Blogtour zu Der Nebelmann – Tag 1

Ihr Lieben!

Kürzlich wurde mir ein besonderes Buch empfohlen! Ein Thriller, der bereits in Italien Tausende von Lesern begeistern konnte. Davon musste ich mich natürlich selbst überzeugen und freue mich euch jetzt das Buch ein wenig näher vorstellen zu können!

Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen 😉

bt_banner

Der Nebelmann von Donato Carrisi

Der Nebelmann aus dem Atrium Verlag erscheint als Hardcover Ausgabe mit Schutzumschlag und umfasst 336 Seiten.
Das Cover macht schon Lust auf mehr, es wirkt nicht nur durch das Motiv unheimlich, sondern auch durch seine Farbgebung. Das Gesicht eines Mädchens schimmert durch die Bäume hindurch, es wirkt jung, verletzlich und unschuldig. Außerdem sehen wir einen Mann im Mantel, nur von hinten. Der Nebelmann?
Das Cover verrät uns ebenso, dass die Geschichte im Winter spielt, denn die Bäume sind kahl und es liegt Schnee.

Das Cover gefällt mir unglaublich gut, denn der weiße Hintergrund mit den dunklen Bäumen, der Shilouette eines Gesichtes, sowie der eines Mannes (den man nur von hinten sieht), wirkt eindrucksvoll.

(Nina über „Der Nebelmann“)

Die Erzählweise ist eine ganz besondere, denn hier wird nicht einfach chronologisch vom Anfang bis zum Ende erzählt. Jedes Kapitel beginnt mit einem Datum und der Angabe, wie viele Tage vor oder nach dem Verschwinden vorliegen.

Was mir aber am besten an diesem Triller gefallen hat, ist das perfide Spiel, das die meisten hier spielen und das stellt der Autor perfekt heraus.

(Verena über „Der Nebelmann“)

Was passiert?

Die Geschichte beginnt damit, dass ein sehr angesehener und bis dahin erfolgreicher Ermittler blutbesudelt und augenscheinlich verwirrt von seinen ehemaligen Kollegen aufgefunden wird. Wenige Wochen zuvor war Sonderermittler Vogel noch der Star-Ermittler im Fall eines verschwundenen Mädchens, der viel Aufsehen erregt hat, der aber nie abgeschlossen wurde.
Vogel wird von einem Psychiater vernommen und erzählt nach und nach nicht nur, was sich in dieser Nacht abgespielt hat, sondern auch, wie genau die Ermittlungen im Fall der verschwundenen Anna Lou abgelaufen sind …

Wo passiert’s?

Die Geschichte spielt in einem kleinen Bergdorf in Italien. Eigentlich klingt das schön idyllisch, die Bewohner sind aber recht speziell. Die meisten von ihnen haben sich selbst zu einer religiösen Bruderschaft zusammen geschlossen, sind sehr gläubig und bleiben am liebsten unter sich. Neue Bewohner haben es in Avechot schwer angenommen zu werden und Anschluss zu finden, es sei denn, sie schließen sich dieser Gemeinschaft an.

Wem passiert’s?

Besagter Sonderermittler Vogel ist eine der Hauptpersonen in diesem Buch. Er führt alle Ermittlungen an, ist aber selbst sehr egozentrisch und nicht besonders sympathisch. Er ist eine ganz andere Ermittlerfigur, als ich sie aus bisherigen Krimis oder auch Thrillern kenne und war daher auch sehr interessant für mich.
Im Fokus der Ermittlungen steht sehr schnell Herr Martini, Lehrer der hiesigen Schule und Familienvater. Seine Familie rückt schnell in den Fokus der Ermittlungen, denn sie wohnen erst seit kurzem in Avechot und sie tragen ein Geheimnis mit sich.
Die Eltern der verschwundenen Anna Lou Kastner verhalten sich allerdings auch merkwürdig, was allerdings auch daran liegen kann, dass sie Mitglied dieser religiösen Gemeinschaft sind.
Aber auch ein Mitschüler von Anna Lou ist verdächtig, denn er folgte Anna Lou laut ihrer besten Freundin Priscilla auf Schritt und Tritt.
Stella Honer springt als Reporterin auf jeden Hinweis an und hat ihre ganz eigenen Theorien zu diesem Fall.
Als dann auch noch eine ehemalige Journalistin aus der Region ganz ähnliche Vermisstenfälle aus vergangener Zeit ins Rennen schickt, ist die Verwirrung komplett…

