Blogtour zu AnimA – Tag 2: Interview mit Kim Kestner

Ihr Lieben! Schön, dass ihr heute reinschaut. Heute macht nämlich die Blogtour zu einem ganz tollen Buch bei mir Halt. Die Rede ist von AnimA – Schwarze Seele, weisses Herz von Kim Kestner. Nachdem ihr bei His and her books das Buch gestern vorgestellt bekommen habt, gibt es hier heute in einem Interview ein wenig über die Autorin Kim Kestner zu erfahren.
Und natürlich gibt es auch noch etwas zu gewinnen!

Viel Spaß!

2016-01_Anima_Banner

Im Gespräch mit Kim Kestner

Kim Kestner schreibt

Kim Kestner schreibt

Wie kamst du zum Schreiben? Und ist das dein Hauptberuf?
Das Schreiben war eine Notlösung ;) Im Ernst! Eigentlich bin ich Grafik-Designerin, hatte eine Marketingagentur. Dann kamen meine Zwillinge und nach weiteren zwei Jahren musste ich mir eingestehen, dass ich keine Zeit für beides habe. Also machte ich den Laden dicht. Nach einem weiteren halben Jahr fiel mir aber die Decke auf den Kopf. Deshalb dachte ich darüber nach, was ich noch so kann. Nachdem ich etwa 700 Sachen ausschließen konnte, blieb das Schreiben. Immerhin hatte ich ja in Deutsch immer eine eins. (Sehr naiv, ich weiß ;) ) Aber damals dachte ich, warum nicht …

Kannst du dich noch daran erinnern, wie es war, als du vom Verlag deine erste Zusage bekommen hast?
Nicht so richtig. Damals hatte ich einen Blackout. *lach*
Nach einem Jahr voller Absagen rief mich der Verleger eines sehr, sehr kleinen Verlages an und ich hatte solches Herzklopfen, dass ich mich kaum konzentrieren konnte. Irgendwie hatte ich einen Blackout. Erst als mein Mann nach Hause kam, hab ich`s annähernd begriffen und ihm gesagt: Du, ich glaube, mein Buch wird gedruckt.

Lesen deine Kinder deine Bücher?
Nein, noch nicht. Sie wollen gern, aber sie sind noch zu jung.

 

Kims mädchenhaftes Schreibzimmer

Kims mädchenhaftes Schreibzimmer

Wo schreibst du denn am liebsten? Hast du gewisse Schreibrituale?
Ich habe ein entzückendes, kleines Schreibzimmer, das ich „ganz Mädchen“ eingerichtet habe. Dort darf es (ganz im Gegensatz zum Rest meines Hauses *öchel*) kein bisschen Unordnung geben. Dann noch eine Tasse Tee und eine Packung Kaugummis (die helfen beim Nachdenken) und es geht los.

Beschreibe dich selbst doch mal in fünf Worten.
ungeduldig – spontan – ideenreich – beharrlich – mitfühlend

Was machst du, wenn du gerade nicht schreibst?
Ach das Übliche, was alle berufstätige Moms machen: Kindertaxidienst – Nachhilfelehrerin – Putzfrau – Gärtnerin – Köchin – Ehefrau – Tochter – Mutter – Hundesitterin.

Was liest du denn am liebsten? Hast du Lieblingsbücher oder Lieblingsautoren?
Ich selbst lese auch Jugendbücher am liebsten. Ich glaube, man kann nur das schreiben, was man gerne liest. Mein absoluter Lieblingsautor ist Andreas Eschbach.

Wenn eines deiner Bücher verfilmt werden sollte, welches würdest du dafür auswählen und warum? Und würdest du dabei auch gerne eine Rolle übernehmen?
Ich bin dann mal weg. Träumen. *Hach* …………………………………………..…….

