partie auf der stürmischen Ostsee: Alte und junge Seebären, Ehepaare mit erstaunlichen Macken und jede Menge Fisherman’s Friend extra strong. Eine verwickelte, überaus komische Liebesgeschichte, die einen von der ersten bis zur letzten Seite in Atem hält.

 

 

 

gier03

Die Braut sagt leider nein (1998)

Elisabeth schwebt auf Wolke sieben. Aber je näher die geplante Traumhochzeit rückt und je weiter der Bau des Traumhauses fortschreitet, desto größer werden ihre Zweifel, ob Alex wirklich der Traummann ist, für den sie ihn bisher gehalten hat. Während er als Architekt in einer anderen Stadt arbeitet, muß sie sich mit den Hochzeitsvorbereitungen, den Bauarbeiten am eigenen Haus, den Schwiegereltern und diversen Schwangerschaftstests herumschlagen, nur unterstützt von ihren Freundinnen, der vom eigenen Freund frustrierten Hanna, ihrer Cousine Susanna mit den ultimativen Spartips und der abgedrehten Kassandra von den Plejaden. Erst als Elisabeth mit eigenen Augen sehen muß, daß Alex außer der Großbaustelle in der anderen Stadt vor allem seine blonde Praktikantin betreut, beschließt sie, den Ablauf der Traumhochzeit leicht zu verändern…

 

 

gier04

Ein unmoralisches Sonderangebot (2004)

Sehr ärgerlich: Seine Söhne haben die dreißig schon überschritten, aber immer noch ist kein Enkelkind in Sicht. Fritz, verwitwet, tyrannisch und außerordentlich geizig, ist eine Plage für die Schwiegertöchter. Und dann scheint der alte Herr völlig verrückt geworden: Damit die Söhne endlich begreifen, was sie an ihren Frauen haben und wie gut sie zueinander passen, sollen sie ein halbes Jahr die Partner tauschen. Die verträumte Olivia zieht einfach mal zu Bastian ins schicke Stadtappartment, die ehrgeizige Conny zu Stephan in die alte Gärtnerei. – Damit alle bei diesem absurden Spiel mitmachen, winkt Fritz mit Geld. Mit viel Geld …

 

 

gier05

Die Laufmasche (2007)

Sehr ärgerlich: Seine Söhne haben die dreißig schon überschritten, aber immer noch ist kein Enkelkind in Sicht. Fritz, verwitwet, tyrannisch und außerordentlich geizig, ist eine Plage für die Schwiegertöchter. Und dann scheint der alte Herr völlig verrückt geworden: Damit die Söhne endlich begreifen, was sie an ihren Frauen haben und wie gut sie zueinander passen, sollen sie ein halbes Jahr die Partner tauschen. Die verträumte Olivia zieht einfach mal zu Bastian ins schicke Stadtappartment, die ehrgeizige Conny zu Stephan in die alte Gärtnerei. – Damit alle bei diesem absurden Spiel mitmachen, winkt Fritz mit Geld. Mit viel Geld …

 

 

gier06

Die Mütter-Mafia (2005)

Es gibt sie, die perfekten Mamis und Bilderbuch-Mütter, die sich nur über Kochrezepte, Klavierunterricht und Kinderfrauen austauschen. Doch eigentlich sind sie der Albtraum jeder Vorstadtsiedlung. Dagegen hilft nur eins. Sich zusammenrotten und eine kreative Gegenbewegung gründen: die „Mütter-Mafia“! Ab jetzt müssen sich alle braven Muttertiere warm anziehen … Band 1 der erfolgreichen Mütter-Mafia-Trilogie.

 

 

 

 

gier07

Die Patin (2006)

Wer sagt denn, dass der Pate immer alt, übergewichtig und männlich sein und mit heiserer Stimme sprechen muss? Nichts gegen Marlon Brando, aber warum sollte der Job nicht auch mal von einer Frau gemacht werden? Einer Blondine. Mit langen Beinen. Gestählt durch die Erziehung einer pubertierenden Tochter und eines vierjährigen Sohnes. Und wahnsinnig verliebt in Anton, den bestaussehenden Anwalt der Stadt. Constanze ist DIE PATIN der streng geheimen MÜTTER-MAFIA. Gegen intrigante Super-Mamis, fremdgehende Ehemänner und bösartige Sorgerechtsschmarotzer kommen die Waffen der Frauen zum Einsatz. Band 2 der erfolgreichen Mütter-Mafia-Trilogie.