Der Nebelmann

dernebelmannInhalt (lt.amazon.de):
Ein abgelegenes Dorf. Sieben verschwundene Kinder. Und ein Ermittler, dem nicht zu trauen ist: Dieser Thriller hat allein in Italien mehr als hunderttausend Leserinnen und Lesern den Atem geraubt.
In einer eisigen Winternacht irrt der römische Sonderermittler Vogel mit blutbesudeltem Hemd durch die nebelverhangenen Wälder am Rand eines Dorfes. Vogel war vor einigen Wochen von Rom in die italienischen Alpen gereist, um den Verbleib eines vermissten Mädchens zu klären. Dreißig Jahre zuvor waren mehrere Kinder in den umliegenden Wäldern verschwunden, und es besteht der dringende Verdacht, dass der Mörder von damals – der im Dorf nur »Der Nebelmann« genannt wird – wieder aktiv geworden ist.
Als Vogel aufgegriffen wird, gibt er an, einen Unfall gehabt zu haben, doch das Blut an seinem Hemd stammt nicht von ihm. Ein Psychiater wird gerufen, um ihn zu befragen. Vogel beginnt zu erzählen – und sein Bericht ist ungeheuerlich.

Atrium Verlag | Gebundene Ausgabe | ca. 336 Seiten | 20,00 Euro | August 2017 | Originaltitel: La ragazza nella nebbia |Übersetzer: Karin Diemerling | ISBN: 978-3855350162

Der Autor

Donato Carrisi (1973 in Italien geboren) ist Schriftsteller, Drehbuchautor und Journalist. Er lebt in Rom und studierte Jura, wobei der sich auf Kriminologie und Verhaltensforschung spezialisierte. Er arbeitete nur kurz als Anwalt und dann als Autor und Drehbuchschreiber für Film und Fernsehen. Seine bisherigen Thriller waren ein großer Erfolg.


Gewinnspiel

Ihr habt die Chance eines von insgesamt drei Printausgaben dieses tollen Thrillers zu gewinnen!

Was ihr dafür tun müsst ist ganz einfach. In jedem Beitrag zur Blogtour findet ihr eine Frage, die ihr individuell in den Kommentaren beantworten könnt. Mit jedem Kommentar bekommt ihr ein Los und euer Name landet im Lostopf. Am Ende könnte euer Name also fünf Mal im Lostopf gelandet sein.

Meine Frage an euch:

Was macht für euch einen guten Thriller aus?

Keine Sorge, es gibt keine falschen Antworten 😉
Die Teilnahme ist bis einschließlich zum 13. August 2017 möglich! Die Gewinner werden Tag darauf auf der Agentur-Seite bekannt gegeben.

Teilnahmebedingungen
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

 

>>>Zu allen Blogtour-Stationen<<<

Banner

18 thoughts on “Blogtour zu Der Nebelmann – Tag 1

  1. Pingback: Der Nebelmann von Donato Carrisi - netzwerk-agentur-bookmark.com

  2. Ein guter Thriller muss für mich in erster Linie Atmosphäre und Spannung haben und das von Anfang an. Ich finde es gut, wenn zb schon der Prolog mitten in der Handlung beginnt oder mit einem Mord 😀 Gefühle in einem Thriller sind gut, aber keine Liebesgeschichte ^^

  3. Hallöchen.
    Ich erwarte das es Spannend,fesselnd bis zum Schluss mit Überraschungen und auch fröhlichen und heiteren Szenen ist.
    LG..Jenny

  4. Hallo Nicole,

    vielen Dank für deinen Beitrag.

