Der Auf immer gejagt-Tag vom Carlsen Verlag!

Zusammen mit dem Buch „Auf immer gejagt“ von Erin Summerill veröffentlichte der Carlsen Verlag auch den passenden Tag zum Buch. Ute und Ramona beantworteten die sieben Fragen des Tags selbst in einem Video und riefen gleichzeitig dazu auf es ihnen gleich zu tun!

Ich habe zwar ein wenig länger gebraucht, aber natürlich mache ich auch gerne mit, denn das Buch dazu ist einfach toll gewesen und gemeinsame Aktionen sind doch eh immer klasse, oder?

Und das Beste: Ich habe mich an meinem ersten Video versucht! 😀 Ob ihr wollt oder nicht *hehe*

Schaut rein und macht doch selbst auch mit! 🙂

Continue reading

Harry Potter Zaubersprüche – Tag

Ich bin zwar kein so großer Fan von TAGs, aber ab und an mache selbst ich die ganz gerne. Und hinzu kommt: Ich bin großer Harry Potter-Fan, von daher konnte ich hier einfach nicht wiederstehen 😀

Bei diesem Tag geht es darum, Zaubersprüche aus der Harry Potter-Welt auf Bücher zu beziehen. Ich habe diesen TAG bei Novembertochter und bei Weltenwanderer gefunden und wenn ihr mögt, dann macht doch ebenfalls mit! 😉


ALOHOMORA
– ein Buch, das dich in ein neues Genre eingeführt hat:
Da muss ich auf jeden Fall “Die Rückkehr der Zauberer” von Wolfgang Hohlbein nennen. Dieses Buch hat mich überhaupt dazu ermutigt in andere Genres reinzuschnuppern. Ich habe dieses Buch irgendwann mal so mit ca. 14 Jahren geschenkt bekommen. Damals hat es mich aber so überhaupt nicht angesprochen, ich fand das Cover hässlich und den Inhalt ebenfalls nicht interessant. Da ich zu diesem Zeitpunkt aber noch keinen meterhohen SUB hatte, war dieses Buch irgendwann das einzige, was noch ungelesen hier rum lag. Es war Sonntag, die Bücherei und die Buchhandlung hatten nicht auf. Also fing ich an es zu lesen. Am Montag rannte ich schnellstmöglich in die Mayersche Buchhandlung nach Duisburg um weitere Bücher von Hohlbein zu kaufen. Und seitdem schaue ich auch gerne mal über den Tellerrand hinaus und lese auch Genre mal an, die eigentlich nicht von mir bevorzugt werden.

ACCIO
– ein Buch, das dich einem dir unbekannten Autor näher gebracht hat:
Steelheart” und Brandon Sanderson. Dieses Buch interessierte mich eigentlich auch nicht so dringend, aber ich habe es dennoch gelesen und war bekanntlich sehr angetan und begeistert. Und zwar so begeistert, dass ich erst einmal schauen musste, was es von diesem Autor noch so gibt um überrascht festzustellen, dass ich bereits mehrere seiner Bücher in den Tiefen meiner Regale stehen habe. Ungelesen versteht sich natürlich. Diese Bücher werde ich mir jetzt aber bald endlich einmal vorknöpfen!

AVADA KEDAVRA
– ein Buch, in dem ein lieb gewonnener Charakter gestorben ist:
Okay, eigentlich habe ich hier direkt zwei ganz andere Bücher im Sinn gehabt, aber schon alleine die Erwähnung der Titel im Zusammenhang mit dieser Frage wäre ein enormer Spoiler, von daher antworte ich jetzt einfach auch mit dem naheliegenden sechsten Harry Potter Band “Harry Potter und der Halbblutprinz”. Hier werde ich wohl kaum noch jemanden spoilern können, hier wissen alle eh schon Bescheid.
Übrigens kann ich euch hier auch noch eine nette Geschichte erzählen. Als der englische sechste Potter-Band erschien, war ich auch zusammen mit einer Freundin um Mitternacht in Essen in einer Buchhandlung um mir diesen Band sofort zu kaufen und zu verschlingen. Total aufgeregt stand ich dann um Mitternacht an der Kasse in einer laaaangen Schlange und blätterte schon einmal in der dicken englischen Ausgabe. Ich schlug so das Buch auf, von dem ja noch niemand den Inhalt kannte, auf irgendeine beliebige Seite – wirklich beliebig und ohne zu schummeln oder so – und die ersten Worte dir mir ins Gesicht sprangen waren “after Dumbledore dies”. Echt, der Abend war gelaufen …