 

 

gier08

Gegensätze ziehen sich aus (2009)

Mit der Boutique Pumps und Pomps kann sich die Mütter-Mafia, die kreative Gegenbewegung zu allen Super-Muttis, bald alle Träume selbst erfüllen. Hier gibt es nicht nur traumhafte Stilettos, wunderschöne Stiefel und köstlichen Cappuccino, sondern auch die besten Tipps in Herzensangelegenheiten. Und die kann Constanze, genannt “Die Patin”, selber gut gebrauchen. Denn die Zukunftspläne ihrer ganz großen Liebe Anton passen leider so gar nicht zu ihren eigenen … Band 3 der erfolgreichen Mütter-Mafia-Trilogie!

 

 

 

 

gier09

Die Mütter-Mafia und Friends – Das Imperium schlägt zurück (2011)

Von Super-Mamis, anderen Mutter-Tieren und dem ach so süßen Nachwuchs … In diesem Buch sind herrlich bissige Kurzgeschichten zum Thema „Mütter“ versammelt – von Kerstin Gier, Hanna Dietz, Henrike Heiland, Birgit Fuchs, Steffi von Wolff, Jana Voosen, Gabriella Engelmann, Dagmar Hansen, Eva Völler, Heide John, Ann Hertz, Andrea Koßmann, Maximilian Buddenbohm, Britt Reißmann und Matthias Sachau. – Sie alle werden das Kind schon schaukeln! Kommentiert werden alle Geschichten von der Mütter-Society persönlich.

 

 

 

Gier_Luegen.indd

Lügen, die von Herzen kommen (2007)

Hanna hat keinen Freund. Und sie hat die klassische Eieruhrfigur. Zu beidem steht sie. Trotzdem muss man Letzteres ja nicht gleich ins Internet hinausposaunen. Prompt lernt sie beim Chatten „Boris“ kennen, endlich den Mann, der all das zu haben scheint, was Hanna sich wünscht. Beim Online-Partnerschaftstest erreicht er 397 von 400 Punkten. Einem Real-Date steht nichts mehr im Weg. Wäre da nicht der neue Chef. Der ist nämlich viel charmanter als vermutet und ein ernsthafter Konkurrent für den 397-Punkte-Mann …

 

 

 

gier11

Für jede Lösung ein Problem (2006)

Gerri schreibt Abschiedsbriefe an alle, die sie kennt, und sie geht nicht gerade zimperlich mit der Wahrheit um. Nur dummerweise klappt es dann nicht mit den Schlaftabletten und dem Wodka – und Gerris Leben wird von einem Tag auf den anderen so richtig spannend. Denn es ist nicht einfach, mit seinen Mitmenschen klarzukommen, wenn sie wissen, was man wirklich von ihnen hält!

 

 

 

 

gier12

Ach, wär ich nur zu Hause geblieben (2007)

Wie man Postkartentexte richtig deutet, warum es sinnvoll ist, die Sprache des Urlaubslandes zu sprechen, was man unter „authentischem Ambiente“ versteht und wer einem in der schönste Zeit des Jahres den letzten Nerv rauben kann… Kerstin Gier schildert lauter urkomische Missgeschicke, die einem bevorzugt im Urlaub passieren und kennt auch die Antwort auf die Frage, warum sie eigentlich jedes Jahr wieder auf Reisen geht: Damit Sie mal so richtig was zum Lachen haben. Das ultimative Buch für die Urlaubszeit – zum Entspannen komisch. Dieses Buch gehört in jede Reisetasche!

 

 

 

gier13

Ehebrecher und andere Unschuldslämmer (2007)

Als die schwangere Studentin Louisa nach dem Tod ihres Vaters von der Stadt zurück zu ihrer Mutter zieht, ist sie fest davon überzeugt, daß sie in der ländlichen Idylle versauern wird. Doch schon bald stellt sie fest, daß es in ihrer Heimatgemeinde schlimmer zugeht als einst in Sodom und Gomorrha. Das ist vor allem die Schuld des frisch geschiedenen Pfarrers, der sich nicht nur um das Seelenheil, sondern auch um das körperliche Wohl seiner weiblichen Schäfchen bemüht und somit aus frommen Unschuldslämmern reißende Hyänen macht. Um sich den attraktiven Junggesellen zu angeln, greifen die Damen tief in die weibliche Trickkiste. Ein gnadenloses Spiel aus Lügen, Listen sowie kleineren und größeren Verbrechen beginnt. Als Louisa merkt, daß sogar ihre eigene Mutter darin verwickelt ist, stürzt auch sie sich Hals über Kopf in das Intrigenspiel …

 

 

gier14

In Wahrheit wird viel mehr gelogen (2009)