 

Okay, wieder da. Ich kann mich da gar nicht richtig entscheiden. Ich glaube, dass Zeitrausch wie geschaffen für eine Verfilmung wäre, aber ich würde Juspinn aus AnimA natürlich furchtbar gerne auf der Leinwand anschmachten. AnimA behandelt große Themen, die für eine große Leinwand toll umzusetzen wären. Aber das entscheiden natürlich in erster Linie die Verkaufszahlen. Verfilmt zu werden ist ein Ritterschlag, von dem ich erst Mal nur träumen kann.

Einer von Kims liebsten Schreibplätzen

Einer von Kims liebsten Schreibplätzen

Ich eine Rolle in einem Film? Ich bin so etwas von schauspielerisch talentfrei, da geht nur eine Leiche.

Gibt es Protagonisten in deinen Büchern, die du selbst so gar nicht mochtest?
Nein, ich nehme sie so hin, wie sie sind. Manchmal packt mich eine Prota mehr, manchmal bleibt sie blass, aber unsympathisch war mir bislang keine(r).

Wie wichtig ist für dich der Kontakt zu deinen Lesern? Nutzt du dafür gerne die sozialen Netzwerke?
Ja, ich nutze die sozialen Netzwerke sehr aktiv, verbringe damit zu viel Zeit, weil mir der Kontakt so wichtig ist. Ich bemühe mich, auf jede Frage und jeden Leser immer einzugehen. Dass sich so viele Leser für meine Bücher und mich interessieren, ist doch ein tolles Kompliment!

Liest du Rezensionen zu deinen Büchern? Wie gehst du mit Kritik um?
Ich lese natürlich jede Rezension. Eine Kritik tut immer weh. Ein Buch ist ja ein wenig wie ein Kind, das man in die Welt hinaus lässt, und wer lässt schon gern sein Kind kritisieren. Ich lese solches Rezis dann aber mehrfach, bis ich bereit bin, sie anzunehmen und meinen Nutzen daraus zu ziehen. Im Grunde ist Kritik ja nichts weiter als ein Wink mit dem Zaunpfahl, sich zu verbessern. Und das versuche ich eh immer.

Könntest du dir vorstellen auch einmal etwas ganz anderes zu schreiben? Vielleicht einen Thriller? Und gibt es auch Genre, die du nie bedienen würdest?
Nein, das könnte ich nicht. Da bin ich mir absolut sicher. Ich bin eine Jugendbuch-Autorin.

Welches bekannte Buch hätte sicherlich ein anderes Ende gehabt, wenn du es geschrieben hättest?
[ACHTUNG! SPOILER! Mit Ihrer Antwort spoilert Kim das Ende von “Die Bestimmung” von Veronica Roth!]
Ich steh ja auf Happy Ends. Ehrlich gesagt, erinnere ich mich nicht an ein Buch ohne Happy End. Aber ich weiß, dass ich „Die Bestimmung“ nicht zu Ende gelesen habe, als rauskam, dass die Prota zum Schluss stirbt.

animaWie wichtig sind dir die Cover deiner Bücher? Welches gefällt dir da am besten und gibt es eines mit dem du nicht glücklich bist?
Total wichtig. Das Cover ist der erste Eindruck. Wegen des Covers nimmt man ein Buch in die Hand, wenn man sonst nichts darüber weiß.
Ja, ich bin mit dem Cover von „Im Bann der Drudel“ nicht glücklich. Das habe ich aber selbst gemacht. *schäm*

Nicht, weil es mein aktuelles Buch ist, das AnimA-Cover toppt alles! Ich habe zu Beginn damit Probleme gehabt und jetzt – so gedruckt – kann ich mich gar nicht satt sehen. Wenn ihr es irgendwo in einer Buchhandlung seht, werdet ihr wissen, was ich meine. Der Designer hat ganze Arbeit geleistet!