LEGILIMENS
– welches Buch hast du, nachdem du es gelesen hast, für längere Zeit nicht mehr aus deinem Kopf bekommen:
Da fallen mir jetzt gerade mehrere ein. Zum einen war das der dritte Bartimäus-Band “Bartimäus – Die Pforte der Magier” von Jonathan Stroud. Außerdem auch noch der dritte Band der Tribute von Panem und aktuell bekomme ich “Endgame” nicht aus dem Kopf.
Warum? Naja, bei den ersten beiden hat mich einfach das Ende ziemlich überrascht und irgendwie auch mitgenommen. Darüber musste ich länger brüten. Und bei “Endgame” bin ich noch am Rätseln *G*

SPECIALIS REVELIO
– ein Buch, in dem ein Geheimnis aufgedeckt wird:
Es werden in vielen Büchern Geheimnisse aufgedeckt, aber ich habe jetzt ganz spontan und direkt an “Die geheime Kammer” von Corinna Kastner gedacht. Dieses Buch hat mich damals total gefangen und fasziniert. Fand ich richtig großartig!

IMPEDIMENTA
– ein Buch, das dich gelangweilt hat:
Auch hier gab es mehrere und auch hier nenne ich jetzt das erste Buch, das mir in den Sinn gekommen ist, auch auf die Gefahr hin mich unbeliebt zu machen: Ewiglich die Sehnsucht von Brodi Ashton. Tut mir leid, aber das fand ich wirklich schrecklich.

AGUAMENTI
– ein Buch, das dich zum Weinen gebracht hat:
Ich weine immer wieder, wenn ich “Die Brüder Löwenherz” von Astrid Lindgren lese. Dieses Buch hat mich schon damals in der Grundschule nachhaltig beeindruckt und zu Tränen gerührt. Außerdem kann sich da auch noch “Wohin der Fluss uns trägt” von Charles Martin einreihen. Bei diesem Buch habe ich seitenweise Rotz und Wasser geheult, es war schrecklich … schön.

GEMINIO
– ein Buch, von dem du mehr als eine Ausgabe hast:
Da wären zunächst einmal einige Klassiker, die sich im Laufe der Studienjahre doppelt eingefunden haben. Diese habe ich allerdings zum größten Teil im Keller versteckt. Heißt, es fällt kaum auf, dass da etwas doppeltes bei ist *G*
Außerdem habe ich die Harry Potter Bücher noch in mehreren Ausgaben und auch die Tribute von Panem. Ich glaube aber, das ist dann auch alles. Ich behalte ja mittlerweile nicht mehr so viele Bücher – kein Platz.

SONORUS
– ein Buch, das jeder lesen sollte:
Hach, mit solchen Aussagen tue ich mich immer ein wenig schwer. Wofür sollte man ein Buch denn unbedingt lesen? Für die Allgemeinbildung? Für die Unterhaltung? Ich weiß es nicht. Jeder soll doch selbst entscheiden ob und wenn ja, was er lesen möchte.

IMPERIO
– ein Buch, das dich total in seinen Bann gezogen hat:
Hach, auch da gibt es wieder mehrere. Aber ich glaube, so sehr wie mich Harry Potter für sich vereinnahmen konnte, hat es kein anderes Buch je geschafft.

WABBELBEINFLUCH
– eine Buchromanze, bei der du schwache Knie bekommen hast:
Hm … auch hier fällt es mir schwer einen Titel zu nennen. Ich finde zwar viele Romanzen toll, aber so richtig mitgefiebert und geliebt … Vielleicht auch “Wohin der Fluss uns trägt” oder auch “Das Schicksal ist ein mieser Verräter”.

PRIOR INCANTATO
– das letzte Buch, das du gelesen hast:
”Wie Sterne so golden” von Marissa Meyer. Noch nicht beendet, aber ich diesem Buch habe ich zuletzt gelesen.

SILENCIO
– ein Buch, in dem die Stille eine Rolle spielt:
Hier fällt mir als einziges “Still” von Zoran Drvenkar ein, nicht zuletzt wegen des passenden Titels. Hier spielt Stille insoweit eine Rolle, als dass in diesem Buch trotz des ernsten und brutalen Themas nur die leisen Töne erklingen …

DENSAUGEO
– ein Buch über Vampire:
Natürlich habe ich Twilight gelesen! 😀 Die Bücher, die sich um Vampire drehen und die ich wirklich, wirklich gut fand, sind aber aus der Reihe “Die Erben der Nacht” von Ulrike Schweikert. “Nosferas”, “Lycana”, “Pyras”, “Dracas”, “Vyrad” und “Oscuri” – diese Reihe mochte ich wirklich, wirklich gerne!