Carolin ist sechsundzwanzig – und ihre große Liebe gerade gestorben. Wirklich gestorben, nicht nur im übertragenen Sinne tot. In ihrer Trauer muss sie sich nun mit ihrem spießigen Exfreund um ein nicht gerade kleines Erbe streiten. Kein Wunder also, dass Caro sich das erste Mal in ihrem Leben betrinkt, zu einer Therapeutin geht und ein kleines Vermögen für Schuhe ausgibt. Und sich von Idioten umzingelt fühlt. Zum Glück ist Carolin in ihren schwärzesten Stunden nicht allein, und ihre besorgte Familie und ein ausgestopfter Foxterrier mit Namen „Nummer zweihundertdreiundvierzig“ helfen ihr bei einem Neuanfang …

 

 

Gier_Gras_RZ.indd

Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner (2011)

Kati ist mit Felix glücklich, aber nach fünf Jahren hat sich der Alltag in ihr Liebesleben geschlichen – und damit die Zweifel: Ist es überhaupt eine gute Idee, mit ihm alt werden zu wollen? Als sie Mathias kennen lernt und sich in ihn verliebt, wird Katis Leben plötzlich kompliziert. Und turbulent. Besonders, als sie von einer Straßenbahn erfasst wird und im Krankenhaus wieder zu sich kommt. Exakt einen Tag, bevor sie Felix das erste Mal begegnet ist – fünf Jahre zuvor.
Würden Sie alles genauso machen, wenn Sie die letzten fünf Jahre noch einmal leben könnten? Was würden Sie ändern?
Dieses Mal möchte Kati alles richtig machen – und sich für den richtigen Mann entscheiden.
Ein Roman über die große Liebe und das kleine Glück. Und über die Schwierigkeiten, das Schicksal zu überlisten.

 

 

gier16

Jungs sind wie Kaugummi (2009)

Sissi ist dreizehn, ziemlich frech, gnadenlos schlecht in Mathe  – und unsterblich verliebt! Doch leider hat ihr Traumprinz nur Augen für ältere Mädchen „mit Erfahrung“. Also setzt sie Himmel und Erde und dazu noch ihren Sandkastenfreund Jacob in Bewegung, um sich a tempo gefühlsechte Informationen zum Thema zu beschaffen. Top-Unterhaltung von Bestseller-Garantin Kerstin Gier!

 

 

 

 

gier17

Rubinrot (2009)

Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Das man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

 

 

 

 

gier18

Saphirblau (2010)

Gideon und Gwendoyn sind bis über beide Ohren verliebt. Doch Liebe unter Zeitreisende birgt ungeahnte Tücken. Gut, dass Gwendolyn jede Menge Ratgeber an ihrer Seite weiß, sei es nun ihre beste Freundin Leslie oder Geisterfreund James. Nur Ximerius, ein leicht anhänglicher Wasserspeier, sorgt eher für Turbulenzen, als dass er hilft. Und als Gideon und Gwendolyn ein weiteres Mal in die Fänge des Grafen von St. Germain geraten, wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt …

 

 

 

 

gier19

Smaragdgrün (2010)

Gwendolyn ist am Boden zerstört. War Gideons Liebesgeständnis nur eine Farce, um ihrem großen Gegenspieler, dem düsteren Graf von Saint Germain, in die Hände zu spielen? Fast sieht es für die junge Zeitreisende so aus. Doch dann geschieht etwas Unfassbares, das Gwennys Weltbild einmal mehr auf den Kopf stellt. Für sie und Gideon beginnt eine atemberaubende Flucht in die Vergangenheit. Rauschende Ballnächte und wilde Verfolgungsjagden erwarten die Heldin wider Willen und über allem steht die Frage, ob man ein gebrochenes Herz wirklich heilen kann …

 

 

 

gier20Silber – Das erste Buch der Träume (2013)

Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett.
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …

 

 

gier21Silber – Das zweite Buch der Träume (2014)

Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum fängt ihre Schwester Mia plötzlich mit dem Schlafwandeln an?
Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben – sowohl tagsüber als auch nachts …

 

Pseudonyme

Kerstin Gier hat aber nicht nur Bücher unter ihrem richtigen Namen veröffentlicht, sondern auch noch einige Romane für junge Mädchen unter dem Pseudonym Jule Brand und sogar zwei Provence-Romane unter dem Pseudonym Sophie Bérard.
Die Pseudonyme waren für die unterschiedlichen Genres gedacht.

 

Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick in die bisherigen Werke der Autorin geben und wer noch mehr über Kerstin Gier erfahren will, der sollte definitiv bei dieser Tour weiterhin reinschauen, denn es wird in Kürze auch noch ein Interview mit der Autorin geben.
Morgen geht es auf jeden Fall bei Jackys Bücherregal weiter!

Also, bleibt am Ball!