Arbeitest du bereits an einem neuen Projekt? Und kannst du uns vielleicht schon etwas dazu verraten?
Ja, das tue ich. Seit einigen Wochen sogar schon. Es wird natürlich ein Jugendbuch. Es hebt sich wieder deutlich von meinen anderen Büchern ab. Es spielt wohl (das steht noch nicht ganz fest) nicht in den U.S.A. Mehr kann ich zurzeit leider nicht verraten.

Und zum Schluss: Optionale “Spaß”-Fragen, um die Person Kim Kestner ein wenig besser kennen zu lernen:

Dein Lieblingsbuch:

Désirée von Annemarie Selinko, die Twilight-Reihe und Harry Potter, „Eine Billion Dollar“ von Andreas Eschbach und im Grunde all seine anderen Bücher. Öhm …. Muss ich mich wirklich entscheiden?

Dein Lieblingsfilm/Serie:

Hmmm … Hier kann ich auch nur wild aufreihen. Herr der Gezeiten, Die Sopranos, Der Pate, Raumschiff Enterprise / Voyager, Sex And The City, Pretty Woman, Dirty Dancing, American Pie, Gilmore Girls …

Da passt eins nicht zum anderen, fällt mir mal gerade auf. Aber alle Filme / Serien haben etwas in mir bewegt.

Dein Lieblingsaufenthaltsort:

U.S.A – Das ist mein Land.

Kims liebste Teetasse! Süß, oder?

Kims liebste Teetasse! Cinderella! Süß, oder?

Kaffee oder Tee?

Früher Kaffee, heute Tee.

Schokolade oder Chips?

Chips.

Filme oder Bücher?

Filme, ich lese nur noch wenig, seit ich schreibe. 

Buchreihe oder Einzelband?

Einzelband.

Drinnen oder Draußen?

Ich fürchte drinnen. Ich bin eine Couch-Potato.

Sommer oder Winter?

Sommer!

Röcke oder Hosen?

Hosen.

eBook oder Print?

Print. Ich habe nicht ein Buch als eBook gelesen. ;)


Gewinnspiel

Bloggerpaket

Natürlich gibt es auch wieder etwas tolles zu gewinnen! Ihr mögt das Design von AnimA? Ich auch! Umso schöner, dass es passend dazu ein tolles Goodie-Paket zu gewinnen gibt, bestehend aus Notizbuch, Buttons, Aufkleber und Lesezeichen!

Was ihr tun müsst um zu gewinnen? Beantwortet mir einfach die folgende Frage bis einschließlich zum 26. Februar 2016 in den Kommentaren:

Kim verrät, dass ihr nächstes Jugendbuch wahrscheinlich nicht in den USA spielen wird. Was wäre denn eure Wunschlocation, wo unbedingt mal ein Jugendbuch spielen sollte?

Am 27.2. gibt es bei Mein Buch – Meine Welt noch ein großes Buchpaket mit einer signierten Ausgabe von „Anima“, einer wunderschönen Tasche und den wundervollen Buchgoodies zu gewinnen! Dann also auf jeden Fall noch einmal rein schauen!

Also legt mal los! Viel Spaß!

Teilnahmebedingungen
Die Gewinner erklären sich einverstanden, dass ihre Adressen anschließend an den Arena-Verlag weiter geleitet werden, der den Versand der Gewinne übernimmt. Teilnahmeberechtigt ist jeder mit Hauptwohnsitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein oder sich die Erlaubnis der Eltern oder Erziehungsberechtigten eingeholt haben.

Blogtourfahrplan

15.2.2016
bei his & her books

16.2.2016
bei About Books (also hier)

17.2.2016
bei Mein Buch, Meine Welt

18.2.2016
bei Buchstabengefluester

19.2.2016
bei Phinchens Fantasyworld

20.2.2016
bei leser-welt.de

21.2.2016
bei Büchersalat

22.2.2016
bei umblättern

23.2.2016
bei Marys Bücherwelten

24.2.2016
bei Rawrpunx

25.2.2016
bei Caros Tipp

26.2.2016
bei Eulengewisper

27.2.2016
bei Katjas Bücherwelt

36 thoughts on “Blogtour zu AnimA – Tag 2: Interview mit Kim Kestner

  1. Guten Morgen,

    danke erstmal für dieses schöne Interview. Von Kim Kestner wusste ich noch nicht viel und es war interessant einiges von ihr zu erfahren.