EXPELLIARMUS
– ein Buch, dass dich überrascht hat:
Hm … auch überraschende Bücher gab es schon einige. Erst kürzlich hat mich “Kaspar – Die Welt aus der die Wolken kamen” sehr überrascht, denn von diesem Buch hatte ich mir eigentlich gar nicht so viel versprochen und war dann doch sehr, sehr positiv überrascht.

INCENDIO
– ein Buch, das dich wütend gemacht hat:
Ohhh … ich erinnere mich noch sehr, dass ich mich über irgendein Buch so richtig geärgert habe, aber ich komme gerade absolut nicht mehr auf den Titel. Worüber ich mich noch geärgert habe sind Bücher, die ich mir für viel Geld gekauft habe und dann überhaupt nicht mochte. Davon gab es leider auch einige.

RIDDIKULUS
– ein Buch mit viel Wortwitz:
Da muss ich auf jeden Fall die Bartimäus-Reihe nennen! Toll, toll, toll! Aber auch Kerstin Gier hat es mit ihren Büchern ja ziemlich drauf *G*

CONFUNDO
– das verwirrendste Buch, das du gelesen hast:
Das war wohl “Herr aller Dinge” Von Andreas Eschbach. Ich fand das Buch nicht schlecht, aber sehr verwirrend, weil ich bis zum Ende irgendwie nicht herausfinden konnte, was der Autor denn nun mit dieser Geschichte, die irgendwie in alle möglichen Richtungen ging, sagen wollte.

PORTUS
– ein Buch, das dich an einen magischen Ort gezaubert hat:
Tja … was soll ich sagen? Das war auch die Harry Potter-Reihe, die mich unzählige Male nach Hogwarts gezaubert hat. Und es auch heute noch immer mal wieder schafft.

AMNESIA
– ein Buch, an dessen Handlung du dich nicht mehr erinnern kannst:
Muahaha! Da gibt es wohl auch einige 😀 Bei manchen bin ich ganz erstaunt, dass ich sie tatsächlich schon einmal gelesen habe, weil ich so gar nichts mehr darüber weiß. Zugegeben sind das aber dann doch die Ausnahmen *G*
Wenn ihr euch meine alten Beiträge zur Aktion Stempeln einmal anschaut, dann findet ihr dort einige Bücher, mit denen es mir so ging 😉


Ha, durch! Das war es schon. Wenn es euch jetzt gefallen hat, dann fühlt euch doch frei diesen TAG ebenfalls auf euren Blog zu machen und lasst mir gerne euren Link hier. Ich bin doch gespannt, was bei euch so herauskommt.

Liebe Grüße,

Nicole

Jetzt hat es mich auch erwischt: Liebster Award – Discover new Blogs

Jetzt noch ganz schnell, bevor es zur Buchmesse geht und weil ich versprochen habe es vorher noch zu erledigen … ich stelle mich der Nominierung von Alexis und gebe mal ein wenig von mir Preis 😉

Dieser Award hat den Zweck, ein bisschen zu netzwerken und anderen Leuten kleinere oder unbekanntere Blogs vorzustellen und sie mit der Nase draufzustoßen.

Regeln?

1. Person verlinken, die einen nominiert hat [x] Da oben schon geschehen und hier noch einmal: Lexx Reloaded

2. Die 11 Fragen beantworten, die der gestellt hat, der einen nominiert hat [x]

3. Findet 11 Blogger die nominiert werden sollten! (Ok, können auch weniger sein…) [X]

4. Informiert die Blogger über ihre Nominierung []

5. Denkt euch selbst 11 Fragen aus. [X]

So, dann mal los mit den 11 Fragen:

1. Seit wievielen Wochen/Monaten/Jahren bloggst du?
Seit 2008. Zu Beginn heimlich still und leise und nur für mich. Seit einer Weile (3 Jahre oder so) auch öffentlich mit Werbung und Tamtam 😀

2. Eine 4-Personen-WG mit Buch-Protagonisten: Wer würde da mit einziehen?
Mit mir oder ohne mich? Also, wenn mit mir, dann hätte ich gerne folgende Mitbewohner: Hermione Granger, damit ich selbst nie wieder etwas nachschlagen muss, Constanze aus den Mütter-Mafia Büchern von Kerstin Gier wäre auch toll, weil man mir ihr bestimmt Spaß haben kann, dann noch Alisa aus “Die Erben der Nacht”-Reihe von Ulrike Schweikert, weil ich sie immer so gerne mochte und dann außerdem noch Peeta aus “Die Tribute von Panem”, weil ich ihn wirklich sehr interessant finde und selbst erleben möchte. Außerdem muss ja ein Mann im Haus sein, der den Hammer schwingen kann … OMG … hab ich das wirklich geschrieben? :O

