Der Arena-Blogger-Workshop! – Bericht

SAM_0439Als die Einladung vom Arena-Verlag zum zweiten Blogger-Workshop kam, war mir direkt klar, dass ich dabei sein muss! Leider war ich bereits zu spät, da die e-Mail noch während unseres Urlaubs eintraf und die Anmeldefrist eigentlich schon verstrichen war und so bekam ich keinen Platz mehr in Dortmund, dafür aber in Würzburg. Würzburg ist von mir aus zwar eine laaange Strecke zu fahren, aber was tut man nicht alles für seine Leidenschaft.

Ich machte mich Samstag morgen also frühzeitig auf um die 280 km rechtzeitig bis zum Mittag zum Arena Verlag zu schaffen. Viel zu früh war ich dann auch dort, musste allerdings nicht lange warten bis die nächsten Bloggerinnen (ja, es waren nur weibliche Personen anwesend ;)) eintrafen.

Der Verlag befindet sich übrigens in einer großen und schönen Villa, also überhaupt nicht so, wie man sich einen großen Verlag vielleicht vorstellt.

SAM_0430Nach großem Hallo und einem ersten Beschnuppern, immerhin kannten sich ja tatsächlich einige der Anwesenden noch nicht, ging es dann auch schon hoch in den dritten Stock des Verlags, dem Archiv. Dort oben findet man in zahlreichen Buchregalen jedes Buch des Verlags in jeder Ausgabe und Ausführung einmal. Die Tische wurden schnell noch liebevoll mit Keksen, Wasserflaschen und Tassen bestückt, die Bücherregale wurden in Augenschein genommen und der grandiose Ausblick über Würzburg bewundert.

Dann ging es auch schon los. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde in der sich alle 16 anwesenden Bloggerinnen ebenso vorstellten wie auch Daniela Kern vom Verlag und Kathrin Lange, die diesen Workshop als AutorinSAM_0438 begleitete, einigte man sich auf die formlose Anrede, was die Atmosphäre insgesamt schön auflockerte.
Daniela stellte den Verlag vor und erläuterte auch, wie es bei der Gründung 1949 zum Verlagsnamen kam. Es stimmt schon, hätte man den Verlag nach seinem Gründer benannt, wäre es zumindest im Kinder- und Jugendbuchsegment schwer geworden Fuß zu fassen, denn wer kauft schon Bilderbücher aus dem Popp-Verlag?

Auch das aktuelle Verlagsprogramm wurde kurz umrissen, bevor wir uns dann der Diskussion um das Buch von Kathrin Lange widmeten, das wir alle im Vorfeld bereits gelesen hatten. In meinem Fall und der Hälfte aller Teilnehmer war dies der aktuelle Arena-Thriller “Septembermädchen”, für die andere Hälfte handelte es sich um Kathrin Langes “Schattenflügel”.

SAM_0429Dieser direkte Austausch mit der Autorin hat mir sehr gut gefallen, wir erfuhren viel über die Entstehung und diverse Gedanken, die dahinter stecken und die man so als Leser gar nicht mitbekommt. Im weiteren Gespräch ging es nicht nur um dieses Buch, sondern auch generell um das Thema wie Rezensionen von Autoren wahr genommen werden und wie sie mit Kritik umgehen.

Zum Schluss erzählten Kathrin und Daniela noch ein wenig über Kathrins neues Projekt bei Arena, das sich wirklich sehr, sehr interessant anhört. Noch darf darüber nichts verraten werden, aber bereits im Januar ist es soweit! Also unbedingt merken und im Januar dann nach Kathrin Langes neuem Projekt Ausschau halten!

SAM_0434Ein weiteres Thema war bei diesem Workshop ebenso eine Sache, die gerade in aller Munde ist: Der Coverwechsel der Clockwork-Reihe. Gerade in der Blogger-Gemeinde war der Aufschrei groß, als die neuen Cover bekannt wurden und ich will hier gar nicht viele Worte verlieren, dass der Verlag die Cover nicht aus Langeweile geändert hat, sollte für jeden klar sein. Ich finde die Lösung mit dem zusätzlich bestellbaren Cover vom Arena-Verlag sehr gut gelöst. Fakt ist, dass die neuen Cover jetzt tatsächlich viel mehr denen ähneln, die es in anderen Ländern bereits gibt, auch hier wurden sie ja nun mehr im Film-Design gehalten und an die italienischen Cover angelehnt.
Ich kann wirklich verstehen, dass man sich ärgert, wenn mitten in einer Reihe plötzlich das Erscheinungsbild geändert wird, das geht mir nicht anders, aber was ich überhaupt nicht begreifen kann, sind die total überzogenen Reaktionen die darauf kamen. Seine Meinung kann man doch auch höflich vertreten, oder nicht? Wie auch immer, die Lösung des Arena-Verlags finde ich super und so sollte nun jeder gut bedient sein. Ich persönlich werde mich die Reihe übrigens im neuen Design zulegen, denn wenn man die Cover so real vor sich sieht und nicht nur am Monitor, dann sehen die wirklich richtig schick aus. Aber gut, das ist Geschmackssache.

SAM_0433SAM_0449In der Kaffeepause fand sich natürlich zwischendurch auch ein wenig Zeit um sich sein Buch von Kathrin Lange signieren zu lassen, die wirklich sehr sympathisch ist, ebenso wie für das ein oder andere Gespräch.

 

Insgesamt hat mir der Tag beim Arena-Verlag wirklich sehr gut gefallen und ich hätte mich wirklich geärgert, wenn ich nicht dabei gewesen wäre. Es war richtig toll mal in einen Verlag reinblicken zu können und außerdem auch viele andere nette Bloggerinnen kennen zu lernen, die man bislang hauptsächlich aus dem Internet über Facebook und natürlich ihre jeweiligen Blogs kannte.

gruppe

Oben von links nach rechts: Steffi, Alex, Katja, Sonja, Tine, Nicole (also ich selbst), Daniela, Sabrina, Damaris, Favola, Asaviel
Unten von links nach rechts: Kathin Lange, Anka, Michèle, Alice, Alexandra, Bianca

Ich bedanke mich nochmals bei allen für diesen tollen Tag, bei allen lieben Blogger-Kolleginnen und speziell bei Daniela, die das ganze total klasse organisiert und für eine tolle Stimmung gesorgt hat und natürlich auch bei Kathrin Lange, die sich die Zeit genommen hat uns den gesamten Tag zu begleiten.

Beim nächsten Mal bin ich gerne wieder dabei!

Liebe Grüße,

Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.