    Oh mir fallen spontan viele Orte ein in denen ein Jugendbuch spielen könnte. Spontan würde ich jetzt mal Australien sagen. Oder, das komplette Gegenteil dazu, Schottland! Vielleicht etwas mystisch und geheimnissvoll. Mit einem Rätsel. Das könnte ich mir gut vorstellen. :)

    Liebe Grüße
    Isabelle

  2. Hallo und guten Morgen,

    Herzlichen Dank….auch ich habe durch das Interview sehr viel für die Autorin erfahren.
    Vielleicht wäre durchaus Deutschland mal ein interessantes Land.

    LG..Karin..

  3. Da ich ja total auf Tokio stehe, würde ich einfach mal Tokio vorschlagen :-)
    Interessanter Beitrag und wieder einen tollen Autor kennen gelernt.
    Mit freundlichen Grüßen Kathrin

  4. Guten Morgen:)
    Vielen Dank für das tolle Interview und die Blogtour erstmal!
    Hmmm, schwierige Frage, da ich leider selber total den USA verfallen bin. Ansonsten mag ich aber auch die Berge total gerne. Also vielleicht mal in Österreich?
    Liebe Grüße, Greta

  5. Guten Morgen^^

    Das war ein tolles Interview.Vielen Dank für die Einblicke ^^
    Das Cover ist echt ein Traum.
    Also wenn nicht Amerika,wäre Canada auch cool.
    Einen schönen Dienstag wünsche ich noch.

    Liebe Grüße
    Fatma

  6. Guten Morgen,
    Ich muss erstmal sagen, dass das Interview sehr erfrischend war. Die Autorin kommt einem sehr sympathisch rüber :)
    Wenn ich mir eine Location aussuchen dürfte, dann wäre es entweder Australien oder aber das genaue Gegenteil: Schottland :)

    Liebe Grüße

  7. Danke für das schöne Interview.
    Ich habe gar keine favorisierten Orte. Freue mich aber immer wenn ein Buch in Städten spielt die ich selber kenne. New York könnte ich mir allerdings auch gut vorstellen, da wären wir aber wieder in den USA.
    Liebe Grüße
    Natalie

  8. Hallo,

    Danke erstmal für das Interview. Als Handlungsort fände ich Wales mal ganz schön ? dort gibt es wunderbare Landschaften, Berge und Meer. Also eigentlich alles was man sich wünschen kann ?

    LG Tale

  9. Guten Morgen,

    vielen Dank für diesen tollen Beitrag, das Interview war wirklich interessant und lustig :-) Das Cover vom Buch flasht wirklich total, man wird es im Buchladen sofort erkennen!

    Das was für Kim Kestner die USA ist, ist für mich Neuseeland, ein Land voller Geheimnisse, voller unterschiedlichen Landschaften, du hast Buchten wie in der Karibik eine Stunde weiter sind die Südalpen, es gibt Fjorde und grüne Hügellandschaften, für jeden Geschmack was dabei <3

    Sonnige Grüße
    Kerstin

  10. Hallo :)
    Ein wirklich tolles und sehr informatives Interview, danke dafür!
    Mh Handlungsorte… ich könnnte mir da verschiedene, spannende Sachen vorstellen. Island, Neuselland oder vielleicht auch irgendwo in Afrika? Mit den Gefahren der Natur oder völlig im Einklang mit ihnen, je nachdem, wohin die Geschichte halt so führt. Für mich müsste es gar nicht unbedingt ein Ort sein, den ich kenne, ich träum mich auch gern mal weit weg beim Lesen. :)