3. Welchen Blog liest du am häufigsten?
Ich glaube, am häufigsten lese ich bei Favola, obwohl ich nur sehr selten kommentiere *schäm*

4. Schon mal auf einen Blog gestoßen, bei dem du dir gedacht hast “Das ist aber jetzt echt zu intim!”?
Hm … nur intim im Sinne von “das interessiert mich ja mal überhaupt nicht”. So richtig intim, dass ich dachte, dass gehört sich nicht habe ich noch nicht gelesen. Gibt es aber bestimmt auch 😀

5. Was ist deine Lieblings-Sünde? (Naschwerk/Faulenzerei/Peinliche Fernsehsendung… etc)
Peinliche Fernsehsendungen im Sinne des RTL Mittagsprogramms schaue ich schon eine Weile nicht mehr, das ist selbst mir irgendwann zu blöde geworden *G* Hm … Sünde ansonsten … Essen, ja! Das geht immer, denke ich 😉 Und zwar alles, je nach Lust und Laune.

6. Wie reagieren offline-Leute darauf wenn du sagst, dass du bloggst/podcastest/v-loggst?
Unterschiedlich. Mal interessiert, mal total unwissend, weil sie keine Ahnung habe, was das überhaupt ist *G* Aber so ein richtig interessantes Erlebnis hatte ich da noch nicht.

7. Schonmal andere Blogger getroffen? Und? War gut?
Ja und ja. Sowohl privat als auch auf der Buchmesse in großen Gruppen oder bei Workshops. Und es war eigentlich immer toll und total interessant sich austauschen zu können. Und gleich mache ich mich auf dem Weg zur Buchmesse, wo ich wieder ein paar … ähhh … viele Blogger treffen werde 😉

8. Schaust du Youtube-Kanäle/V-Logs? Wenn ja – welche? Wenn nein – warum nicht?
So gut wie nicht, nein. Ich lese lieber. Zwei Video-Blogs habe ich mir allerdings ziemlich häufig angesehen. Das ist einmal der Kanal von Maddy, die mittlerweile aber nix mehr macht und dann schaue ich ab und an auch noch bei Anka rein. Aber tatsächlich ist dieses Video-Medium eher nix für mich. 

9. Welche Themen würdest du gerne noch in deinem Blog behandeln?
Buchverfilmungen und Verlagsneuigkeiten. Das sollte auch irgendwann nochmal kommen 😉 Außerdem wollte ich auch ein wenig mehr in die Kinderbuchrichtung gehen, da bin ich mir nach ein paar Gesprächen mit Verlagen aber schon seit Monaten unschlüssig, ob ich dafür nicht doch einen neuen Blog erstellen sollte. Mal sehen wie es kommt.

10. Was ist total typisch für dich? (Verpeilt? Durchgeplant? Verfressen? Details!)
Irgendwie alles gleichzeitig. Ich bin total verplant, habe dann aber, wenn es drauf ankommt, meist den totalen Durchblick. Ich sehe scheinbar immer gestresster aus als ich bin und ja, klar! Verfressen bin ich auch ;D Ich kann zwar nicht immer Essen, aber wenn, dann gerne und da experimentiere ich auch gern. Okay, es sei denn, ich habe wirklich Hunger, dann rette sich wer kann 😛

11. Welche Frage hätte ich noch stellen sollen? 😀
Tja, jetzt wirst du nie erfahren, was ich über dich denke! 😀

 

Meine Fragen:
1. Warum hast du angefangen zu bloggen? Und wieso machst du das überhaupt?

2. Gibt es Themen, über die du gerne bloggen würdest, dich aber nicht traust? Wenn ja, warum und welche?

3. Liest du andere Blogs? Wenn ja, holst du dir gerne anderswo Ideen? Lässt du dich da inspirieren?

4. Was glaubst du, wie andere Menschen dich wahr nehmen? Nicht nur über das Internet, sondern in deinem direkten Umfeld.

5. Wie nimmst du dich selbst wahr? Beschreibe dich!

6. Hast du ein Buch schon einmal besser bewertet, als du es ursprünglich wolltest? Wieso?

7. Lässt du dich leicht von anderen Meinungen beeinflussen?

8. Welches Buch hätte ein ganz anderes Ende, wenn du es hättest schreiben können?

9. In welcher fantastischen Welt der Literatur würdest du gerne leben?

10. Wo gehst du am liebsten Shoppen?

11. Was hast du als letztes gegessen, gelesen, gekauft, getrunken und gesehen?

 

