Camp der drei Gaben 1: Juwelenglanz von Andreas Dutter

campderdreigaben1

Impress Verlag | e-Book Ausgabe | ca. 286 Print-Seiten | 3,99 Euro | Oktober 2017 | ISBN: 978-3-646-60363-7

Inhalt

(lt. amazon.de):

**Entdecke, was wirklich in dir steckt**
Fleur Bailey führt ein ganz normales Leben, wenn man davon absieht, dass sie zu ihrem eigenen Schutz nur selten das Haus verlässt. Doch als ihre Familie wider alle Vorsichtsmaßnahmen überfallen und Fleur verschleppt wird, ändert sich ihr Dasein schlagartig. Sie erwacht in einem Ausbildungscamp für Menschen mit übernatürlichen Begabungen und erfährt, dass magische Fähigkeiten in ihr schlummern. Unglaublich, aber wahr: Sie ist eine Spirit und besitzt die Macht der Telekinese. Diese soll sie nun beherrschen lernen, um im Kampf gegen ihre größten Feinde bestehen zu können. Dass sie dabei auch dem gut aussehenden Theo näherkommt, könnte sich jedoch als gefährlich herausstellen…
Nach seinem glamourösen Einzelband »Beauty Hawk« präsentiert BookTuber Andreas Dutter nun seine neue Reihe »Camp der drei Gaben« und wartet mit allerhand einzigartigen Fantasyelementen und düsterer Campatmosphäre auf!

Gewähltes Zitat

Und zum ersten Mal erfuhr ich, dass ich das alles hier nicht mehr als Spiel ansehen konnte. Es niemals eines war. Gestorben. Das Leben ausgelöscht, als hätte man niemals gelebt . Grausamkeit erreichte ein ganz neues Level. Vor kurzer Zeit hatte ich noch mit ihm gesprochen.

(Pos. 1569)

Meine Meinung

Die junge Fleur fällt aus allen Wolken, als die eines Tages aus ihrem Elternhaus entführt wird und sich in einem Camp wieder findet, in dem es nur Menschen mit magischen Fähigkeiten gibt, die sich dort für den Kampf gegen Gestaltwandler trainieren. Das wäre für jeden Menschen schon schlimm, für Fleur ist es aber eine noch größere Katastrophe, denn sie wurde schon immer von ihren Eltern behütet wie ein Schatz und durfte selbst in Begleitung ihrer Eltern selten raus in den Welt. Nun steht sie also ganz alleine und unselbstständig wie sie erzogen wurde im Agony Grove Camp und muss sich irgendwie behaupten mit ihren neu entdeckten magischen Fähigkeiten und überleben …

Ich war sehr gespannt was uns Andreas Dutter hier bescheren würde und bin nun nach dem ersten Band schon sehr angetan! Die Idee ist zwar gewiss nicht neu, wie uns die Werbe-Botschaften mal wieder vermitteln, aber er schreibt wirklich gut und unterhaltend und die Umsetzung ist auch alles andere als langweilig oder als altbekannt abzustempeln.

Zugegeben, ein wenig hat mich das Setting dann zwischendurch an die Shadow Falls Camp-Reihe erinnert, aber tatsächlich haben diese beiden Reihen lediglich oberflächliche Gemeinsamkeiten.

Schon der Beginn hebt sich ziemlich ab, denn alleine die Vorstellung, dass jemand so aufwächst wie Fleur ist schon irre. Die ganzen Beschreibungen, wie sie sich in einer Welt, die ihr bislang verschlossen geblieben ist, zurecht findet, fand ich aber auch im Angesicht dieser Umstände wirklich gelungen. Lediglich als sich das Blatt langsam aber sicher wendet, kam es mir dann doch ein wenig zu schnell vor, aber das ist wohl auch dem generellen Tempo der Geschichte geschuldet, denn Zeit für langes Geplänkel gibt es nicht, es geht ordentlich zur Sache.

Mit wenigen Worten wurden die Figuren hier überwiegend ziemlich deutlich dargestellt. Jedenfalls konnte ich nahezu allen Protagonisten eine gewisse Rolle und Haltung zuordnen, auch denen, die eigentlich nicht allzu wichtig waren. Leider waren die Zeichen für gewisse Täuschungen aber ebenfalls recht deutlich, so dass einen der Verrat gewisser Figuren dann doch nicht mehr so sehr überraschen konnte.

Die Geschichte selbst hat Spaß gemacht und wurde – wie bereits erwähnt – mit einem ordentlichen Tempo voran getrieben. Ich bin nun wirklich gespannt auf den zweiten Band, denn der Cliffhanger am Ende war schon ziemlich gemein und man muss den nächsten Band einfach lesen, denn alleine kann der erste Band auf keinen Fall stehen blieben!

Fazit

Andreas Dutter konnte mich mit dem ersten Band der Camp der drei Gaben – Reihe total gut unterhalten! Ich mochte sowohl die Geschichte als auch die Figuren und er versteht es auch mit Worten umzugehen. Das hat einfach nur Spaß gemacht und so warte ich nun auf Band 2!

Meine Wertung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.