    Lieben Gruß,
    Dana

  11. Hallo,
    das Interview ist wirklich total interessant. Ich bin erst durch das Buch auf die Autorin aufmerksam geworden.
    Ich finde der Ort kommt immer sehr stark auf die Handlung an. Australien finde ich ganz gut. Oder vielleicht mal Kanada?
    Lg Swenja

  12. Hallo,
    ich finde Interviews immer toll. Besonders welche im Rahmen einer Blogtour man erfährt immer einiges neues über die Autorin und das ist sehr spannend. :D
    Spontan würde ich gerne mal ein Buch lesen, wo die Handlung sich in Schottland abspielt. Ich mag dieses Land einfach sehr.
    Liebe Grüße Jeannine M.

  13. Hallo! Ich bin ehrlich gesagt, das erste Mal hier auf deiner Seite. (Durch die Bloggtour)
    Tolles Interview! Die Autorin ist mir jetzt voll sympathisch! Vor allem ihre letzten Antworten! Ich liebe auch eher den Sommer, bin eher ein „Drin-Mensch“ und bevorzuge Prints!
    Das Cover von AnimA find ich der Hammer! Daher muss ich das Buch in meiner Bibliothek haben. Obwohl ich nicht so der Fan von HC bin. Bin eher der TB-Liebhaber!

    • Ups, hab vergessen auf die Frage zu antworten. Ich bin ja nicht so ein großer Fan davon, wenn Geschichten in Deutschland spielen. Mag lieber, wenn sie in Amerika oder England spielen. Keine Ahnung warum, aber so ist es mir lieber, obwohl ich letztes Jahr viele Geschichten gelesen habe, die in Deutschland spielen. Und sie haben mir sogar gefallen! ( bis auf die 2 ohne Happy End) Ich will Happyends haben!

  14. Servus,

    Vielen Dank für die tolle Vorstellung der Autorin. Ich würde mich sehr freuen wenn ein Buch in Österreich spielen würde.

    Liebe Grüße

  15. Hallo,
    sehr erfrischendes Interview… Ich hab bisher alle Bücher von Kim gelesen und eines ist besser als das andere. Freue mich schon auf eine neue spannende Geschichte.
    Als Handlungsort könnte ich mir auch Südamerika gut vorstellen, vielleicht im Regenwald mit Naturschutz und sowas. Auch gibt es dort viele interessante Einheimische Stämme und Riten…
    Weiter so Kim.
    Lg

  16. Erstmals muss ich sagen WOW toller BLOG !!! Die Fische haben mich zuerst etwas verwirrt, aber wunderschön <3 <3 *.*

    Wirklich schönes Interview, und ich muss Kim wirklich recht geben, ich hab LEIDER das Ende der Bestimmung gelesen. Aber für mich gibt es seither nur mehr zwei Bände dieser reihe !! XD Und dieses Schreibzimmer *_* Ein absoluter Traum! Will sowas auch haben!!! <3

    Für mich ist London immer DIE TRAUM LOCATION. Am liebsten auch so 17 – 18 Jahrhundert <3 Aber auch FANTASIE Location sind toll. Ich find es immer wieder Spannend ganz NEUE Welten und Städte zu erkunden :) <3

    xo
    Christl

  17. Hallo,

    ich fände Italien mal ganz spanend. Da habe ich noch nicht so viele Jugendbücher gelesen, die dort spielen.