 


Gewinnspiel

gier22Die Gewinne unserer Blogtour gibt es so sicherlich nur einmal. Kerstin Gier hat 4 ihrer Lieblingszitate aus „Silber – Das zweite Buch der Träume“ für euch herausgesucht und handschriftlich für euch festgehalten. Signiert hat sie die Bögen natürlich auch. Darüber hinaus legt sie euch noch ein druckfrisches „Silber“-Lesezeichen und eine Autogrammkarte dazu.
Es gibt also 4 mögliche Gewinne und dementsprechend 4 glückliche Menschen am Ende der Blogtour.

Und so geht es:

In jedem Beitrag ist ein rot markierter Buchstabe versteckt. Über die 6 Blogtour-Tage sammelt ihr diese Buchstaben und erhaltet ein Lösungswort. Dieses gebt ihr dann einfach in das Formular ein und landet im Lostopf. Teilnehmen könnt ihr bis zum 01.07.2014 um 23:59 Uhr. Die Auslosung bzw. Bekanntgabe findet am 02.07.2014 statt und die Gewinner werden auf allen Blog bekannt gegeben.

Das Kleingedruckte: Ihr seid mindestens 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Erziehungsberechtigten an diesem Gewinnspiel teilnehmen zu dürfen.

Hier seht ihr, wo es in den nächsten Tagen weiter geht. Einfach mit der Maus über die Grafik streifen!

14 thoughts on “Blogtour Tag 1 zu "Silber – Das zweite Buch der Träume"–Kerstin Gier und ihre Werke

  1. Das ist ein sehr sehr schöner Auftakt :) Wahnsinn, wenn man sieht, wieviel da zusammenkommt an Büchern!

    Ich freu mich auf die nächsten Stationen!

    Liebste Grüße
    Bine

    • Liebe Sabine,

      das stimmt! Es sind schon richtig viele, aber sie lohnen sich alle *G* Und unter Pseudonymen kommen ja noch einmal einige hinzu :)

      Liebe Grüße,
      Nicole

  2. Hallo und guten Tag,

    oh so viele Bücher dieser Autorin und ich …hey wie dumm habe noch keines gelesen….

    Aber die Tour hilft mir da sicher…

    LG..Karin..

    • Liebe Karin, das musst du unbedingt ändern, denn die Bücher von Kerstin Gier sind wirklich wunderbar! Ich hatte bisher bei keinem Buch von ihr den Eindruck, dass sich das jetzt nicht gelohnt hätte. Total toll! :) GlG!

  3. Ich liebe die Bücher von Kerstin Gier. Ein paar Exemplare von „Jule Brand“ fehlen mir leider noch. Die beiden Romane von „Sophie Bérard“ ‚Lavendelnächte‘ und ‚Vom Himmel ins Paradies‘ würde ich nicht als Krimi bezeichnen. Eher als „Provence-Romane“… :-) Das einzige Verbrechen welches die beiden Bücher beinhalten bzw. begehen ist, dass sie einem zum Tagträumen veranlassen und man den Duft von Pfirsichen und Lavendel nicht mehr aus der Nase bekommt. <3

    Viele Grüße, Stephanie

    • Huhu Stephanie,

      hach, ich hätte nochmal aufmerksam drüber lesen sollen *lach* … Natürlich sind das keine Krimis, ich weiß gar nicht mehr wie ich darauf kam *G* Wahrscheinlich weil ich überlegt hatte zu beschrieben, wie es zu den Pseudonymen kam *G* Danke auf jeden Fall für den Hinweis *G*

      Liebe Grüße,
      Nicole

  4. Ein toller Auftakt zur Blogtour! Das mit den Pseudonymen habe ich mal gehört, aber ich wusste die Namen noch nicht! Danke dafür ;-)
    Morgen schaue ich in Jackys Bücherregal vorbei… ;-)

    Ich wünsch euch noch ganz viel Spaß bei der Tour!

    Liebe Grüße
    Francine

    • Huhu!

      Dankeschön, Francine! :) Freut mich zu hören.

      Und dir auch noch viel Spaß im Verlauf der weiteren Tour! ;)

      GlG,
      Nicole

  5. Ich speicher mir den Post gleich mal ab. Nach der Edelsteintrilogie wollte ich nämlich ihre Frauenromane auch lesen. Hab schon n paar aufm SUB und eins gelesen, den Rest kann ich hier schön überblicken ;)

    lg. Tine =)

  6. Was für ein schöner Auftakt, Dankeschön dafür! Die Pseudonyme waren mir noch gar nicht bekannt, da muss ich mich wohl mal bei jenen Büchern umschauen.. :)
    Bin schon total gespannt auf die weiteren Stationen der Blogtour!
    Liebe Grüße,
    Jule

    • Huhu Jule!

      Jetzt ist sie ja leider schon zu Ende, die Tour :) Schön, dass es dir gefallen hat und du sogar noch was neues erfahren konntest :)

      LG!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.