Ich nominiere:
Schnuffelchens Bücher & Co.
Bücher & Mehr
Scattys Bücherblog
Books on PetrovaFire
WorldwideBookz
Sind wir nicht alle ein bisschen Rwar
My Written Heartbeat
Manjas Buchregal
Schmökereck
Fairy-book
Bücher lieben und erleben
Mirjam´s verrückte Bücherwelt

 

So, meine Nominierungen stehen also, Bescheid gebe ich aber erst nach der Buchmesse, weil ich es vorher nicht mehr schaffe. Aber vielleicht sieht es der ein oder andere ja schon vorher ;).

Liebe Grüße und viel Spaß,

Nicole

[TAG] I´m Bibliophil …

Diesen TAG habe ich soeben bei Julis Leseecke gefunden und da ich schon lange keinen TAG mehr mitgemacht habe, musste dieser tolle nun sein! 😉 Macht ihr doch ruhig auch mit!

Und jetzt gehts los: 

[X] Du gehst nie ohne ein Buch aus dem Haus.
[X] Dein Bücherregal nimmt den größten Teils deines Zimmers ein.
[] Du teilst dein Bett mit Büchern.
[X] Du inhalierst den Geruch von Büchern.
[X] Du streichelst Bücher.
[X] Du kaufst jedes Mal etwas, wenn du in eine Buchhandlung gehst.
[X] Du unterhältst dich mit den Buchcharakteren.
[X] Du gibst im Monat mehr Geld für Bücher, als für Lebensmittel aus.
[X] Du bereist die Orte, die in deinen Büchern genannt werden.
[] Du hälst Bücher für eine bessere Altervorsorge, als Aktien etc..
[X] Du zeltest am Tag der neuen Bucherscheinung deines Lieblingsautor vor der Buchhandlung deines Vertrauens, um als erste ein Exemplar zu ergattern.
[X] Deine Familie und Freunde wissen nicht mehr, welches Buch sie dir zum Geburtstag schenken sollen, weil du schon alles hast.
[X] Du verbindest mit mindestens 1/4 deiner Bücher im Regal ein Ereignis, an das du dich gerne zurück erinnerst.
[X] Bei dem Wort Buch, wirst du sofort aufmerksam.
[] Deine Familie und Freunde wissen nicht mehr wie du aussiehst, weil du ständig ein Buch vor der Nase hast.
[] Menschen, die Bücher nicht mögen, magst du nicht.
[X] Du gehst auf die Lesung jedes Autors, dessen Buch du im Regal stehen hast.
[] Du benutzt Bücher als (Kuschel-) Kissen.
[X] Du vergleichst deine Freunde mit Buchcharakteren.
[X] Deine besten Freunde heißen Bertelsmann, Carlsen, Heyne, Lyx &Co. und heißen alle „Verlag“ mit Nachnamen.
[X] Dein SuB weigert sich verhement dagegen kleiner zu werden.
[] Du versuchst Buch-Flatrates mit den Verlagen auszuhandeln.
[] Du lernst eine neue Sprache, damit du nicht warten musst, bis das Buch endlich auf Deutsch erscheint.
[] Wenn du einmal ein Buch angefangen hast, legst du es bis zum Schluss nicht mehr weg.
[X] Du verleihst keine Bücher, weil du Angst hast, dass jemand deinen Lieblingen Schaden zufügen könnte.
[X] Man könnte meinen, du besitzt eine eigene Bücherei oder Buchhandlung.
[] Deine besonderen Schätze bekommen einen Platz in deiner (gesicherten) Vitrine.
[X] Wenn dich dein Partner vor die Wahl stellt „Ich oder das Buch“, antwortest du „Von welchem Buch reden wir denn?“
[] Du verbringst mehr Zeit mit Lesen als mit anderen Dingen (Job, Schlafen, Freunde und Familie).
[] Du magst keine eBooks.
[] Buchverfilmungen findest du in der Regel schlecht und du hättest es viel besser umgesetzt.
[] Du schreibst ein Buch darüber, wie es mit deinen Buchlieblingen weitergeht.
[X] Du besitzt immer noch das Buch, welches du als erstes gelesen hast.
[X] Du kennst dich besser mit der aktuellen Beststellerliste aus als die meisten Buchhändler/innen.