    LG
    SaBine

  18. Das war ein schönes Interview. Danke noch mal dafür!
    Ich glaube ich habe noch nie ein Buch gelesen, jedenfalls ein Jugendbuch, dessen Handlung in Indien spielt. Das wäre doch mal was. Das Land hat ja eine Verbindung mit Großbritannien und ich denke da könnte man gut was draus machen. Natürlich mit viel fantasy drin, was sich ja auch mit den indischen Göttern gut anbietet. Und so ein Sari ist nicht schlechter als ein Ballkleid. *träum*

  19. Hallo Nicole!
    Vielen Dank für das tolle und sympathische Interview. Besonders die Aussage mit dem Blackout fand ich charmant. Ich denke, das könnte mir auch passieren. ;D
    Es ist schon komisch, wenn ich so über deine Frage nachdenke. Irgendwie kann ich mir für ein Jugendbuch gar kein anderes Land als die USA vorstellen. Obwohl ich Irland und Neuseeland liebe. Hmm … ich denke, es kommt auch auf das Thema an. Dystopien und Science Fiction wären für mich mit einem Schauplatz in Amerika glaubhafter. Aber ich bin da auch sehr offen und lasse mich gerne überraschen. ;)

    Liebe Grüße,
    Nane

  20. Hallo Nicole,

    danke für das nette Interview. Es hat mir total viel Spaß gemacht und ich finde, dass Kim total sympathisch ist :)

    Und ja, das Cover von AnimA ist wirklich traumhaft *_* Bei mir war es definitv Liebe auf den 1. Blick :D

    Hm, Deine Frage ist wirklich schwierig … ich finde es ja immer toll, wenn Bücher in Deutschland spielen, am besten mal hier in Niederbayern und dann in Dialekt geschrieben :-p Nein, ich glaub, das würde keiner kaufen :D Ich persönlich finde ja Indien toll oder Schottland.

    Liebe Grüße,
    Moni

  21. Dankeschön für das sehr interessante Interview mit der sympathischen Autorin.

    Ich könnte mir die Nordsee sehr gut vorstellen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  22. Danke für das schöne Interview!
    Mir würden mystische aber reale Orte mal ganz gut gefallen. Wie z. B. Eine Ausgrabung in Ägypten oder etwas in der Art.

    Liebe Grüße,
    Wayland

  23. Hallo,

    eine wundervolle Seite – die ich erst heut entdeckt habe :D Ich bleib direkt als Leser da :)
    Ich liebe ja Neuseeland. Ich finde dieses Land gibt soviel Potenzial um wunderschöne Bücher zu schreiben. Aber auch Australien und Schottland sind für mich absolute Favouriten :)

    Lieben Gruß
    Mareike

  24. Guten Morgen liebe Nicole :)

    Schande über mein Haupt, aber ich habe deinen tollen Beitrag zur Blogtour erst heute entdeckt! O.O :(
    Ob ich an deinem Gewinnspiel noch teilnehmen kann oder ob es nur für gestern galt, weiß ich nicht. Aber für den Fall, dass ich noch nicht zu spät bin: eine Geschichte, die in einer arktischen Region wie man sie in Alaska, Kanada etc vorfindet, spielt, fände ich sowohl vom Setting als auch von den damit zusammenhängenden geschichtlichen Möglichkeiten sehr spannend. Ja ok, das ist jetzt kein Land, aber ich kann mich einfach nicht zwischen Kanada und Grönland entscheiden – Alaska fällt wegen seiner USA Zugehörigkeit ja leider weg – und gebe mich deswegen einfach mit jeder arktischen Region zufrieden.

    Ganz liebe Grüße
    Maike

  25. Pingback: AnimA: Schwarze Seele, weisses Herz – Kim Kestner - About BooksAbout Books

  26. Hallöchen Nicole,

    das waren mal wieder äußerst interessante Fragen und Antworten :D
    Ich würde mir gerne mal ein Jugendbuch wünschen, welches in Ungarn spielt.
    Ich liebe dieses Land einfach und kenne bisher nur die Magyra-Trilogie, die dort spielt.

    Liebe Grüße
    Sarah

  27. Hi :)
    Lieben Dank für das Interessante Interview. War schön etwas mehr von der Autorin zu erfahren.
    Nordamerika wäre meine location. Ich finde Regenwälder miteinzubeziehen toll, und Faszinierend. Oh ja das Cover ist ein Traumhafter Blickfang. Ich liebe es.

    Liebe Grüße,
    Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.