    Ein guter Thriller… Im Prinzip muss er mich unterhalten und nicht vorauszusehen sein. Ob jetzt blutig oder mit subtilen Horror oder Psychospielchen, all das kann spannend sein. Am liebsten sind mir Wendungen mit dem Wtf Effekt. 😉

    Liebe Grüße

    Silke

  5. Hi,

    was für mich ein guter Thriller haben muss? Da ich ziemlich viele bis jetzt gelesen habe, muss für mich auf alle Fälle keine Langeweile aufkommen. Klar darf es mal ruhigere Kapitel geben, weil durchgehend Action ist auch unrealistisch, aber es muss trotzdem immer eine gewissen Spannung da sein. Und was ich selbst liebe ist, wenn man miträtseln kann und sich selbst immer mehr in Fragen verstrickt! Das ist meeeega, wenn das Buch gut aufgebaut ist!!!!

    Lg

    Gaby

  6. Hallo Nicole,
    das Buch hört sich vielversprechend an.
    Ich mag an Thrillern besonders, wenn es unerwartete Wendungen gibt. Also, richtige WOW-Effekte beim Lesen 🙂 Es sollte demnach nicht von vornherein klar sein, wer der Täter ist.
    Viele Grüße,
    Melanie

  7. Hey 🙂

    Ein guter thriller muss viiiel.spannung und Nervenkitzel haben….das Adrenalin muss nur so strömen in mir 😊

    Liebe grüße Carina

  8. Pingback: [Ankündigung] [Blogtour] *** Der Nebelmann *** und *** Mein Leben als Hoffnungsträger *** – BOOKS AND CATS

  9. Huhu

    Also ich bin kein thriller kenner aber so ab und zu kommt mir doch ein guter unter auf den ich richtig Lust habe. Ein guter thriller muss den richtigen spannungsbogen haben, er muss aussergewöhnliche twists haben, auf die man hätte kommen können, nichts total abgefahrenes wo man sich als leser veräppelt fühlt weil es unsinnig ist.

    Liebe grüsse

    Giulia

  10. Pingback: Ankündigung der Blogtour "Der Nebelmann" - Manjas Buchregal

  11. Hallo,
    für mich muss ein Thriller nicht so leicht zu durchschauen sein, überraschen können, Wendungen haben, natürlich auch spannend sein, die Protagonisten dürfen nicht zu stereotyp sein und natürlich muss er mich unterhalten.

    Liebe Grüße, Jutta

  12. Hallo und vielen Dank für diesen schönen Auftakt zur Blogtour! Für mich macht einen guten Thriller eine spannende Story, glaubwürdige Charaktere, viele Überraschungsmomente und eine tolle Grundidee aus. Ich liebe richtige Page-Turner, die ich nicht aus der Hand legen möchte.

    Liebe Grüße
    Katja

  13. Hallo ,

    vielen Dank für Deinen Beitrag.
    Ein guter Thriller muss für mich spannend , interessant und
    fesselnd sein und mich überraschen.

    Liebe Grüße Margareta (Stern44 )

  14. Hallo,

    ein Thriller sollte natürlich spannend sein. Am liebsten eine unerwartete Wendung und das der Mörder bis zum Schluss nicht erraten werden kann. Aber auch sympatische Charaktere – denn egal wie gut das Buch wenn die Person so unsympatisch ist es nicht förderlich für das Buch.

    Lg Bonnie

  15. Egal ob Thriller oder anderes Genre…für mich ist ein gutes Buch, wenn es mich von Anfang an in seinen Bann zieht.
    Wenn ich das Gefühl habe, Teil dieser Geschichte zu sein, dann ist es ein richtig tolles Buch.

  16. Hallo,

    ein guter Thriller braucht eine fesselnde Handlung, die mich von Anfang an begeistern kann… auch die Figuren sollten anschaulich dargestellt werden, sodass man eine Beziehung zu ihnen aufbauen kann 🙂

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.